Aktuelle Zeit: Mi 26. Jun 2019, 22:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 580 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 58  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Do 13. Sep 2012, 20:09 
Hi!
Ja... das mit dem Erlernen von Techniken, habe ich auch erst gedacht... bis dann dieses Turnier kam... Seitdem... naja weiß ich eben nichtmehr, wie ich diesen Sport finden soll...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 13. Sep 2012, 20:09 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Do 13. Sep 2012, 21:08 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 17:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
@ Gast.

Eine ganz neutrale freundin wird sie selten sein, auch nicht von anfang; meist fühle ich mich schon schnell zu ihr hingezogen, aber bei nur seksuelle anziehungskraft fehlen bei mir halt zwei essentielle komponenten - die freundschaftliche und die empathische, und um das zu entwickeln brauch ich halt etwas zeit. Meist entwickeln bei mir alle komponenten eher parallel; ein frau die ich von anfang an nicht attraktiv finde, da wird ich mich auch über ein freundschaft nicht verlieben. Ich hatte mehrere sehr gute freundinnen in den ich mich nie verliebt habe, und da hat die seksuelle komponente auch bei mir von anfang an schon komplett gefehlt.

Gut, wanns denn auf all diese drei pfunkte bei mir funkt habe ich ein pfunkt erreicht das ich für mich als verliebtheit definiere - also etwas das über reiner lust schon weit hinaus geht und schon etwas näher an liebe kommt. Es ist also nie dem fall das ich diese frau während der 'kumpelfase' als geschlechtsneutrales wesen sehe. Eher ist sie eine verliebtheit in entstehung. Da ich mich in dieser fase meist eher noch zurückhalte kriegt die frau das nicht immer mit, und nimmt sie zu unrechte an das ich überhaupt keine seksuelle interesse in sie hätte, und schiebt sie mich in diesen gefürchteten friend-zone. Für mich ist die empatische faktor wahrscheinlich die wichtigste - ein pfunkt wo das wohlbefinden dieser frau wichtig für mich wird und ich eine wirkliche interesse entwickele für was in sie umgeht. Ohne das geht bei mir eigentlich gar nichts. Aus eine anderen beitrag die ich von dir gelesen habe wirst du es warscheinlich mit mir uneins sein, aber seks nur aus lust ist für meinen geschmack halt zu leer und bedeutungslos, dazu brauche ich mehr als ein reines kribbeln in bauch, muß die frau mit wem ich schlafe als person für mich wichtig geworden sein.

Aus eine freundschaft eine beziehung machen, daran müß ich bestimmt noch arbeiten. Die erotische komponente die bei mir von anfang an schon latent da ist müß ich in die frau noch wecken, und wie ich da dran gehen soll, weiß ich noch nicht - wird von frau bis frau auch wahrscheinlich unterschiedlich sein. Irgendwie müß ich sie so weit kriegen mich nicht länger als kumpel aber als seksuelles wesen zu sehen - mit null erfahrung als AB schon mal eine herausforderung.
Mit frechen flirts alleine habe ich es nicht geschafft.

Na ja, bevor das zum wirklichen problem wird muß ich mich zuerst mal wieder verlieben; die letzt verbliebene noch halbwegs laufende geschichte ist ein dermassen grossen chaos das ich leider nicht wüßte wie daraus noch etwas wird.

Irgendwie schon mal etwas um zu diesen erkenntnis gekommen zu sein - jetzt noch der praxis.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Fr 14. Sep 2012, 07:25 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 17:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
Wann ich drüber nachdenke - die initielle flirtfase kommt eigentlich meist von der Frau aus, nicht von mir. Ich bin derjenige der sie auf distanz halte bis ich mich über die monate endlich mal verliebe. Damit ist derjenige, die das ganze in der friend-zone schiebt möglicherweise nicht mal sie, aber ich selber.

Aaargghhh!!!!

'Du verstehst mein Deutsch zwar, aber du kapierst es nicht' hat meine Ganz Große Unerreichbare Liebe mich mal gesagt, in eine periode das auch so einiges zweideutiges aus ihrer richtung kam - mit dabei hints über wie gerade die frechen immer am ziel kommen, und ich mich das merken sollte.

Na ja, das eizige vorteil daran wäre das die Frauen mich zumindestens am anfang noch als Mann wahrgenommen haben und damit zumindestens noch das potential vor handen ist....

(Nein, die Ganz Große Liebe ist mittlereweile verheiratet, lebt in das andere teil von Deutschland, aber wir mailen einander noch immer regelmäßig und ein bis zwei mal pro jahr treffen wir uns noch, aus ihren initiatieve...)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Fr 14. Sep 2012, 08:55 
Offline
Mitglied

Registriert: Di 23. Nov 2010, 18:23
Beiträge: 31
Wohnort: Irgendwo zwischen Bayern und den Bergen.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
anonym hat geschrieben:
Hi!
Ja... das mit dem Erlernen von Techniken, habe ich auch erst gedacht... bis dann dieses Turnier kam... Seitdem... naja weiß ich eben nichtmehr, wie ich diesen Sport finden soll...


Es gibt in den nicht KampfSPORT-Arten in der Regel nicht mal Tourniere, und wenn dann sind es normalerweise einstudierte Schauvorführungen und keine Kämpfe. Außerdem zwingt dich niemand dazu zu Wettkämpfen zu gehen, wenn du das nicht willst, oder dich nicht bereit dazu fühlst.

_________________
Frei nach Franz Joseph I: Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut!

Da das Forum ohne Nord doch sehr ruhig geworden ist und ich mich dem Thema Love-Shyness auch zunehmend weniger verbunden fühle nehme ich meinen Hut. Wünsche euch alles Gute!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Fr 14. Sep 2012, 09:45 
Guten Morgen!

Also, bei mir ist es so das ich eine Affäre oder ähnliches nur eingehen kann wenn KEINE Gefühle da sind. Dafür sorge ich bereits von vornherein wenn ich merke wie sich der Kontakt zu dem Herren entwickelt, eine Affäre - keine Gefühle. Gefühle machen alles nur unnötig kompliziert, dementsprechend "kalt" sind auch die Begegnungen. Bei Affären, ONS oder dergleichen geht es um die Triebbefriedigung, Zärtlichkeit möchte ich haben wenn ich mich verliebe, dann sollte aber auch eine Beziehung angesteuert werden und keine Affäre. So unterscheide ich das und fahre bisher ganz gut damit. Ein mal ist es mir passiert das ich mich in eine Affäre verliebt habe.....eine Katastrophe war das!

Deine Ex (?) hätte es treffender nicht formulieren können: "Du verstehst mich zwar, aber du kapierst es einfach nicht!" Dieses Gefühl habe ich bei loveshy auch öfter mal gehabt, als ob beide eine völlig verschiedene Sprache sprechen und das Gesagte bei dem anderen überhaupt nicht ankommt, man rennt gegen die Mauer, immer und immer wieder bis man davon die Schnauze voll hat und sich abwendet. Und ich persönlich hole mir keine Mauerbeulen mehr :D

Klar steckst du die Frauen in die Friendzone, vielleicht schaffst du es ja beim nächsten mal ein wenig intensiver mit ihr zu flirten? Was die Flirtsignale angeht kannst du ja hier im Forum fragen wenn du dir unsicher bist, oder jag das mal durch die Suchmaschine (ohne Witz, im Internet findet man doch alles!). Dann fällt es dir vielleicht leichter sowas zu deuten und macht dich sicherer für einen Angriff ;)

felis, kann ja sein das dieses Turnier von der ehem. Schule organisiert wurde, Schulen veranstalten ja öfter sowas wie Sporttage oder Wettkämpfe, vielleicht haben sie eben auch Judo dazu genommen.

So, alles was ich zum Kampfsport sagen wollte habe ich, denke ich, getan. Nun werde ich mich mal wieder zurück ziehen, so lange wollte ich mich hier eigentlich gar nicht aufhalten, ihr wisst schon, die Menschheit braucht ihren Helden :D :D :D Non, danke für die nette und anregende Unterhaltung und ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute!

LG

:winke:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Fr 14. Sep 2012, 16:22 
Hi!
Das Turnier war nicht freiwillig, es war Pflicht! Genauso wie eine Mathearbeit! Ich war irgendwie total enttäuscht, dass das Turnier so verlief, denn wir hatten nicht bei irgendwem Unterricht, sondern vom ehemaligen Europa-meister in Judo, also einem Schwarzgürtel...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Fr 14. Sep 2012, 19:14 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 17:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
@ Gast - (Zum abründung; brauchst nicht mehr antworten- ;) )

Gefühllose triebbefriedigung ist wohl das allerletzte was ich für mich will - dabei würde ich mich
nur elend fühlen.

Hat auch ein bisschen was mit mein menschbild zu tun; laut ein buch von Carl Sagan ist das menschliche gehirrn unterverteilt in drei verschiedene lagen - der Neocortex, wo logik, wissenschaft, kunst, kultur etc entstehen und die höheren emotionen - ein gehirrnlage die nur bei der mensch sehr groß entwickelt ist, und bei die primaten, delfine und wale. Dann das Limbische system, das sorgt fur bindung, nachwuchsorg, soziales verhalten etc - das teilen wir mit den meisten andern säugetiere - und dann das R-Complex, wo gewalt, alphamänchenverhalten, territoriumtrieb, habgier und die primitiveren seksualtriebe stammen, so wie vergewaltigung - ein gehirrnteil das in der evolution bei den reptilien entstanden ist (Reptilien-Complex, also)

Jede höhere gehirrnlage bremmst die älteren, primitiveren ein bisschen ab. (Und alkohol verringert den bremms-affekt, da alkohol der neo-cortex als erste beeinflüßt)

Bei mir steht die bremse total auf alles bezüglich R-Complex - mich eckelt alles einfach nur an was da her stammt. Das wir als mensch immer noch so eine kriegssüchtige und zum genocid fähige rasse sind kommt meiner meinung nach deswegen das wir unsere primitiveren gehirnnfunktionen noch nie unter kontrole gekriegt haben. Deswegen auch mein problem mit sport, das für mich zu sehr ein kombi aus alphamänchentrieb und primitiven stammenverhalten ist, ein art von ersatz-krieg, und seht R-Complektisch ist (wie nationalismus, das ich auch als primitives stammenverhalten sehe, so wie kleine brüderchen wie fußball-hooligans, jugendbanden, etc) Ich habe da ein naiv-utopische hoffnung das wir als menscheit jemals noch aus unseren primitiven sumpf kriechen werden, um dan zivliziert aufrecht weiter zu gehen.
(Lieblingslied: Imagine, von John Lennon)

Mein AB-sein steht nicht auf sich alleine, aber macht teil aus von der art wie ich im leben stehe, und meiner
ganze lebensfilosofie. Ich habe für mich entschieden nicht aus meinen R-Complex zu agieren.


Flirtsignale erkenne ich; ich habe als animator - also schauspieler mit belistift - über langere zeit körpersprache studiert - das subtiele unterschied zwisschen ein gespielte nicht ernstahft gemeinte flirt und ein richtig gemeinter flirt erkenne ich häufig nicht, da die mimik und körpersprache dort sehr ähnlich sind. Ich habe auch mal kräftig geflirtet mit frauen nur aus spielerei, wo keiner es ernsthaft gemeint hat, macht auch spaß wann beiden wissen das es nur spiel ist - aber ich kann manchmal slecht einschätzen wo der spaß endet, und sachen ernsthafter werden. Meist meine ich es aus den augenkontact filtern zu können, aber ein bestimmter maß an zweifel bleibt da immer. Weiß häufig nicht ob diese flirt gerade ein richtiges signal war, oder doch nur zeitvertreib, ob ich nicht zuviel reininterpretiere, und das bringt dann zum zögern. Die beispiele die ich vorher gegeben habe ('Du kapierst mein Deutsch nicht', aber auch diesen Schwimmbad-getue) betrifft ein monat von flirts und spielerische herausvorderungen - nachdem ich bereits ein korb gekriegt habe, und nach zwei perioden von ziemlichen streit zwisschen uns beiden, und dann weiß mann manchmal auch nicht mehr wo man steht; ich hatte angst das wann ich zuviel reininterpretiere mal wieder einen wochenlänge kontaktbruch entstehen würde (beim ersten mal war ichs der auf distanz gegangen ist, der zweite kontaktbruch geht auf ihr konto. Macht ein höllenspaß unter arbeitskollegen...) Wann ich dann ihre hints an mir vorbei gehen lassen habe aus zweifel ob es ernst war oder spiel, ist sie wieder auf distanz gegangen. Und kam dennoch ein dritter kontaktbruch die drei jahre gedauert hat. Na ja, lange geschichte, um die recht zu tun bräuchte ich eigentlich mindestens sechs volle seiten, hier, wirds mal sein lassen...

Ein ex habe ich nicht, da ich nie in eine beziehung war, oder sogar mal jemanden geküßt habe; mit 17 solo dates ist sie die frau die ich am häufigsten gedatet habe, und die frau die ich nie habe vergessen können. (Nein, die geschichte ist wohl für mich abgeschlossen seit ihrer hochzeit, mehr als freundschaft haben wir nicht mehr, von beiden seiten.)

Es bleibt für mich eine schwierige materie, wobei ich meine das manchmal auch die frauen zumindestens ein tickchen klarer hätten sein können - sicher diejenigen die nach mir einen korb gegeben zu haben einfach weiter geflirtet haben ob nichts passiert ist. Und dann doch wieder weg zu laufen. Und doch mal wieder flirten und herausfordern - dann doch mal wieder streit wann man zu viel ist - und nachdem wieder klagen das du zu wenig vorbei kommst - aarrrrrgghhh!!! :mauer: :mauer: :mauer: Hasse solche psycho-spielchen, weiß auch nicht wozu die gut sein sollen. Wann irgendwass mir schon verwirrt hat, dan das...

Also, frauen, das bitte lieber mal sein lassen.... :roll:

LG und machs gut!
:winke:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: So 16. Sep 2012, 17:19 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Mi 30. Mai 2012, 05:26
Beiträge: 417
altersnachweis: ja.
Hallo "Gast",

wäre es möglich einen individuellen Nick zu wählen? Dann wäre es einfacher sich mit dir zu unterhalten. Gast finde ich etwas unpersönlich. Ähnlich auch bei anonym.
Inhaltlich ein interessanter Thread, habe mich nur noch nicht ausführlich damit befasst.
Also ruhig weiter schreiben.
Grad das mit dem "Freund bekommt keine richtige Chance, Liebhaber kriegt mich sofort" läßt mich als jemand der sich auch eher über Freundschaft verliebt etwas irritiert zurück.
Wäre nett, wenn du das noch bisschen genauer ausführst, denn darüber habe ich bisher meist nur aus männlicher Sicht gelesen, daher will ich das gern mal aus Perspektive einer Frau mitbekommen.

Schönes Wochenende
Tipsler

PS: Achso, das mit dem Kampfsport finde ich eine prima Idee, nur sollte es nicht grad Verletzungen geben. Das finde ich von anonyms Schule schlicht unverantwortlich.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: So 16. Sep 2012, 19:20 
Hallo Tipsler,

jaaa, ich dachte mir auch schon das mein Abgang vielleicht etwas unpassend war, viele Dinge wurden nicht ausreichend erklärt und ich will euch ja um Gottes Willen nicht noch unsicherer machen! Es könnte sogar sein das ich euren Rat auch nochmal brauche ;)

Gut, dann versuche ich mal die Denkweisen einer Frau etwas zu erklären, so ganz gelingt mir das selbst auch nicht, obwohl ich ja eine bin :D

Friendzone:

Die Friendzone ist die höfliche Form einer Frau dem Mann klar zumachen das sie nicht auf ihn steht, so hart das auch ist, aber es ist Realität. Wenn ich einen Mann bewusst in die Friendzone stecke, dann finde ich ihn nicht annähernd attraktiv, intellektuell mag es vielleicht passen, aber das alleine reicht ja für eine Partnerschaft nicht. Die typische Friendzone ist also tatsächlich ein Ausweichmanöver für Frauen um dem Mann nicht die Wahrheit sagen zu müssen.

Das, was du allerdings beschreibst ist etwas anderes...wenn ich einen guten Freund habe den ich attraktiv finde, mit dem ich mich super verstehe und gerne Zeit mit ihm verbringe dann könnte sich daraus tatsächlich was entwickeln, wie gesagt, vorausgesetzt er sagt mir optisch zu.

Und da liegt der kleine, aber feine Unterschied: Einen Mann den ich in die Friendzone packe, der hat keine Chance bei mir. Nicht heute und nicht morgen, in ein paar Jahren auch nicht. Da ist der Ofen nicht mal angeheizt worden. Einen interessanten Mann aber stecke ich nicht in diese Zone, mit dem will ich auch nicht nur Freundschaft - natürlich will ich dann herausfinden ob es passen könnte und würde schon versuchen mich mal Datemäßig mit dem zu treffen. Das kann auch etwas länger dauern, es langsam angehen zu lassen finde ich absolut richtig, so lernt man den Menschen schon vorher ausreichend kennen.

Und jetzt die Sache mit den ONS (vielleicht bin ich da auch ein Sonderfall, keine Ahnung):

Weder der Friendzone-Typ noch der "Anwärter" haben bei mir eine Chance für eine Affäre, ein ONS oder dergleichen. Der Friendzone-Typ ist nicht attraktiv genug, den Anwärter möchte ich auf einer ganz anderen Ebene kennen lernen. Wenn ich aber ein ONS habe oder eine Affäre pflege, worum geht es mir da wohl? Richtig, es geht um Sex, Triebbefriedigung, ein kurzer Rausch und am nächsten Tag ist alles vorbei - das soll so sein und ist vollkommen in Ordnung so. Gefühle entwickel ich für diese Affärenmänner/ONS in der Regel nicht, da es die Sache nur verkomplizieren würde und ich dann auch keinen Spaß mehr an der Sache hätte. Denn wenn ich Gefühle entwickeln würde dann würde die Affäre automatisch Anwärter werden, und mit Anwärtern habe ich keinen Sex.

Frauen wird das ja so auch propagiert, wir sollen auf gar keinen Fall sofort Sex mit einem Mann haben den wir interessant finden, der Jagdinstinkt muss geweckt werden, der Mann will dich dann erobern usw. usf. Deshalb haben Anwärter keine Chance auf Sex. Da geht erst eine längere Kennenlernphase voraus, die beide Seiten natürlich im vollen Umfang nutzen sollten und schauen sollten ob es passt.

Und ich würde bei dir das Verlieben aus einer Freundschaft heraus auch nicht unbedingt so bezeichnen, man muss sich ja von Anfang an schon zusagen und dann besteht natürlich immer die Möglichkeit das sich was entwickelt. Ich würde eher von einem freundschaftlichen Verhältnis sprechen, welches am Anfang ja sicherlich nicht verkehrt ist und dann knistert der Kamin eben oder nicht :D

Ich hoffe das war erstmal verständlich genug. Wenn ihr Fragen habt, raus damit, ich habe das Forum dann wieder ein bisschen öfter auf dem Radar und schaue mal ob ich euch helfen kann :)

Zum Kampfsport:

Ja, Verletzungen wirst du wohl nicht vermeiden können, ich stimme dir aber zu, was die Schule von anonym gemacht hat geht gar nicht. Gestern Abend war ich inner Kneipe und hab mich dort auch mit nem Mädel unterhalten die ebenfalls mal Kampfsport gemacht hat. Die hat mir erzählt das ihr ehem. Trainer keine Schutzkleidung außer Handschuhe und Schienbeinschutz/Tiefschutz erlaubt hat. Begründung: Die Teilnehmer sollten die Schmerzen spüren, im Ernstfall zieht man sich auch keine Handschuhe an. Diese Begründung fand ich total hirnlos. Ich mache jetzt Kampfsport weil mir eine unangenehme Situation widerfahren ist, und glaub mir, in dem Moment pumpt so viel Adrenalin durch den Körper das du die Schmerzen wahrscheinlich gar nicht spürst. Im Training auf jeden Fall Schutz, wir trainieren zwar für den Ernstfall, müssen uns aber nicht unnötige Verletzungen zufügen.

Ich hätte aber auch noch mal eine klitzekleine Frage: Flirten schüchterne Männer eigentlich und wenn ja, wie stellen sie das an? Also im RL? Wie ist das mit anlächeln, ansprechen usw.? Gestern Abend war ein sehr nett anzusehender Herr in der Kneipe, Blickkontakt aufgenommen, am Ende hat er sich sogar mit an unseren großen Tisch gesetzt. Wir haben uns immer wieder angesehen und angelächelt, auch mal mitm Bier angestoßen (von ihm aus) und mal einen kurzen Lacher rausgehauen. Aber so richtig angesprochen hat er mich nicht, ich glaube der war nervös. Und ich habe mich natürlich zurück gehalten, denn was lernt eine Frau? Immer einen Schritt hinter dem Mann bleiben. Das war dann blöd, es war ja noch "früh" inner Nacht und ich dachte er wäre noch länger da, ich bin nämlich zwischendurch aufgestanden und habe ein paar Runden Billard gespielt, als wir dann wieder zurück sind an den Tisch wollte er aufbrechen.

Als er dann gegangen ist hat er mich nochmal ganz dick und breit angelächelt und war dann weg. Keine Telefonnummer, nur der Vorname.

Da diese Kneipe zu meiner Stammkneipe mutiert ist bin ich ja öfter da. Nehmen wir an er ist etwas schüchtern (ein Alpha ist es auf keinen Fall, der hätte mich direkt nach dem ersten Blickkontakt auf dem Billardtisch und so... :D ) soll ich ihn dann mal ansprechen? Ich meine, eigentlich habe ich ja gesagt ich halte mich zurück, aber der war wirklich sehr sehr hübsch und machte einen sympathischen Eindruck, wär Schade wenn ich mir da ne eigene Mauer baue die keinen Sinn macht???

Das würde ich dann aber WENN nur ein, zwei mal machen, danach ist er am Zug. Oder? Möööönsch, alles so kompliziert :D

LG und einen angenehmen Sonntag Abend!

Apokalyptusbonbon :winke:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Mo 17. Sep 2012, 00:25 
@ Eukalyptusbonbon, formerly known as Gast

Von was ich in den beitragen hier ins forum gelesen habe glaube ich das wir ABs eine sehr unterschiedliche gruppe sind, und spreche dabei nur für mich.

Manche ABs kriegen es kaum hin irgendwelchen frau auch nur an zu sprechen, zu diese gruppe gehöre ich nicht.

Das mit den triebbefriedigung verstehe ich auf eine theoretische ebene, aber ich habe einen negativen bedarf dazu.
Meine einzige erfahrung mit seksualität war eine voll-massage in China, aus neugier..
Die frau hats für geld gemacht, und ich habe mich nur elend und ensam gefühlt.
Liebelose seks macht das ich mich schlecht fühle.
Für mich keine ONS, also.


Zum flirten beim ABs.

Jein.

Mit volkommen unbekannte frauen in kneipen - da ist noch zu wenig.

Ich habe eine geschichte die bei deine geschichte anschließen konnte.
Ein bisschen weniger harmlos, vielleicht.

Im zug in meine Heimat Holland, zwisschen Rotterdam und Amsterdam.
Eine blonde junge frau, in stundentenalter, setzt sich gegenüber mich.
Ich bin da auch noch etwas junger, und wann ich von mein buch durchs
fenster schaue, während die sonne sich langsam verabschiedet, sehe ich
ihre reflektion. Ich sehe wie sie indirekt blickkontakt sucht. Ab und zu
schaue ich immer aus dem fenster, und unsere augen finden einander
immer häufiger.
Der stimmung ändert sich wann sie anfangt mit eine gummiband zu spielen.
Sie klemmt die gummiband zwisschen ihre zahne, und reckt mit einen hand,
wie ein faust geballt, die gummiband aus und wieder zurück, immer wieder,
von der mund weg und wieder zurück.
Andere mitfahrenden die es mitkriegen werfen einen abfälligen blick auf den
theater - ein bisschen obsön ist das alles schon. Über was sie damit
andeutet, darüber kann kein zweifel bestehen.

Mir ist klar das sie andere absichte hat als mich als person kennen zu lernen.
Mein bahnhof nähert sich, ich frage mich ob ich nicht doch spinne, und möchte
doch mal wissen ob das alles einbildung war, oder das sie mich richtig angemacht
hat.

Statt indirectes blickkontact dürchs fenster suche ich jetzt direkt ihren augen.
Sie erwidert mein blick, und jetzt schauen wir uns über viele sekunden direkt
ins gesicht.

Dann fahrt mein zug ein, ich stehe auf, und sie schaut erstaunt zu weil ich
aussteige.

Also - ich habe da sogar als experiment zurück geflirtet, oder na ja, ihren flirts
zumindstens erwidert - hatte aber nicht die geringste lust auf eine ONS, und habs
sein lassen.

Ängstlich gemacht ob ich überhaupt nichts mitkriege, habe ich aber nicht.

Ich denke, ohne diese gummibandgeschichte dazwisschen, wäre ich möglich
ein gespräch mit sie angefangen.


Mein problem mit flirten beim ersten kontakt ist das da viel zu schnell der
seksualität ins spiel kommt, bevor ich jemanden ausreichend kenne um
seks für mich zum thema zu machen.

Deswegen verliebe ich mich fast ausschließlich in der arbeit, und bevor meiner
berufliche zeit, in der schule. Wo das alles ein bisschen langsamer geht.

Da bin ich durchaus fähig zum flirten, und flirts zu genießen, sowohl verbal als
auch fysik. Einmal waren wir zum beispiel in der küche. Eine kollegin macht mich
aufmerksam auf die nette hübsche vom empfang, die ihren po wohl ganz einladend
in meine richtung gedreht hat. In ein impuls klatsch ich sie auf den po. Es erstaunt
auch mich, was habe ich denn gemacht, so etwas geht gar nicht - aber sie lacht.
Zwei tage später, wann noch mal drüber geredet wird, klagt sie das ich sie zu hart
geklatscht habe. Sie laßt mich denn auf ihren po üben bis ichs hinkriege.

Es war alles ziemlich harmlos, seit in diese periode kein von uns beiden eine seriöze
interesse in den ander zeigte (Ein jahr vorher hat sie mich regelmäßig mit ins kino
gefragt, aber war ich in einen anderen verliebt; jahre nachher habe ich mich in sie
verknallt) - aber so scheu bin ich jetzt auch wieder nicht das ich so etwas nicht hin-
kriege. Um ehrlich zu sein mag ich ein bisschen flirten schon. Ich habe da andaurend
geflirtet. Es sind mehr die weiteren schritte wo ich scheitere.

Bin glaub ich hier aber eher eine ausnahme.



Zu deinen typ in der kneipe - Wenn er ein scheuer ist kannst du lange auf seiner ersten
schritt warten, kriegt er bestimmt nicht hin. Wann du zu 'agressiv' auf ihm zugeht,
verjagst du ihm. In einer kneipe krieg ich das auch nicht so hin mit unbekannte frauen.
Ich erinnere mich gespräche mit unbekannte frauen in kneipen, und dabei würde ich
immer von der frau angesprochen. Keiner der mich dabei weiter interessiert hat, überigens.

Was er braucht sind signale das du ihm interessant findest, und ein schritt seiner seite
erhoffst. Signale die deutlicher sind als die die du Normalos gibt.

Selber mal was zu ihm sagen, dich von deine attaktive seite zeigen, und dann wieder
ein bisschen distanz einbauen. Kommt er dich hinterher, dan hats alles noch eine chance,
wann nicht, dan ist er entweder dermassen scheu das es wohl ganz schwierig wird, oder
hat er doch keine richtige interesse. Das er dich anlächelt deutet eigentlich schon drauf
das etwas von interesse da ist.

Wann du bei einen Scheuen immer ein schritt hinterher bleibst, kannst du lange, lange
lange warten. Kleine eigene schritte damit du klar machst das du wirklich interesse hast.
Dann ein schritt zurück.

Ein scheuer ist halt kein geborener Jäger.
Wann er nicht zum jagd gefordert wird, wird er in seiner ecke bleiben.
Ein scheuer wirst du etwa verführen müssen, bevor er anfangt dich zu
jagen - und sogar dann wird er zuerst nur ganz vorsicht vor gehen.
Bedenke dich das Scheuen wann die einmal in einen beziehung sind
möglichst gar nicht mehr scheu sind, das diese scheuheit nur bei neue
bekanntschaften oder beim erobern eine rolle spielt.

Eine frage für dich (quid pro pro)

Das mit der friendzone verstehe ich.

Würdest du aber mit deine neutrale friendzone-kümpel flirten oder zweideutige
aufmerkungen machen?

Beispiele: (Bei der begrüßung, an einen schönen frühlingstag) - 'Nah, und was machen
deine hormone heute?'

Auf ein party - 'Das problem mit dir ist das du zu normal bist.'
Später macht sie zum spaß ob verführerisch ob ich sie mit nach hause folgen soll.
Gemeinsame freunde verhindern das da was aus wird (alle sind hier stinkbesoffen)

Am restaurant-tisch.
Mein kumpel nimmt mir ziemlich frech den oliven meiner pizza.
Sie fragt mich wieso ich das mit mir machen lass.
'Er weiß das ich oliven schlecht vertrage, und das er die sowieso bekommen
hätte. Deswegen hat er sie sich einfach genommen. So ist er halt.' sage ich.
Sie guckt mich tief in den augen, und sagt - 'Und genau so funktioniert es!'
Auf eine art ob wie sie überhaupt nicht mehr von oliven redet, aber eher
eine benutzeranleitung zu ihr gegeben hat.

Ein paar wochen später merkt sie auf das ihren idealen mann ein misschung
sei aus dieser kumpel und mir - und vor allem ich sollte mich das merken.

Mein supervisor hat auch interesse an sie und beklagt sich über mein output.
Harter arbeiten und weniger pausen, oder ich fliege. Kollegen von mir vermuten
das er mich so bei unsere gemeinsame traumfrau fern halten will.
An ein tag habe ich tatsächlich so viel am hals sas ich sie nach der lunchpause
nicht wie üblich in ihren arbeitszimmer aufgesucht habe.
Am nächsten tag, wann ich sie doch wieder in ihren zimmer besuche, rotsfrech
lachend - 'Nah, und wo warst du denn gestern - hast vielleicht angst für den A?'
(Für den supervisor, also - schon ein herausforderung.)

Über monate gabs denn auch noch die wette das sie mich länger als eine stunde in
ihren zimmer aufhalten könnte.

Aber es gab auch perioden das sie mich nur ihren rücken gezeigt hat.
Oder eher versucht hat mir mit ihren bemerkungen zu verletzen.

Laut ihre freundin war sie in der zeit noch sehr verletzt von wegen eine frühere
beziehung - er hatte sie eingetäuscht gegen ihren besten freundin - und hatte sie
angst für neue verletzungen. Diejenigen die ihr zu nah kamen hat sie dann knall-
hart weggepuscht. Mich am härtesten - aber jedes mal wann er die möglichkeit
gab das sie mich dabei ganz verlieren würde, ist sie wieder zurück gekommen.
Wegpuschen, rücken zeigen, davon laufen und dann doch wieder flirten.
(Das sie in diese periode mit mir geflirtet hat, hat sie sogar einmal auch
selbst zugegeben, also kein irrtung da.)

Einige malen riesenstreit.
Einmal für immer die freundschaft gekündigt.
Aber immer wieder zurück gekommen.

Auch jetzt, wann sie verheiratetet ist, haben wir noch immer kontakt zu einander,
inklusive letztes Jahr ein solo-date wann ich kurz in NRW gearbeitet habe, nicht
zu weit von wo sie momentan lebt; während meinen arbeitstag ein lunchpause die
um eins in ein restaurant angefangen hat, und dann immer weiter verlängert würde,
spaziergang, cafe, stadspark, bis es halb sechs war. (Gut das die in der Trickfilmwelt
locker mit arbeitsmoral sind, hab dann über die nächsten tagen meine stunden nach-
geholt) Deswegen das ich in der periode finanzielle probleme hatte, nach großeren
lücken zwisschen meinen jobs, hat sie drauf bestanden mir den tag sogar alles zu
bezahlen. Seit sie verheiratet ist flirtet sie aber nicht mehr mit mir. Aber wanns
mir schlecht geht ist sie für mich da, auch wanns nur über mails oder telefon geht.

Immer nur Friendzone, oder doch nicht immer friendzone?
Hats da bevor ihren hochzeit, bevor sie ihren späteren ehemann begegnet ist, doch
noch mal eine möglichkeit gegeben?
War ich da halt zu ängstlich, und habe ich sie aus feigheit verloren?

Gut, du kannst nur für dich sprechen, du bist nicht sie - aber hättest du dich so
verhalten gegenüber jemanden aus dein definitiver Friendzone?


(Sie war überigens nicht die einzige die weiter geflirtet hat nachdem sie mich ein korb
gegeben hat.)


Flirten nach den korb.
Ein herausforderung und ein Versuchs halt noch mal; dein erster versuch war mir
zu lahmarschig
?

Oder halt jemanden die verehrer braucht und mit den männer rumspielt?


(Es gab eine andere frau die auch mit mir weiter geflirtet hat nachdem sie mich abgelehnt
hat, aber die war konzequent, ist nie davon gelaufen, und flirten war halt ihren art -
während fast alle kollegen noch über jahren geglaubt haben das sie auf mich steht,
habe ich besser gewußt - ich glaube das ich meist dazu fähig bin spielerei von seriözeren
flirts zu unterscheiden)

LG, :winke:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 580 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 58  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kampfsport/-kunst für mehr Selbstvertrauen
Forum: Mitglieder Forum
Autor: chriSZ
Antworten: 24

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz