Aktuelle Zeit: Do 6. Aug 2020, 02:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Fr 17. Dez 2010, 17:36 
Offline
Mitglied

Registriert: Sa 30. Okt 2010, 20:52
Beiträge: 15
hust* OFF-TOPIC!

Also ich finde ChrisZ's Ansichten grenzwertig und man sollte nicht mehr darauf eingehen. Jedenfalls nicht HIER. Spiegel Online u.a. sind perfekt für solche Diskussionen.
... oder meinetwegen im Smalltalk-Bereich -.-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 17. Dez 2010, 17:36 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Fr 17. Dez 2010, 19:40 
Offline
Meister der Worte

Registriert: Mo 15. Dez 2008, 18:43
Beiträge: 692
chriSZ hat geschrieben:
Imago hat geschrieben:
Die Entwicklung der Geburten dürften in sämtlichen Nationen ähnlich Verlaufen.
??!? Überhaupt nicht.. :lol:
Diese Aussage war in Zusammenhang mit dem Voranschreiten der Hygienebestimmungen und der Verringerung der Kindersterblichkeit zu betrachten.

irgendwer hat geschrieben:
von daher ist es wirklich, und da will ich jetzt mal, weil du da evtl besser drauf ansprichst, autoritär argumentieren: ich hab mehr ahnung davon. du liegst falsch punkt.
Ein wunderbar einleuchtendes "Argument".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Fr 17. Dez 2010, 21:54 
Offline
Weiser

Registriert: Fr 19. Mär 2010, 00:32
Beiträge: 1285
Imago hat geschrieben:
irgendwer hat geschrieben:
von daher ist es wirklich, und da will ich jetzt mal, weil du da evtl besser drauf ansprichst, autoritär argumentieren: ich hab mehr ahnung davon. du liegst falsch punkt.
Ein wunderbar einleuchtendes "Argument".


ja mist, hab mal wieder zu schlampig geschrieben. aber ich denk ihr bekommt den satzbau schon gefixt :D
naja, der witz dabei war, dass es eine anspielung sein sollte, an ane zeit in der sowohl rassismus und autoritätsgläubigkeit vorherrschend waren. von daher kann man den rassisten evtl mit autorität rumkriegen, wenn schon nicht mit gesundem menschenverstand :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Fr 17. Dez 2010, 22:18 
Offline
Erfahrener Schreiber
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Jun 2010, 23:17
Beiträge: 134
irgendwer hat geschrieben:
das war purer zufall, dass gerade wir mit dem fortschrittt voranpreschen. es gab zeiten da waren die chinesen vorne dran, dann gabs zeiten, da war es der islam. wir sind so gesehen nichts besonderes. und was für eine hautfarbe die leute haben ist doch scheiss egal. solange sie gut integriert sind passt das. auf die inneren werte kommts an.

Also das mit dem Islam und der Mathematik finde ich echt lächerlich.. Alleine von der Religion her würde das nicht passen. Lies, was der Koran über Bildung sagt.

irgendwer hat geschrieben:
die usa z.b. haben ja auch ne höhere rate als wir.

Du siehst wieder nur die ganze Bevölkerung. Sieh dir an, wie's mit den Weißen steht und dann die Geburtenrate der Hispanos.

irgendwer hat geschrieben:
was unterscheidet denn körperlich einen afrikaner von einem mitteleuropäer? das sind ein paar kleine details, wie hautfarbe, haare, evtl körpergröße(wobei da gibts ja schon große unterschiede zwischen rom und stockholm), (schwanzlänge? :D ).

Er unterscheidet sich vom Europiden gerade noch so viel, um den Negriden als Rasse zu bezeichnen. Wären da mehr Unterschiede dann wäre das ja eine andere Spezies. Unterschiedlicher kann eine Rasse nicht sein.. würden dann noch Wollhaare am ganzen Körper und ein Segel auf dem Kopf fehlen.

irgendwer hat geschrieben:
und naja, das wars dann schon. ich denke das hauptding ist die hautfarbe.

Es ist nur das, was sofort ins Auge sticht, sonst nichts. Es gibt da noch viel mehr..
http://www.google.at/images?q=albino+ni ... 24&bih=615

irgendwer hat geschrieben:
ein stück weit intelligenz(nein, die sind nicht dümmer als wir!)

Die Grundlage auf die Intelligenz aufbaut ist zum großen Teil erbbar. Nachdem die ''Schwarzafrikaner'' in den letzten Jahren wenig geleistet haben, ist die Intelligenz dort zum Großteil ein Problem. Was natürlich nicht heißt, dass es keine negriden Studenten gibt.

irgendwer hat geschrieben:
von daher ist es wirklich, und da will ich jetzt mal, weil du da evtl besser drauf ansprichst, autoritär argumentieren: ich hab mehr ahnung davon. du liegst falsch punkt.

Du Faschist! :P Beim nächsten Thema hast du vielleicht wieder recht. :)

irgendwer hat geschrieben:
so und an dem punkt frag ich mich, ob du es wirklich ernst meinst was du schreibst oder ob du nur ein troll bist... du wärst also dafür, dass die noch versklavt sind, keine rechte haben?! wenn du das mit ja beantwortest, ist die diskussion mit dir beeendet.

Ich mag keine Sklaven. Beenden wir die Diskussion. :winke: :)

irgendwer hat geschrieben:
und verdammt ja: wir kommen alle aus afrika! willst du jetzt auch noch die evolution ein zweifel ziehen?!

Nein, du und ich.. wir sind nicht aus Afrika. :cry:
Die Evolution ist nur ein Instrument der Täuschung. Aber das verstehst du noch nicht. ;)

irgendwer hat geschrieben:
so, an alle anderen: schreibt einfach weiter zum eigentlichen threadthema. mein ziel wars echt nicht über rassismus zu reden, aber ich konnte das falsche zeug echt nicht unkommentiert lassen. da schämt man sich ja schon fast...

Genau, kümmert euch nicht um dieses Thema. Es scheint hier wohl sowieso auf zu wenig Verständnis zu stoßen. Kein Angst, ich schäme mich auch, nur genau aus umgekehrtem Grund.

_________________
Aus den Scherben von gestern wurde die Kraft von heute.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Fr 17. Dez 2010, 22:43 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Mo 26. Jul 2010, 03:58
Beiträge: 285
chriSZ hat geschrieben:
Finde ich überhaupt nicht oke. Die Emanzipation der Frauen ist Schuld an der niedrigen Geburtenrate der weißen, westlichen Bevölkerung auf der Welt. Dies führt letztlich zum Aussterben der europiden Völker Europas.
Die niedrigen Geburtenraten der Industrie Staaten haben vielerlei Gründe, auf jeden Fall sind sie bekannt und bewusst gesteuert.

irgendwer hat geschrieben:
und wieso darf man mit den meisten frauen keine ernsten gespräche anfangen, ohne dass sie die augen rollt. immer dieses belanglose blabla..
Nun, so was kenne ich auch von Männern, eigentlich sind fast alle Menschen so. Belanglosigkeit gehört zum guten Spiel. Ist zwar schlimm, aber wohl kaum zu ändern.

chriSZ hat geschrieben:
Nord hat geschrieben:
ich denke hierbei nicht in rassen, da es absolut keinen sinn macht und dumm ist. ja auf der welt werdens immer mehr menschen, warum sollten die europäer jetzt diesen fehler mitmachen, damit die natur nur umso schneller zusammen bricht?

Es macht keinen Sinn? Ich verwende das Wort ''Rasse'' da ich alles kurz und bündig unter einen Hut bringen will, also nicht nur Hautfarbe (wie viele meinen), sondern auch Gesichtsstruktur, Haarstruktur etc.
Auch Plattfüße sind bei Negriden häufiger, als bei anderen Großrassen.
Ist zwar nicht deckungsgleich, aber stattdessen kann man das doch auch zu "ethnische Gruppen" oder "Kulturen" subsummieren. Das kränkt den strebsamen Globalisten nicht so sehr ;)

vancy hat geschrieben:
Zitat:
frauen sind viel seltener politisch angagiert, interessieren sich sonst oft wenig für die welt und haben ein unglaubliches interesse an banalem,

Weniger Interessieren weiß ich nicht, weniger engagieren (zumindest politisch) mag sein. Das hat aber war mit mangeldem Interesse an Macht zu tun. Den meisten Frauen ist Macht relativ egal.

Ich würde sagen, wenn, dann meist eine anders geartete Macht ... oder indirekt.

vancy hat geschrieben:
Zitat:
sind weniger belastbar, tendenziell emotional instabil

Völliger Blödsinn. Dafür musst die Drogen, Alkohol- Selbstmord-Statistiken etc. ansehen. Ich bin überzeugt, dass Frauen wesentlich stabiler sind. Sie reden nur offener drüber, wenn doch mal der Schuh drückt. Ich kenne viele Fälle aus dem privaten Umfeld, in denen Männer in Krisensituationen resegnieren und Frauen handeln (müssen.)
Interessant, der Ansatz, dass Frauen damit offener umgehen.
Den Eindruck habe ich auch oft gewonnen.

vancy hat geschrieben:
Zitat:
spielen nicht in bands

Warum das so ist, frage ich mich allerdings auch.
Hm ist das denn wirklich so?
Im Grunde ist eine klassische Band ja eher ein handwerkliches "Geschäft".
Trifft das eventuell auf den übergeordneten Bereich "Musik" nicht mehr so zu?

irgendwer hat geschrieben:
chriSZ hat geschrieben:
Mit einer kleinen politischen Umgestaltung lässt sich vieles machen. Ich würde zum Beispiel die alleinerziehenden Hausfrauen so unterstützen, dass sie nicht arbeiten brauchen und sich voll und ganz um ihre Kinder kümmern können. Wir brauchen Kinder, und zwar eigene! Deutsche Familien müssen mehr gefördert werden.

wieso müssen deutsche familien gefördert werden? und wieso mehr kinder? ich finde deutschland sollte sich mal auf 10mio einwohner gesundschrumpfen. überbevölkerung stinkt. und wieso gerade deutsche? sind wir irgendwie toller als andere?
In dem Fall ist weniger wirklich mehr, aber so einfach ist das nicht. Unsere Politik (DLand ist darin Spitzenreiter) gaukelt stetig Märchen von Fachkräfte- und Arbeitermangel vor, die eine nahezu unbegrenzte Zuwanderung rechtfertigen. Das hat negative ökonomische, ökologische, wirtschaftliche und kulturelle Folgen.
MMn haben erzwungene Multikulturen den Zweck, Kulturen zu vernichten und letztendlich die entstandenen "Gesellschaften" in vielerlei Hinsicht kontrollierbarer zu halten und jegliche Wehrhaftigkeit unmöglich zu machen.
Exzessiver Multikulti ist faschistisch und auch ein Mittel von Faschisten ... ein Mittel zur Macht.
Außerdem sollte man dem Begriff nicht mit so einem Abstand begegnen, wir leben schließlich in einem faschistoiden System, ist nur gut verdeckt.
Aber das führt politisch hier zu weit ...

chriSZ hat geschrieben:
Da bin ich anderer Meinung. Wenn du dir die Bevölkerung von China, Indien oder Afrika ansiehst, dann merke ich nichts von irgendeiner ''naturgesteuerten Regulierung'' oder sonst was. Das einzige was sein kann ist, dass bei einer verhältnismäßig großen Bevölkerung, die hygienisch nicht gerade tiptop ist, die Sterblichkeitsrate größer ist.
Ich bin sowieso der Meinung, der Mensch ist ein gescheitertes Experiment und unsere jetzige "Hochkultur" (soweit man diesen positiven Begriff dafür verwenden sollte) geht hoffentlich bald ihrem Ende entgegen ... wie schon viele zuvor.

irgendwer hat geschrieben:
und verdammt ja: wir kommen alle aus afrika! willst du jetzt auch noch die evolution ein zweifel ziehen?!
... und stammen alle von Affen ab ...
Deshalb sind wir auch Kannibalen, weil wir Affen futtern ... oder schweigt man bei diesem Punkt die angebliche Verwandtschaft gerne tot?
Egal wie etabliert, ich traue den gängigen Theorien der Menschwerdung nicht 100%. Insbesondere in Bezug auf Ernährung und Leben, interpretiert aus Omnivoren Sicht.

irgendwer hat geschrieben:
das war purer zufall, dass gerade wir mit dem fortschrittt voranpreschen. es gab zeiten da waren die chinesen vorne dran, dann gabs zeiten, da war es der islam. wir sind so gesehen nichts besonderes. und was für eine hautfarbe die leute haben ist doch scheiss egal. solange sie gut integriert sind passt das. auf die inneren werte kommts an.

chriSZ hat geschrieben:
Also das mit dem Islam und der Mathematik finde ich echt lächerlich.. Alleine von der Religion her würde das nicht passen. Lies, was der Koran über Bildung sagt.
Geht nicht so unkritisch mit dem "Fortschritt" um!
Bedenkt, was insbesondere technologischer Fortschritt auf Dauer und in gesamtheitlicher Betrachtung für zahlreiche Rückschritte bringt. *Wir* sind nicht Alles auf diesem Planeten.

chriSZ hat geschrieben:
Ich mag keine Sklaven. Beenden wir die Diskussion. :winke: :)
Wir sind alle Sklaven, nur in dem bedauerlichen Zustand dies nicht zu bemerken.


...back to topic!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Fr 17. Dez 2010, 23:40 
Offline
Erfahrener Schreiber
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Jun 2010, 23:17
Beiträge: 134
Trulfaer hat geschrieben:
Insbesondere in Bezug auf Ernährung und Leben, interpretiert aus Omnivoren Sicht.

Wie meinst du das? Also ich mein schon, dass wir Allesfresser sind, jedoch eher zum Fleisch tendieren, wenn wir uns unsere darmlänge ansehen.

Trulfaer hat geschrieben:
Wir sind alle Sklaven, nur in dem bedauerlichen Zustand dies nicht zu bemerken.

Deswegen mag ich keine. :)

Trulfaer hat geschrieben:
Nun, so was kenne ich auch von Männern, eigentlich sind fast alle Menschen so. Belanglosigkeit gehört zum guten Spiel. Ist zwar schlimm, aber wohl kaum zu ändern.

Wenn ich so überlege, dann muss ich dem teilweise zustimmen. Vielleicht kommt meine Meinung über Frauen diesbezüglich nur deshalb, da ich aufgrund der geringen Kontakte zu Frauen eher auf die ''typische diskussionsunreife Frau'' treffe. Trotzdem glaube ich, dass es bei Frauen etwas mehr so desinteressierte Diskussionsmuffel gibt.

_________________
Aus den Scherben von gestern wurde die Kraft von heute.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Fr 17. Dez 2010, 23:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Dez 2008, 13:36
Beiträge: 2018
Wohnort: Aldingen
Zitat:
Also das mit dem Islam und der Mathematik finde ich echt lächerlich.. Alleine von der Religion her würde das nicht passen. Lies, was der Koran über Bildung sagt.


das war im christentum auch nicht anderst vor nen paar huntert jahren...

Zitat:
Er unterscheidet sich vom Europiden gerade noch so viel, um den Negriden als Rasse zu bezeichnen. Wären da mehr Unterschiede dann wäre das ja eine andere Spezies.


sind mann und frau dann unterschiedliche spezies? schließlich sind die unterschiede da noch viel größer...

_________________
ein "wir gefühl" verbinde uns so sagt man mir allein glaube ich es nicht.

Erlerne die Sprache der Verschwiegenen und gebe ihnen eine Stimme.
http://www.loveshy.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Fr 17. Dez 2010, 23:53 
Offline
Erfahrener Schreiber
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Jun 2010, 23:17
Beiträge: 134
Nord hat geschrieben:
das war im christentum auch nicht anderst vor nen paar huntert jahren...

Nur ist es ein Unterschied, ob es dazuinterpretiert bzw. verfälscht wurde, oder ob es in den grundlegenden ''Heiligen Schriften'' drinnen steht. In der Bibel steht es nicht und im Koran schon.

Nord hat geschrieben:
sind mann und frau dann unterschiedliche spezies? schließlich sind die unterschiede da noch viel größer...

Also dass Weibchen und Männchen sich unterscheiden beim Menschen, davon geh ich mal aus.. :roll:

_________________
Aus den Scherben von gestern wurde die Kraft von heute.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Fr 17. Dez 2010, 23:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Dez 2008, 13:36
Beiträge: 2018
Wohnort: Aldingen
Zitat:
Nur ist es ein Unterschied, ob es dazuinterpretiert bzw. verfälscht wurde, oder ob es in den grundlegenden ''Heiligen Schriften'' drinnen steht. In der Bibel steht es nicht und im Koran schon.


was lediglich ein rein theoretischer unterschied ist. es kommt doch nicht drauf an was in dem einen oder anderen buch nun genau drin steht, sondern wie das interpretiert wird und vorallem welche priorität man dem ganzen gibt.

Zitat:
Also dass Weibchen und Männchen sich unterscheiden beim Menschen, davon geh ich mal aus..


was meine frage absolut nicht beantwortet...

_________________
ein "wir gefühl" verbinde uns so sagt man mir allein glaube ich es nicht.

Erlerne die Sprache der Verschwiegenen und gebe ihnen eine Stimme.
http://www.loveshy.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Sa 18. Dez 2010, 00:26 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Mo 26. Jul 2010, 03:58
Beiträge: 285
chriSZ hat geschrieben:
Trulfaer hat geschrieben:
Insbesondere in Bezug auf Ernährung und Leben, interpretiert aus Omnivoren Sicht.

Wie meinst du das? Also ich mein schon, dass wir Allesfresser sind, jedoch eher zum Fleisch tendieren, wenn wir uns unsere darmlänge ansehen.
Da divergieren die Meinungen schon. Wobei Meinungen untertrieben ist, da eher eine wissenschaftliche Angelegenheit.
Aber das würde zu weit führen und erfahrungsgemäß verharren die Fronten in ihren Gräben ... ;)

chriSZ hat geschrieben:
Trulfaer hat geschrieben:
Nun, so was kenne ich auch von Männern, eigentlich sind fast alle Menschen so. Belanglosigkeit gehört zum guten Spiel. Ist zwar schlimm, aber wohl kaum zu ändern.

Wenn ich so überlege, dann muss ich dem teilweise zustimmen. Vielleicht kommt meine Meinung über Frauen diesbezüglich nur deshalb, da ich aufgrund der geringen Kontakte zu Frauen eher auf die ''typische diskussionsunreife Frau'' treffe. Trotzdem glaube ich, dass es bei Frauen etwas mehr so desinteressierte Diskussionsmuffel gibt.
Hm mir ist eigentlich noch Niemand begegnet, mit dem man mal so richtig diskutieren konnte.
Im Übrigen gibt es auch Menschen, die einen scheinbar unersättlichen Kommunikationsbedarf zu haben scheinen. Bei denen fällt mir häufig auf, dass diese zwar viel reden können, sich aber sehr oft wiederholen und überhaupt viel *Luft* quasseln. Belangloses hald :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Sa 18. Dez 2010, 01:42 
Offline
Meister der Worte

Registriert: Mo 15. Dez 2008, 11:43
Beiträge: 823
irgendwer hat geschrieben:
vancy hat geschrieben:
Weniger Interessieren weiß ich nicht, weniger engagieren (zumindest politisch) mag sein. Das hat aber war mit mangeldem Interesse an Macht zu tun. Den meisten Frauen ist Macht relativ egal.

wenn das so ist, dann dürfte brauchts auch keinen zu wundern, wieso frauen in jobs schlechter dastehen. und wenn es wirklich so ist, dass sind frauen schlechter qualifitiert um z.b. manager zu sein.


Ne, wundert mich auch nicht. Ich sehe ja die Leute um mich herum, die es seit dem Studium darauf anlegen, Karriere zu machen. Leben im Flugzeug und im Zug, bereiten nachts um drei irgendwelche Präsentationen für Kunden vor, verdienen ein schweine Geld und haben kaum Zeit es auszugeben. Von menschlichen Konflikten auf dem Karriereweg mal ganz abgesehen. Ne, kein Interesse. Hab sogar schon mal zwei ältere Männer getroffen, die zurückstufen haben lassen, weil sie keinen Bock mehr auf den Posten hatten. Ich glaube, Frauen sind nicht schlechter qualifiziert. Sie könnten das wahrscheinlich, aber wollen es nicht.
Wobei ich sagen muss, dass ich überwiegend vom BWL-Bereich spreche. Die Arbeitsbedingungen für Ingenieure sind wohl etwas besser.
Ich war auch bei einem Vortrag zu dem Thema. Ein Headhunter meinte, er sucht geziehlt nach Frauen für hohe Mangerposten, aber er findet kaum welche. Deswegen halte ich Quoten auch für Quatsch. Dass sich Netzwerke für Frauen bilden, die Karriere machen wollen halte ich allerdings für sinnvoll, denn die haben die Männer schließlich schon seit Jahrzehnten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Sa 18. Dez 2010, 01:47 
Offline
Weiser

Registriert: Fr 19. Mär 2010, 00:32
Beiträge: 1285
ok, es reicht, ich steige aus der sachlichen diskussion aus. das ausmaß an bullshit überschreitet definitiv meine toleranz. mir ist jede diskussionsmuffelin lieber, als leute wie chris, die nicht nur absoluten blödsinn erzählen, sondern, ohne wenn und aber rassisten sind. normal hab ich die meinung meinungsfreiheit ist ein gut und jede noch so idiotische meinung muss aussprechbar sein. ich bleib auch dabei, jedoch tut es mir bei leuten wir dir echt weh. es haben haben sich nicht so viele große leute den arsch aufgerissen für freiheit, meinungsfreiheit, wohlstand und erkenntnis, nur damit dann deppen wie du so eine debile grüze verzapfen können. das einzige was verhindert, dass mir völlig die sicherung durchbrennt ist, dass ich fast nicht glauben kann, dass du das wirklich meinst was du schreibst. niemand kann wirklich so unfassbaren bullshit glauben wie du. eigentlich musst du ein fake sein. und jetzt scheiss mal auf sachlichkeit und umgangston: falls du es ernst meinst: du bist einfach strohdumm, einfältig und, um es mal rassistisch zu formulieren, damit dus auch verstehst, eine schande für den genpool der menschheit.
natürlich wirst du meine sachliche, wie auch die unsachliche kritik in dein kranken weltbild einspinnen. vermutlich bestärke ich dich nur durch meine aversion. aber ich musste das jetzt einfach mal loswerden. du bist bestenfalls dumm, schlimmstenfalls eine gefahr für die gesellschaft.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Sa 18. Dez 2010, 01:49 
Offline
Weiser

Registriert: Fr 19. Mär 2010, 00:32
Beiträge: 1285
der post galt jetzt natürlich nicht vancy ;)

@vancy: ja, seh ich ähnlich so. ich persönlich hab ich nicht das ziel mich so tot zu arbeiten. ich denke da muss man schwer geldgeil sein. und das ist das was man als manager sein muss. man muss gewisse zweifelhafte charaktereigenschaften haben. von daher spricht das ja sogar fpr die frauen, dass sie da nicht so reindrängen :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Sa 18. Dez 2010, 02:42 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Mo 26. Jul 2010, 03:58
Beiträge: 285
vancy hat geschrieben:
Ne, wundert mich auch nicht. Ich sehe ja die Leute um mich herum, die es seit dem Studium darauf anlegen, Karriere zu machen. Leben im Flugzeug und im Zug, bereiten nachts um drei irgendwelche Präsentationen für Kunden vor, verdienen ein schweine Geld und haben kaum Zeit es auszugeben. Von menschlichen Konflikten auf dem Karriereweg mal ganz abgesehen.
Ja, so ist das. Das ist leider die Hauptbedingung: man muss den Anforderungen gerecht werden und zuverlässig funktionieren.
Da stellt man sich natürlich die Frage: "Wofür das Ganze überhaupt?"

irgendwer hat geschrieben:
[...]eine schande für den genpool der menschheit.
Na ein Glück, dass wir jetzt in der Lage sind, unser Erbgut zusätzlich auf direktem Wege zuverlässig zu verhunzen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Sa 18. Dez 2010, 09:21 
Offline
Erfahrener Schreiber
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Jun 2010, 23:17
Beiträge: 134
irgendwer hat geschrieben:
falls du es ernst meinst: du bist einfach strohdumm, einfältig und, um es mal rassistisch zu formulieren, damit dus auch verstehst, eine schande für den genpool der menschheit.
natürlich wirst du meine sachliche, wie auch die unsachliche kritik in dein kranken weltbild einspinnen. vermutlich bestärke ich dich nur durch meine aversion. aber ich musste das jetzt einfach mal loswerden. du bist bestenfalls dumm, schlimmstenfalls eine gefahr für die gesellschaft.

Das ist wieder typisch, dass so Langhaaraffen wie du Rassisten gleich als ''dumm'' bezeichnen. Eine politische Meinung oder Weltanschauung hat nichts mit Intelligenz zu tun, sie haben nur andere Wertevorstellungen, aber so weit denkst du nicht. Die Gefahr für die Gesellschaft stellt der dar, der mit dem Strom der Globalisierung mitschwimmt und seine Pflicht vergisst.

_________________
Aus den Scherben von gestern wurde die Kraft von heute.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Sa 18. Dez 2010, 09:58 
Offline
Erfahrener Schreiber
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Apr 2010, 10:21
Beiträge: 141
chriSZ hat geschrieben:
Das ist wieder typisch, dass so Langhaaraffen wie du Rassisten gleich als ''dumm'' bezeichnen. Eine politische Meinung oder Weltanschauung hat nichts mit Intelligenz zu tun, sie haben nur andere Wertevorstellungen, aber so weit denkst du nicht. Die Gefahr für die Gesellschaft stellt der dar, der mit dem Strom der Globalisierung mitschwimmt und seine Pflicht vergisst.

"Langhaaraffen" ist eine Beleidigung (was für ein Niveau). Ich finde Deine Beiträge zu radikal. Was ist, wenn Du mal einen schweren Unfall hast, gelähmt bist und im Rollstuhl landest? Dann wirst Du wahrscheinl. lebensunwert. Oder Deine Ahnentafel/ Ariernachweis weisen einige "Unregelmässigkeiten" auf. Hast Du mal Ahnenforschung betrieben, ob Dein Stammbaum über mehrere Generationen rein deutsch ist?

Sarazzin z.B. hat meiner Meinung nach hugenottische Vorfahren (also irgendwie auch Asylanten).

Die Globalisierung tut uns wirklich nicht gut (Dumpinglöhne und Sozialabbau). Sie hilft nur den Industrieellen dabei, ihre Gewinne zu maximieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Sa 18. Dez 2010, 12:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Dez 2008, 13:36
Beiträge: 2018
Wohnort: Aldingen
so und hier ist jetzt mit den beleidigungen schluss. und zwar von allen!
und jetzt kommen wir zum thema zurück sonst ist hier demnächst dicht.

_________________
ein "wir gefühl" verbinde uns so sagt man mir allein glaube ich es nicht.

Erlerne die Sprache der Verschwiegenen und gebe ihnen eine Stimme.
http://www.loveshy.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Sa 18. Dez 2010, 13:30 
Offline
Meister der Worte

Registriert: Mo 15. Dez 2008, 11:43
Beiträge: 823
chriSZ hat geschrieben:
Das ist wieder typisch, dass so Langhaaraffen wie du Rassisten gleich als ''dumm'' bezeichnen. Eine politische Meinung oder Weltanschauung hat nichts mit Intelligenz zu tun, sie haben nur andere Wertevorstellungen, aber so weit denkst du nicht. Die Gefahr für die Gesellschaft stellt der dar, der mit dem Strom der Globalisierung mitschwimmt und seine Pflicht vergisst.


Also dich und irgendwer gegeneinander einen IQ-Test machen zu lassen - da würde ich glatt Geld wetten. Das wäre ne recht sichere Sache ;)
Und natürlich sind nicht alle Rassisten dumm. Die Anführer sind es wahrscheinlich nicht. Aber das ist so ähnlich wie in der Kirche - die erzählen den Dummen was sie tun und zu glauben haben - ob sie selber dran glauben spielt eigentlich keine Rolle. Womit wir wieder beim Macht-Streben wären.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Sa 18. Dez 2010, 15:04 
Offline
Erfahrener Schreiber
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Apr 2010, 10:21
Beiträge: 141
Nord hat geschrieben:
und jetzt kommen wir zum thema zurück sonst ist hier demnächst dicht.

Bloss das nicht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: das frauenbild
BeitragVerfasst: Sa 18. Dez 2010, 15:50 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Mo 26. Jul 2010, 03:58
Beiträge: 285
vancy hat geschrieben:
Also dich und irgendwer gegeneinander einen IQ-Test machen zu lassen - da würde ich glatt Geld wetten. Das wäre ne recht sichere Sache ;)
Weiß nicht, ich halte von IQ Tests nicht viel, spielt da doch der Faktor Zeit zu stark mit.

Ist natürlich total naiv und idiotisch von irgendwer, von einer Weltanschauung auf Intelligenz zu schließen (das spricht von Unkenntnis). Ebenso die überflüssige Verallgemeinerung von ChriSZ.
Wahrscheinlich fehlt es Euch einfach an Weitblick ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

komisches frauenbild/menschsein/philisophiestunde
Forum: Alles Theoretische
Autor: komisch
Antworten: 32

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz