Aktuelle Zeit: Mi 26. Jun 2019, 22:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 580 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55 ... 58  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 20:54 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 17:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
Hallo an allen, ich hoffe ihr hattet einen schönen ostern.

Gut, zuerst mal ein antwort hierauf

Tipsler hat geschrieben:
Zitat:
Ich kriege panikattacken die ich nicht kontrollieren kann, am entscheidenen
momente - Tipsler sagt das der lösung sei lockerer zu werden, aber wann
in ihren gegenwart mein gehirrn aus reiner panik komplett zu macht, weiß
ich auch nicht wie ich das machen soll. Es ist ob wie ein anderer der kontrolle
übernommen hat, und man erst wieder sich selbst im griff kriegt wann sie
wieder weg ist.

Mag sich albern anhören, aber ich würde es mit autogenem Training versuchen.
Also dir vorstellen, wie ein Treffen gut mit ihr laufen kann.


Ich kann mich mittlereweile nicht mal mehr ein entspanntes treffen
mit sie vorstellen, so schlimm ist es bereits.

Tipsler hat geschrieben:
Es geht gar nicht darum das perfekt hinzubekommen, sondern wie du
sagst mit möglichst wenig Panik. Um mal ein etwas konkreteres Ziel
daraus zu entwickeln: Wenn es dir gelingt, deine Panik in Griff zu
bekommen, könnte es klappen, gemeinsam eine schöne Weihnachtsfeier
zu erleben.
Das ungefähr würde ich mal als einen realistischen Zeitrahmen betrachten.


Ich habe momentan nicht mehr die geringste ahnung wie ich der panik
bei mir beseitigen oder verringern kann.

Ich kann mich vorher fantasieren was ich will, so bald sie da ist
befriere ich wieder, und kann mich an nichts mehr erinnern das ich
mich vorher ausgedacht habe - und erst wann sie weg ist kommt
es wieder zurück. Es gibt auch momente das ich weiß was ich
eigentlch tun sollte, aber ich habe dermassen viel angst das ich
es nicht hinkriege.

Tipsler hat geschrieben:
Weiter oben habe ich ja geschrieben, die Löwin hilft dir, die Panikspinnen
zu besiegen. Das gibt dir die Freiheit, dich ganz darauf zu konzentrieren,
so gut es geht mit der Löwin klar zu kommen.


Ich habe nicht mal die geringste ahnung was du damit meinst.
Es gibt keine löwin, es gibt keine spinnen, es gibt nur meinen panik,
und der blockiert alles in mir.

Tipsler hat geschrieben:
Zitat:
Ich weiß in den moment das das passiert, aber ich habe bis jetzt noch
keinen art gefunden die kontrolle wieder zu übernehmen.

Auch hier hat sie dir geholfen. Sie kam dir nicht zu nahe, du kannst dir also
sicher sein, sie möchte, daß es dir in ihrer Gegenwart so gut wie möglich geht.
Vielleicht hilft dir dieses Wissen, damit besser klar zu kommen. Wünsche ich dir
jedenfalls.


Aber diese strategie bringt nichts. Sie bringt uns nicht weiter. Ihre distanz
blockiert mich mehr als alles andere. Es würde viel mehr bringen wann sie
kleine schritte in meinen richtung machen würde. Damit meine ich direkte
schritte
, keine indirekte aktionen mit kusscheltiere oder ansichtkarten
oder SMS nachrichten.

Aber stattdessen hat sie anderthalb jahr lang mit andern rumgeflirtet
und mich damit volkommen verunsichert.

Tipsler hat geschrieben:
Zitat:
Ich hoffe das es irgendwann noch mal ein tag geben wird das ich mich
im griff habe.

Der Tag kommt bestimmt, denn sie hilft dir so gut es ihr möglich ist.
Schieb mal alles was Mutproben betrifft beiseite und konzentriere dich darauf,
dich in ihrer Gegenwart wohlzufühlen. Aktueller Zeitrahmen, den ich im Moment
für realisitisch halte: Weihnachten.


Nochmals, ich weiß nicht wie ich mich in ihren gegenwart wohl fühlen soll,
sie ist dabei selbst auch verspannt. Ich habe sie zwei mal gedrückt beim
letzten treffen - dabei war ihren ganzen körper verspannt, jeden muskel -
ich kenne das unterschied zwisschen einen entspannten hug und ein
hug mit jemanden der verklemmt ist.

Dabei glaube ich, anders wie du, das der einzige art sie jemals zu bekommen
ist, ihre mutproben zu bestehen - ich glaube nicht das sie so was will wie
deine langsame schritt für schritt art - denn nichts in ihren verhalten
spricht dafür.

Bei jeden kleinen schritt die ich in ihre richtung mache, lauft sie
zwei schritte rückwerts. Sie kommt mich nicht entgegen, und wann
sie schon was macht, dann vollkomen anonym.

Oder als mutprobe, als herausforderung - als hint wofür ich sie
einladen darf.

Sie flirtet mit anderen und wartet ob und wie ich reagieren wird.

Sie stellt mich für den einen herausforderung nach den anderen.
Kleine signale, hints das sie möglicherweise verliebt in mich ist
ohne das sie mich dafür konkretre beweise gibt, und dann soll
ich Don Juan und Casanova sein, der Ritter auf den Weißen
Pferd, und sie von den hocker hauen.

Sie will das ich über den kluft springe, davon bin ich überzeugt.
Mit diese kleine schritte beweise ich nicht mehr als zu feige für
sie zu sein.

Faint heart never won fair lady, heist es auf englisch - nur die
unverschrockenen kommen am ziel.

Warum glaubst du sonnst das wir ABers so erfolglos in der
liebe sein? Deswegen das wir gerade diese unverschrockenheit
nicht hinkriegen.

Mit kleine schritte wird ich sie nicht kriegen.
Nicht dieser Weihnachten.
Nicht in 2020.
Nie.

Tipsler hat geschrieben:
Zitat:
wie soll daraus ein flottes
gespräch kommen?

Indem du dir klar machst, sie mag dich sehr gerne und freut sich,
sich mit dir zu unterhalten.


Tut sie aber nicht. Beim letzten treff hat sie 90% der zeit mit der dritte
in unserem gesellschaft geredet, mir hat sie kaum getraut an zu
blicken. Klar, es war ein algemeingespräch an dem ich auch teil hatte,
aber sie hat alles getan um einen direkten kontakt mit mir zu
verhindern.

Der einzige grund warum ich mich deswegen keinen riesigen kopf
gemacht habe, war der körpersprache - es gibt diesen prinzip
der body-mimicry, wobei zwei leuten die eine tiefere band mit
einander haben einanders körperhaltungen kopieeren.

Sie hat mit den dritten an unserem tisch geredet - in meine
körperhaltungen, auch synchron mit mir getrunken, usw.

Das sind meist unterbewuste aktionen, auf den man wenig
einflüß hat - als trickfilmanimator bin ich aber geübt in
körpersprache studieren, mir fallt so was auf.


Tipsler hat geschrieben:
Zitat:
Ich genieße es sie zu drücken, aber kumpels drückt mann auch.

Kleiner Tipp: Werte das was sich positives ergibt nicht mit solchen Gedanken ab.


Ich bin da nur realistisch. Klar, ich drücke sie gerne, aber beweisen tut es nichts.

Positiv - ich bin immer der extrawurst. Beim drücken ist es meist so; entweder
sie drückt allen aussern mir, oder mir und keinen anderen. Ich habe einen
sondernstatus bei sie.

Ich erhoffe mich dabei das es dabei um einen blockierten verliebtheit handelt.


Tipsler hat geschrieben:
Zitat:
Was mir fehlt is einen direkten beweis für ihren gefühle für mich.

Hätte sie keine Gefühle für dich, würde sie dir mit Sicherheit nur die Hand schütteln.
Dann könntest du dih beklagen, daß sie um dich herum alle umarmt und nur dir die Hand schüttelt.


Du hast keine ahnung wievielen dutzenden malen mir gerade das bereits passiert ist.
Aber ohne hand schütteln - es gab viele gelegenheiten wann sie sich von allen um
mich rum mit hugs verabschiedet hat, und sie mich nicht mal angeblickt hat,
geschweige das sie sich entweder verbal oder körperlich von mir verabschiedete -
ich war da für sie volkommen unsichtbar.

Nur das ich mich sicher davon bin das sie mich wahrgenommen hat und mich
absichtlich ignorierte, um mich zu verletzen.

Tipsler hat geschrieben:
Zitat:
Ich wird mal schauen ob ich eine gemeinsame spaziergang mit ein
besuch an diesen cafe kombinieren kann.

Würde mich für euch freuen.


Wann ich zurück aus Holland komme, gibt es einen guten anlass uns
zu treffen. Ich wird mal schauen ob ich eine private date hinkriege.

Tipsler hat geschrieben:
Zitat:
Wir waren noch nie verklemmter als jetzt - sogar wann wir
uns freiwillig beim mittagsessen gegenüber einander hingesetzt
haben.

Mal positiv umgedeutet, vielleicht war das der Schwung um ab sofort
viel weiter nach oben zu kommen. Hängt eben davon ab, ob du es
hinbekommst, dich in ihrer Nähe gut zu fühlen.


Da gibt es diese sackgasse.

Bevor ich mich in ihrer gegenwart entspannter fühlen kann, müß
sich irgendwass in ihren verhalten ändern. Aber bei sie wird sich
nichts ändern bevor ich entspannter wird.

Das bekannte teufelskreiß.

So lange sie so verängstigst is wie beim den letzten treffen, wird
ich es mit sicherheit nicht hinkriegen entspannter zu werden.

Tipsler hat geschrieben:
Zitat:
In unseren lockeren künstlerwelt wird häufig gehugt.
Es ist zu wenig aussagekräftig.

Wäre es ihr gegenüber wirklich so belanglos, würdest du sie oft
umarmen, ihr locker kollegiale Küsse geben und dir nicht das
geringste dabei denken. Ist aber nicht der Fall, also hat es zumindest
ihr gegenüber sehr wohl sehr intensive Bedeutung.


Es gibt weiblichen kollegen die ich im letzten monat wesentlich
häufiger gedrückt habe als sie - aber eben nur kollegial.

Du hast in sofern recht, das ein hug mit der Sekretärin nie
neutral ist, das da mehr bedeutung hinter steckt - sonnst
wäre auch sie nicht so verspannt dabei.

Tipsler hat geschrieben:
Zitat:
Im moment gehe ich davon aus das ich frauen wirklich
null kapiere, wirklich null deuten kann.

Daher nicht soviel deuten, sondern mehr genießen.
Freu dich einfach über jede schöne Sekunde mit ihr, und zwar
ganz ohne an die Zukunft zu denken. Einfach nur in genau dem
Moment der Gegenwart.


Ich bin ungeküßt mit fünfzig, ich fühle mein leben an mir vorbei
gehen, es ist ob jede sekunde die mir vorbei fließt eine kostbare
sekunde ist die nie wieder zurück kommt.

Die letzten 20 jahre sind vorbei gegangen als wäre es ein einziger
augenblick, und in noch so einen augenblick wird ich 70 sein.

Ich kann nicht anders als an der zukunft denken - und an das
diese so bald wie möglich anfangt, bevor nichts mehr von meinen
jugend übrich ist. Bevor ich rückenschmerzen und anderen qualen
kriege. Vielen glauben das ich aussehe wie 35, geistig fühle ich mich
in vielen bereiche eher 25 - aber der tatsache ist das ich 50 bin.
Und das ich meinen jugend noch nachholen will, eine jugend der
ich nie hatte, der an mir vorbei gegangen ist.

Es ist nicht für um sonnst das muttis und omis als potentiellen
partner nie für mich im frage kämen - ich will jetzt noch erleben
was ich mit 25 hätte erleben sollen, bevor es wirklich zu spät ist.

Mein leben lauft mich davon, und ich bin mich von dessen jedem
sekunde bewusst.

LG, :winke:
NK


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 21. Apr 2014, 20:54 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Mo 21. Apr 2014, 22:03 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 17:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
Gut, antwort 2 teil eins

Tipsler hat geschrieben:
Hallo Non-Konformist,


Wer nur geistig-emotional nah ran darf ist ein Kumpel, eventuell noch ein vertrauter Freund.
Enger wird das meist nicht, weil da sehr nahe gehende Dinge besprochen werden können, die eine Beziehung stören oder sogar verhindern können.


Leider verliebe ich mich ohne diese nähe normalerweise nicht mal.
Ich wird sie in eine für mich befriedigende beziehung auch brauchen.
Meine partnerin sollte auch gleichzeitig meine beste freundin sein.

Tipsler hat geschrieben:
Aus dem Grund wirst du bei der Sekretärin auch nie in dem Bereich landen,
weil sie sich sonst die Chance mit dir eine Beziehung einzugehen selbst kaputt
macht und das will sie nicht.


Leider ist gerade bei mir so eine strategie kontra-produktiv.
Mehr geistige nähe würde mich näher zu ihr bringen, mir dazu bringen
sie mehr zu vertrauen.

Ein ding das mir angst anjagt ist grade diesen mangel an vertrauen,
die art wie sie sich für mich abschutzt. Sie stoßt mich mit diesen
distanziertheit eher von sie weg.

Tipsler hat geschrieben:
Wer auch nie so nah ran kommt sind Menschen, mit denen sie keinen
engeren Kontakt möchte.
Aber dazu gehörst du nicht, weil sie dir das sonst ziemlich deutlich
ablehnend zeigen würde.
Wer nur körperlich nahe kommen darf, wird zum ONS oder Affären-Kumpel.
Hat dann aber gleichzeitig keine Chance den geisitg-emotionalen Bereich näher kennenzulernen, weil das eben nur sehr wenigen Menschen vorbehalten bleibt.
Nur sehr wenige Menschen dürfen beide Seiten erleben und sowohl geistig-
emotional als auch körperlich nahe kommen. (Vielleicht kann dazu Communicare
mehr schreiben, weil ich das Gefühl habe, sie kann das in viel anschaulichere
Worte fassen.)


Ich befürchte irgendwie, ich verlange mich mehr geistige nähe von sie,
während sie sich mehr körperlich-romantische nähe von mir erhofft.

Ich brauche diese großere geistige nähe bevor ich mich mehr körperliche
nähe zutraue, sie wird mir erst geistig-emotional näher kommen können
wann ich sie männlich erobere und als alpha-männchen beweise.

(Mich als Alpha Männchen beweisen ist was ich glaube das sie sich
von mir erhofft, deswegen glaube ich nicht an deine strategie der
kleine vorsichtige schritte - sie ist meinen vorsicht mehr als satt.)

Tipsler hat geschrieben:
Hab ja kürzlich davon geschrieben, daß auf die Kontaktanbahnung, also
das sich gegenseitig wahrnehmen, sich annähern und Kontaktaufnehmen,
das ja mit all diesen Spielchen verbunden ist, die im PickUp so herumschwirren,
die nächste Phase, nämlich der Kontaktaufbau folgt. Ob das nur ein loser
Kontakt ist, oder bis hin zum Beziehungsaufbau geht, ist individuell.
Da geht es dann mehr darum auch hinter die Fassade zu blicken, also all
diese PickUp-Spielchen hinter sich lassen zu können und mal als realer
Mensch sich anzunähern.


Du gehst an den ganzen kern des Pick Up strategie vorbei.

Frauen wollen mutige alphamänchen mit ein überfluss an selbstvertrauen,
deswegen auch al diese spielchen und tests, die sollen beweisen das der
typ mutig ist. Pick Up artists erhoffen sich eine strategie diese mut
vortauschen zu können.

Aber es geht dabei NIE um einander vorsicht näher zu kommen.

Denn vorsicht ist Liebeskiller # 1

Und der grund warum ich immer nur gescheitert bin.

Tipsler hat geschrieben:
Läuft das gut und ist klar, daß eine Beziehung zustande kommt, wird diese
Beziehung gemeinsam gestaltet. .....
Im PickUp machen es sich viele einfach. Problem vorhanden? - nicht lösbar? - NEXT.


Nicht so ganz.

Die Pick Ups fürchten sich für geistig emotionale nähe, den so etwas macht
verletzbar und schadet das selbstvertrauen. Nur mit emotionalen distanz
schaffen die es vor zu tauschen mutigen Alfa Mänchen zu sein, in wirklichkeit
sind sie aber nur feige.

Die können nur schlafen mit frauen in den sie nicht verliebt sind.

Geschweige das die es zum problemen lassen kommen, so viel nähe
trauen die sich nicht mal zu.

Tipsler hat geschrieben:
Gelingt aber nicht, wenn einem die Person um die es geht sehr intensiv,
sehr viel bedeutet und von sehr großer Wichtigkeit für einen ist.
Da geht es dann darum, zu ergründen, was denn eigentlich für ein Problem
das erfreuliche Miteinander so kompliziert schwierig macht und ob sich nicht
doch irgendwie eine passende Lösung finden läßt.


Sich wirklich verlieben macht extrem verletzbar.

Ich hatte bei jeden verliebtheit riesenängste.

Die Sekretärin ist meine bis jetz emotional großte Liebe, aber
gleichzeitig von alle meinen verliebtheiten die jenige mit wem
ich am wenigsten gemeinsamkeiten habe.

Die perfekte misschung für einen riesenangst



Tipsler hat geschrieben:
Wärst du mit der Sekretärin zusammen, das heißt in einer langjährigen
Beziehung, in der sich nun "Eheprobleme" ergeben, wäre eine Paartherapie
passend.
Was wäre denn der Sinn solch einer Therapie? Aufzuzeigen, welcher unnötige
Ballast sich im Lauf der Beziehung angesammelt hat, der sinnvoller Weise
zurückgelassen wird um wieder unbeschwerter gemeinsam die Beziehung
genießen zu können.
Da ihr noch am Anfang der möglichen Beziehung steht, wird es wohl nur
sehr wenig passende Therapieformen geben.
Anders ausgedrückt, da es kaum was vorgefertigtes geben wird, auf das
einfach zurückgegriffen werden kann, ist die eigene Kreativität gefragt, sich
eine Lösung zu basteln.
(Auch hier denke ich, wird Communicare sicher einiges mit einbringen
können. Hab so das Gefühl, sie ist hier im passenden Moment aufgetaucht.)
Um was geht es? Die Freude und den Spaß wiederzuentdecken um unbeschwert
zusammen sein zu können.


Ich habe nicht so sehr angst für was sich in den nächsten fünf jahre
entwickelt, ich habe eher angst sie bereits in unseren ersten monat
dermassen zu enttauschen das sie mich sofort verlassen wird.

Ich weiß nicht mal ob diesen angst real ist, aber ich habe eine
riesenangst für sie nicht gut genug zu sein.

Ich glaube das ich selbst mit ihren macken schon klar kommen
wird, das sie mich so schnell nicht enttauschen wird - aber irgendwie
habe ich einen riesenschiß dafür in kurzestem zeit wieder von sie
verlassen zu werden falls wir zusammen kommen.

Ich glaube auch das ein unbewusstes teil in mir deswegen verhindern
wird das aus uns ein paar wird, um zu verhindern das sie mich jemals
verlassen wird, und mich damit tiefer zu verletzten als meine schwerste
bisjetzige verletzung.

Darum wünsche ich mich auch so sehr eine großere geistig-emotionale
nähe bevor wir was zusammen anfangen, um mich das gefühl zu geben
das sie mich nicht davon rennen wird in den moment das sie mich
besser kennen lernt.

Aber meine großte angst?

Das eine beziehung zwisschen uns dazu führen wird das sie mich
im kurzesten wieder verlasst.

Dieses gefühl müß ich los werden bevor ich mich in ihren gegenwart
wieder entspannt werden kann.

Und mit al ihren spielchen und mutproben verstärkt sie diesen angst
sogar, treibt sie mich eher bei sie weg.


Tipsler hat geschrieben:
"sofortige Beziehung oder keine Hoffnung mehr" - da steht dir die aktuelle Realität im Weg.
Meine Empfehlung, bring erstmal dieses aktuelle Arbeitsprojekt zu Ende, mach Urlaub in Holland, nutze die Möglichkeit dort bei dem Comic dabei zu sein und tanke erstmal neue Energie, dann kommen dir auch wieder Ideen, wie alles für dich weitergehen könnte.


Ich hoffe es mal.
Meine jetzige wirtschaftliche lage macht mir da auch nicht mehr mut in bezug
auf sie - ich gehe ungern eine beziehung mit jemanden an so lang ich noch
schwer verschuldet bin. Meinen letzten job hatte meine schulden beseitigen
sollen, ist leider nicht passiert.

Tipsler hat geschrieben:
"in ihrer Gegenwart nicht wohlfühlen" - das ist im Moment kein Problem, denn
du begegnest ihr ja so schnell nicht wieder, außer du nutzt Gelegenheiten, die
zu einem Treffen führen.
Ansonsten habt ihr ja nur über Facebook und Co Kontakt.


Wahrscheinlich begegne ich sie am nächsten sammstag bereits, auf diesen
kollegentreff mit den besucher aus New York. Also müß ich mich da auch
wieder im griff kriegen

Tipsler hat geschrieben:
"neutrale Freundschaft" - kommt derzeit nicht zustande, dazu habt ihr zu
wenig miteinander zu tun. Aber das ist derzeit gar kein Thema, weil du jetzt
erstmal mit deiner aktuellen Arbeitssituation besser klar kommen solltest.
In paar Monaten sieht es dann gleich ganz anders aus.


Ich glaube nicht das sie eine neutrale freundschaft mit mir will.
Ich kenne so einigen ihren neutralen freunden, damit hat sie eine komplett
andere beziehung. Auch bereits weit bevor meine erste liebesgeständtnis
in 2008. Bereits seit 1998 haben wir ein liebesproblem - und unseren
ganzen jahrenlange verklemmtheit hangt damit zusammen.

Ich kann mir unsere beziehung tatsächlich nicht anders erklären
als durch ein liebesproblem - ich weiß aber nur nicht in wie fern
wir es nch hinkriegen werden das problem zu lösen.

Tipsler hat geschrieben:
"Körbe" - würde ich abhaken und so gut es geht vergessen.


Kann ich aber nicht.

Diese Körbe schreien mir zu - so wie du bist, bist du für mich nicht
gut genug -
und damit verstärkt es meinen angst auch dauerhaft
nicht gut genug für sie zu sein.

Es ist der kern meiner angst und panik.

Tipsler hat geschrieben:
"Kopfkino verunsichert" - kann ich nachvollziehen, doch davon darfst du
dich nicht zu sehr beeindrucken lassen. Wäre sie völlig uninteressiert, wärst
du sie längst los und hättest nie wieder mit ihr zu tun. Da dies nicht der Fall
ist und sie immer wieder dafür sorgt, daß du Chancen bekommst in ihrer Nähe
zu sein, gehe ich davon aus, daß von ihrer Seite Gefühle für dich da sind. Ob
das für eine Beziehung reicht? Keine Ahnung. Das weiß niemand.


So wie ich immer noch glaube - nur wann ich ihren mutproben bestehe.
Nur wann ich für sie beweise einen Mann zu sein. Zumindestens annährend
ein Alpha-tier.

So wie ich jetzt bin, bin ich für sie zu feige.

Tipsler hat geschrieben:
"Ein ich Liebe Dich nicht kam tatsächlich auch noch nie" - ein Stück weit darauf baut ja auch die Hoffnung auf, die vielleicht zu einer Beziehung führt.


Ja, so bald sie mich nicht mehr als rohmaterial sieht, aber als geeignet für einen
beziehung. Na ja, es ist dabei schon erstaunlich wie viel geduld sie bei dem
allen hat...

Tipsler hat geschrieben:
"ich habe gelernt die signale der frauen mit vorsicht zu interpretieren" - finde ich
auch ok. Aus dem Grund würde ich auch nichts überstürzen, sondern mir überlegen
was ich sinnvoll finde um weiter zu kommen.


Ja, was ich für sinnvol hallte ist endlich mal mutig werden und ihren tests
bestehen. Leider weiß ich nicht wie ich das teil in mir das mich dabei
ständig sabotiert zum schweigen bringe.


Tipsler hat geschrieben:
"mit löwen eingesperrt" - das ist deine Entscheidung, wie du mit der
Situation zurecht kommen willst. Wäre ich in der Situation, würde ich
mir überlegen, was ich für mich aus genau dieser Situation machen
möchte und würde entsprechend meinem persönlichen Lösungsweg,
der für mich passend ist, handeln.
Bin mal gepsannt, was für dich die passende Verhaltensweise ist.



Seit wann ist eine alles lähmende angst eine bewusste entscheidung
an den man was ändern kann? Mein problem ist gerade das diese
angst mich handlungsunfähig macht.


Tipsler hat geschrieben:
"sie findet gefallen daran mit allen männer zu flirten ausser mit mir" - Auch hier
wieder: Genau wie mit dem Löwenkäfig würde ich mir individuell überlegen, was
ich für mich in der Situation für richtig halte und wie ich darauf reagieren würde.


Es schmerzt wie die hölle und daran wird ich nichts ändern können.
Ausser sie irgendwie erobern.

Tipsler hat geschrieben:
"erfolgserlebnis" - da wäre es mal interessant zu erfahren, was du als
Erfolgserlebnis für dich gelten läßt.


Ein date.
Ein Kuss.
Eine 'Ich Liebe Dich.'
Eine beziehung,
Sex mit einander.

Das internet cafe macht zu, den rest beantworte ich später,

LG, :winke:
NK


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Mi 23. Apr 2014, 17:22 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 17:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
Antwiort - letzter teil.

Tipsler hat geschrieben:

"erfolgserlebnis" - da wäre es mal interessant zu erfahren, was du als Erfolgserlebnis für dich gelten läßt.


Noch eine erweiterung: Ein direktes beweis das sie eine Romantische interesse an mich hat -
diese indirekten hinweise die es bis jetzt gab reichen am besten aus um mir die mut nicht
komplett verlieren zu lassen, aber ein teil von mir glaubt immer noch das sie mich nicht
ausreichend liebt, oder das sie mich sogar überhaupt nicht liebt.

Das verunsichert mich, und damit bin ich auch so verklemmt.

Tipsler hat geschrieben:
"animation mit sie als hauptfigur" - Kann ich nachvollziehen, daß sowas zu aufwendig ist.
Da hilft nur, es entweder zu lassen, oder es so stark zu vereinfachen, daß es bei guter
Wirkung ohne großen Aufwand machbar ist. Und ja, mir ist klar, daß du das nicht mit
deinen Ansprüchen an eine gut gelungene Arbeit in Einklang bringst.
War im konkreten Beispiel auch eher als Inspiration gedacht, irgendwas zu finden, durch
das du auch noch langer Zeit noch "spontan" auf ihre Aktion reagieren kannst.


Auch minimum qualität ist noch zu zeitaufwändig. Für zeichnerische animation fehlt
mir der ausstattung, (animationstisch, camera, compositingsoftware); in 3D müsste ich
mich zuerst modeln, riggen, texturieren und beleuchten beibringen - nicht schaffbar.

Animation ist eher teamarbeit, nicht etwas das man alleine macht. Bis auf einzelgänger
die vier bis fünf jahren am stück an einen kurzfilm basteln.

Tipsler hat geschrieben:
"Mein hauptgefühle in ihren gegenwart sind angst und unsicherheit" - Aus aktueller
Perspektive verständlich. Sollte sich aber möglichst irgendwann in eine positivere Richtung weiterentwickeln.. Ziel: Freude, Spaß, Lockerheit, sich wohlfühlen.
Das sind zumindest die Gefühle, die ich in Gegenwart einer Frau spüren möchte, mit der ich
sehr viel Zeit meines Lebens verbringen möchte. Denn aus diesen Gefühlen kann sich eine
viel schönere Liebe entwickeln, als aus solch einer düsteren Variante, wie sie bei dir derzeit
vorhanden ist. Aber wie gesagt, das sind meine Gedanken und Empfindungen.
Es geht aber um dich und was du für dich als passend empfindest.


Die gefühle sind nicht so sehr düster, aber es gibt eine menge unsicherheit, bei mir,
und zweiffellos auch bei ihr.

Für ein sich wohlfühlen braucht man zuerst barrieren überwinden.
Und ich glaube nicht, das das mit kleine schritten geht.

Vergleiche es mit das schutzschild um einen science fiction raumschiff.
Die raumschiffe nähern einander, die kapitäne trauen einander nicht, die
schutzschilden gehen hoch, und da kommt nichts durch.

Bei jeden vorsichtigen versuch gehen die schilde auf maximum, das
schiff zieht sich zurück, und nichts kommt mehr durch.

Nir etwas unerwartetes, mit ein riesenwucht, wird den schutzschild
penetrieren können.

Was eich eigentlich tun bräuchte ist protzend von selbstvertrauen auf
sie zugehen, flirten wie ein profi, sie mehr oder weniger aus den nichts
küssen, und ein überdosis an endorfinen bei sie freisetzen, bevor sie
weiß was ihr passiert ist. Ihr volkommen von den hocker hauen.

Nur kriege ich so etwas mit sicherheit nicht hin.

Jetzt komme ich mit ganz vorsichtigen schritte auf sie zu - und obwohl
du glaubst das das die näher bringen wird, treibt es sie nur in den flucht.

Ich mache das hier bereits seit jahren, und jedes mal das sie sieht wie ich
mich annähere, bewegt sie sich ängstig ausserhalb meinen reichweite.
Möglicherweise macht sie das unfreiwillig und nur aus verlassensangst,
aber trotzdem.

Und ich reagiere genau so auf ihre vorsichtigen annährungsversuche.

Vorsicht is bei uns eher kontra-produktiv.


Tipsler hat geschrieben:
"mein bauch befriert, und gegen das mein kopf sich was überlegt hat sind
tagen vergangen" - kann ich nachfühlen. Das ist momentan eben der IST-
Zustand. Dein Ziel ist es, diese Situation so zu verbessern, daß du dich
besser fühlst und es für dich so läuft, daß du dich wohlfühlen kannst.
Nehmen wir mal an, sie kommt mit einer Aktion. Du kannst darauf in dem
Moment nicht reagieren, denkst darüber nach und kommst wesentlich später
zu einer Idee, wie du darauf reagieren kannst. Wenn es einen passenden
Moment gibt, kannst du ja immer noch mit deiner Reaktion kommen. Wichtig
ist eben, dich nicht überrumpelt zu fühlen und zu denken, daß du nun gar keine
Chance hast dich zu äußern.


Doch, denn sie verlangt eine sofortige reaktion - denn nur dazu sind mutproben
gedacht - um spontane und tapfere reaktionen zu kriegen.

Wann man langsam und vorsichtig reagiert beweist mann sich damit als
ungeeignet für einen beziehung.

Genau diese qualitäten werden mit solchen tests überprüft.

Mann kan in kleine schritte ein bahnhof erreichen.
Aber man kann mit vorsichtige kleine schritten keine frauen erobern.

Denn mit vorichtigen schritten jagt man in der regel frauen angst an.
Nein, es ergibt keinen sinn, aber so funktionieren unseren instinkten.

Das kreis worin ich mich jetzt befinde:

Ich bin verunsichert.
Das führt dazu das ich mir nur kleine schritte zu vertraue.
Das verunsichtert sie, und bringt sie dazu von mir davon zu
laufen, ihren schutzschilden auf maximal zu stellen, mit andern
zu flirten in meiner gegenwart, sich hinter gegenstände zu
verkriechen, usw.

Das verunsichert mich noch mehr, und macht mich noch
vorsichtiger.

Wie sie noch mehr verunsichert.

Usw, usw, usw.

Über die jahren sind wir immer ängstiger geworden, und die
lockerheit die wir mal hatten ist jetzt komplett verschwunden.

Tipsler hat geschrieben:
"alleine kriege ich das auch nicht mehr hin" - Was sagen denn die Leute
dazu, mit denen du darüber reden kannst? Du hast ja schon erzählt, daß
du mit gemeinsamen Bekannten über die Sekretärin geredet hast. Vielleicht
sind da ja Ideen dabei, die dir helfen besser zurecht zu kommen.



Der algemeine konzensus ist, das ich sie aufgeben soll.

Das problem ist, das diese gemeinsame kontakte mit der jetzige
situation nicht sehr vertraut sind, wir treffen einander zweimonatlich.

In der arbeit rede ich mit keiner über uns. Sie schon, aber ich
glaube eher das bei diejenigen mit wem sie über mich geredet hat,
allen unter geheimhaltung stehen.

Diejenige die mich 1998 erzählt hatte das ich eine geheime
verehrerin hatte (mit sehr große wahrscheinlichkeit die Sekretärin,
die in diese periode mich gedatet hat) stand unter geheimhaltung,
und wollte mich der indentität meiner verehrerin nicht verraten.


Tipsler hat geschrieben:
"mich ablehnt wann ich mit sie ins kino will, meine mail nicht mal
lesen wollte" - Meiner Meinung nach ist das nur, weil das im Moment
nicht dazu führt euch enger zusammen zu bringen. Sie ist nur bei
solchen Aktionen dabei, die ihr die Sicherheit geben, den Kontakt
zumindest so eng wie bisher zu erhalten.


Nicht wirklich.
Meiner meinung nach gibt es bei sie eine ähnliche inneren streit
als wie bei mir. Ein teil von sie sehnt sich nach eine engere
beziehung mit mir, ein teil von sie hat einen riesenschiß dafür.

In entscheidenen momente gewinnt der angst und laufen wir
uns gegenseitig davon. Ich glaube das meine sicherheit sie
weniger beschäftigt als ihre eigene unsicherheit.

Wir verhalten uns sehr ähnlich.
Wir kommen einander vorsichtig näher.
Sind in einanders gegenwart ängstig und verklemmt.
Und bei geringsten rennen wir davon.

Sie hat keine gezielte strategie.
Sie hat nur genau soviel schiß wie ich auch habe.
Und scheitert genau so wie ich jedes mal wann drauf an kommt.



Tipsler hat geschrieben:
Wenn ihr locker bei einem Kaffee zusammensitzen und euch unterhalten
könnt, wenn ihr gemeinsam Spaß habt und euch auf ein Treffen freuen
könnt, dann wird sicher irgendwann auch ein gemeinsamer Kinobesuch,
nur mit euch beiden, funktionieren.


So wie gesagt, das ist in unseren jetzigen dynamik mit kleinen schritten
nicht erreichbar, nur mit einen riesendurchbruch. Von entweder sie oder
mich. Wird also von mir kommen müssen.

Im moment schalten unserer beider schutzchilden automatisch auf
maximum wann wir in einanders nähe kommen, und sind wir beiden
in fluchtmodus.


Tipsler hat geschrieben:
Und was die Mail betrifft, entweder werdet ihr darüber gar nie reden,
oder erst, wenn ihr schon lange ein Paar seid. Denn ich bin mir auch
sehr sicher, daß sie die Mail gelesen hat.
Sonst hätte sie vielleicht längst aufgegeben in deiner Nähe zu sein
und zu hoffen, daß ihr euch näher kommt.


Ich habe sie in diese mail hergestellt als jemanden mit eine
riesige bindungsangst - ich war genau so kritisch mir gegenüber,
habe auch meine eigene fehler zugegeben, aber diese mail war
alles andere als schmeichelhaft, hat sich eher auf unseren macken
fokussiert als auf was anderes. Keine ahnung was ich mich dabei
gedacht habe.

Ich glaube ich habe es mit diesen mail einerseits auf den pfunkt
gebracht, sie damit anderenseits in den defensive und in der flucht
getrieben. In nachhinein ist es völlig nachvolziehbar das die mit mir
über diesen mail nicht reden wollte.

Um sie zu erobern war der mail mit sicherheit volkommen ungeignet.


Tipsler hat geschrieben:
"sackgasse, es ist zum verzweifeln" - Ich habs ja mit dem
Ein-Meter im Fußball verglichen.
Wäre ich in der Situation, würde ich mich hinsetzen, mir das
aufschreiben und schriftlich Handlungsalternativen überlegen,
mit denen ich mich wohlfühle.
Vielleicht wird dann auch klarer, an welcher Stelle angesetzt
werden kann, um da wieder raus zu kommen und die Situation
so zu verändern, daß es sinnvoll weitergehen kann.



Angstgefühle lassen sich mit logik nicht überwinden.

Es sind diese drei gehirrnregionen.
Der neo-cortex (der kopf) reagiert auf logik, aber der angst
stammt von wo anders.

Und das limbische system (herz) und R-komplex (bauch)
wo der angst her kommt, sind immum gegen logik.

Meist weiß mein kopf immer was ich machen soll, auch in den
moment selbst, aber verhindert mein bauch das ich das was
ich mich überlegt habe auch mache.

Das gehirrn ist meist ein schlachtfeld, wo die verschiedene
gehirrnregionen einander bekämpfen, nicht ein ort
voller harmonie.

An traumas und phobieen kommt der logik nur selten vorbei.


Tipsler hat geschrieben:
"Welchem vorschlag? Sie hat nur von diesen cafe geschwärmt" - Dazu habe
ich ja schon paarmal was geschrieben. Ihr schwärmen sehe ich als deutliches
Signal, daß sie gerne möchte, daß du auf die Idee kommst, sie zu fragen, ob
sie Lust hat gemeinsam mit ihr dort hinzugehen. Eigentlich hatte ich gedacht,
daß du diese Chance längst ergriffen hast und sie längst gefragt hast.
Was hält dich davon ab, das tatsächlich zu tun?


Tausenden von unterschiedlichen ängste, ein von denen derangst auf
eine ablehnung.

Gefuttert durch ihre ablehnungen wann ich sie mit ins kino gefragt
habe.

Bei jedes mal das sie mich ablehnt, habe ich weniger mut sie nochmals
für irgendwas mit zu fragen. Muß ich noch mehr in mich überwinden.

So wie gesagt, wir sind experten drinn einander noch weiter ein zu
schüchtern.


Tipsler hat geschrieben:
"alles worüber wir mit einander reden wird als bedrohlich eingstuft" - genau
das sollte sich wieder ändern. Genau deshalb, um wieder lockerer zu werden,
kam ja von mir, ein gemeinsames Projekt zu beginnen und darüber ganz neutral
zu reden, weil dann merkt ihr, ihr könnt das und das macht es euch dann auch
leichter, wieder mehr und mehr Themen als ungefährlich einzustufen.


Das ding ist, das wir einander da nicht mehr täuschen können.
Zwisschen uns gibt es keine neutrale themen, kein neutrales handeln.
Alles was wir tun und machen, ist verküpft an unseren ziele - bei mir
ist das eine beziehung mit sie zu kriegen, bei sie ist das entweder
eine beziehung mit mir zu kriegen, oder zu verhindern das ich was
unternehme, falls sie doch nur freundschaft mit mir will.

Sie weiß das ich ein beziehung mit sie will, und damit ist nichts
was wir machen oder sagen noch wertfrei. Auch nicht wann
wir das vortäuschen.

Sie weiß das alles was ich mit sie unternehmen will ein
zwisschenschritt auf den weg zu einen beziehung ist.

Das gemeisam restaurants und kneipen ausprobieren
dazu gedacht sind sie bei mir ins bett zu kriegen.

Sie hätte damit auch völlich recht, ich kann es nicht mal
abstreiten.

Und deswegen wird alles was wir zusammen machen sie angst
anjagen - und mir ebenso.

Neutrales verhalten zwisschen sie und mir ist unmöglich geworden - und
seit juni 1998 hat es auch kein einziges neutrales moment mehr zwisschen
uns gegeben.


Tipsler hat geschrieben:
"Ich kann ein gespräch über kaffeetassen anfangen und sie wird dabei noch
befrieren" - dann finde einen Weg, dieses befrieren Stück für Stück zu
verzögern. Sinn der Sache, anfangs vielleicht paar Sekunden frei reden können,
später bis zu einer Minute und noch später auch länger.


Vergiß es.

Es gibt nur ein ding das bei us der angst vertreiben wird.

Eine beziehung kriegen und mit einander schlafen.

Entweder wir kriegen das trotz unseren angst hin, oder wir werden
immer angst für einander haben, gleichgultig was wir zusammen
machen, oder worüber wir mit einander reden.

Denn mit unseren vorsichtigen versuchen am ende eine
beziehung zu kriegen jagen wir einander nur noch mehr angst
an.

Tipsler hat geschrieben:
"Ganz von alleine geht diesen angst nicht mehr weg, die sitzt
viel zu tief" - da hilft dann wirklich nur, sich helfen zu lassen und
ansonsten eine passende Strategie zu finden, damit zurecht zu kommen.


So wie gesagt - nur mit einander schlafen, das ziel erreichen, wird
der angst beseitigen - denn der angst besteht darin das wir dieses
moment verhindern wollen. Ein fieges teil in mir will keine beziehung
mit sie, ein feiges teil in sie will keine beziehung mit mir. Nur wann wir
in diesen versuch scheitern wird der angst sich beseitigen lassen.


Tipsler hat geschrieben:
"Entweder der absender oder der adressierte war immer unbekannt,
und hích habe NULL beweise dafür das das nachrichten von sie für
mich waren."
-
Und was ist die einzige Konsequenz daraus? Es ist schlicht unmöglich ihr
deswegen einen Korb zu geben, weil ja unsicher ist, ob das alles tatsächlich
von ihr stammt.
Was kann daraus geschlossen werden? Sie will auf gar keinen Fall einen
Korb von dir!


Nein.

Wann sie mir tatsächlich keine signale gegeben hat, wann ich alles falsch
gedeutet habe, will sie auch nicht das ich mich annähere, und mache ich
mit meinen verhalten fast ein verrückter stalker aus mir.

Keine rolle in den ich mich gerne sehen würde.

Ich jage sie jetzt bereits seit 2008 hinterher.
Ein bisschen ungeheuer ist das schon...


Tipsler hat geschrieben:
Umgekehrt: So vage indirekt geäußert kann sie das ganz offen hinstellen
und jedem der damit nicht gemeint ist klar sagen, daß sich diese Person
geirrt hat.
Nur eine einzige Person kann sich ihr nähern und darauf eingehen ohne
abgewiesen zu werden. Nämlich DU, denn du bist der Empfänger dieser Nachrichten.


Wann die SMS nachrichten von eine betrügetrbande kamen, diese ansichtkarten
mit die texte für einen anderen gedacht waren oder bedeutungslos waren, und
das kusscheltier nicht von ihr auf meinen tisch gelegt worden ist - was alles
möglich wäre - dann hat sie mir keine signale gesendet, und bin ich auch
nicht der empfanger dieser nachrichten.

Das meine ich mit der indirektheit ihrer signale - ich glaube zwar das sie
von ihr sind und das sie mich jagt - es bleibt trotzdem möglich das alles
reiner zufall war, das sie mit den allen nichts zu tun hatte, und das ich
alles falsch gedeutet habe, deswegen das ich mich so sehr danach
sehne das sie mich jagt.

Das ist der grund warum ish mich so sehnlich ein eindeutiges signal
von sie erwünsche - ein signal das sich nicht auf eine andere art
deuten läßt.

So eindeutig waren meine Valentinskarten.

Aber nicht ihre aktionen.
Deswegen das dafür auch andere erklärungen möglich sind.

Tipsler hat geschrieben:
Und das hat sie dir auch schon paarmal so klar wie möglich verdeutlicht.
Ich hab das mal als Signalfeuerwerk bezeichnet, das sie dir gegenüber zeigt.

Wenn du darauf eingehen würdest und ihr klar signalisierst daß du das
auf dich beziehst, dich davon angesprochen fühlst und Interesse hast,
würde sie sicher näher auf dich zukommen.


Nein.
In den moment das ich sie zuständig machte für ihren kusscheltier auf
meinen tisch, hat sie vorgetäuscht das das ding da ohne ihren wissen
gelandet ist. Ihre botschaft war da eigentlich das das kein signal von
sie an mir war.

Wann ich sie damit konfrontiere signale an mir zu senden, streitet sie
das vehement ab - es war nicht das erste mal das sie das getan hat.

Wann ein ding mit sicherheit nicht funktioniert, ist es sie zu entlarven.
Daran bin ich schon zu häufig gescheitert - auch der mail aus 2008 war
in reaktion auf zwei ihrer signale, damals mit mithilfe ihrer kick-ass berater.


Tipsler hat geschrieben:
Nehmen wir mal an, du wärst tatsächlich nicht gemeint. Dann hätte sie auf
dein Valentinsgeschenk antworten können, daß sie sich zwar geschmeichelt
fühlt, daß du an sie denkst und daß du die Karten auf dem Tisch auf dich
beziehst, aber daß das eigentlich für einen anderen gedacht ist. Kam aber
nicht, also darfst du das weiterhin auf dich bezogen ansehen.


Ich habe diese Valentinsaktion nicht in verbindung gebracht mit ihre
signale oder vermeintlichen signale. Wo ich früher immer direkt auf ihre
signale reagiert habe, war mein valentinsgeschenk nur eine äusserung für
meine gefühle für sie. Also, wieso hätte sie das in verbindung stellen müssen
mit ihre ansichtkarten? Warum etwas abstreiten wovon ich sie nicht
beschuldigt habe? Wäre ziemlich überflüßig gewesen.


Tipsler hat geschrieben:
"Es wird keine lockere entspannte spassige treffen geben,
dazu sind wir schon längst nicht mehr fähig"
-
Mir kommt da die Idee, daß ihr das auch schon aufgefallen ist und das deshalb
das Treffen auch zu dritt stattgefunden hat. Ihr liegt aber daran, Zeit mit dir
zu verbringen, also sorgt sie dafür, daß das so gut wie möglich klappt. Denn ihr
ist wichtig, das Treffen so angenehm wie möglich hinzubekommen.


Ich habe etwa acht personen eingeladen. Ich glaube kaum, das sie ausreichend
einflüß hat um zu bestimmen wer da auftaucht und wer nicht. Das wir zu
dritt waren, statt zur zweit, oder mit der ganze gruppe, lag entweder an sie oder
an mich. Es gibt da auch noch so was wie zufall.

Tipsler hat geschrieben:
"Frauen haben mir mittgeteilt kein mann zu sein" - Na und? Du bist du und
du bist ok. Und die Sekretärin sieht das auch so und das ist ja das Einzige,
was in dem Moment zählt.
Sollte sie je kein Interesse mehr an dir haben, wirst du das mit Sicherheit
deutlich mitbekommen. Aktuell ist sie aber interessiert an dir.


Klar bin ich OK.
Als Kumpel.
Für all diese Frauen.
Allen hatten die interesse an mich.
Als kumpel.

Immer noch, mit den meisten bin ich immer noch befreundet.

Ihre interesse an mir kann ebentuell gleichartig sein.


Tipsler hat geschrieben:
"Und es gibt zur zeit nichts das das ändern kann" - Doch, die Löwin schafft die
Spinnen gerade langsam außer Reichweite, so daß sie nicht mehr gefährlich sein
können.


So wie gesagt, schöne buchstaben die eine schöne satz formen die mit der
wirklichkeit aber gar nichts zu tun hat.

Denn in wirklichkeit bedrohen sogar der löwin und die spinnen uns gleichzeitig.

Wobei die löwin die angst für eine ablehnung ist, und die spinnen ein angst
für eine mögliche beziehung.

Ich müß sowohl die löwin als die spinnen töten um weiter zu kommen.

Tipsler hat geschrieben:
"ein moment das ich ein band zwisschen uns gefühlt habe" - Klares Signal,
damit du dich einbezogen fühlen kannst. Du bist also eine der Hauptpersonen.


Ja, es war ein zeichen dafür das wir ein band haben.
Aber welcher band? Ist es freundschaft oder liebe?

Tipsler hat geschrieben:
"Sie war wieder verdammt nervös" - aber sie hat das tapfer durchgehalten und solange
wie möglich ausgedehnt um auch ja soviel Zeit wie möglich mit dir gemeinsam zu haben.


Ja, das stimmt wohl.
Das sie trotz ihren verklemmtheit mein gegenwart sucht ist der meist klare indiz
dafür das sie wahrscheinlich verliebt in mich ist, und mein wichtigster strohalm.

Tipsler hat geschrieben:
"Sie hat ziemlich betont alleine nach Mallorca gegangen zu sein" - Ist klar, sie will das
du weißt, du hast Chancen und es gibt keinen Rivalen, der die Sache unnötlig kompliziert
machen kann.



Sie hat in der vergangenheit häufig vorgetäuscht das es rivalen gab - um mir nach
spätstens zwei wochen klar zu machen das das keine wirklichen rivalen waren.


Tipsler hat geschrieben:
"Ihre ansichten über der welt gleichen meine ansichten sehr an" - sie bemüht sich um
Gemeinsamkeiten mit dir.


Das ist mir auch aufgefallen.

Tipsler hat geschrieben:
"normalerweise ist das so von 11:00 bis spätestens 13:15, diesmal waren wir bis 14:30 da" -
ist klar, ihr ging es darum gemeinsam Zeit mit dir zu verbringen. Vermutlich hat sie sich
geärgert zu spät zu kommen, oder gehofft, daß zu der Zeit schon eine locker gelöste
Stimmung herrscht und es einfacher wird locker Unterhaltungen zu führen.


Bis auf das der lockere unterhaltung für 90% zwisschen der Sekretärin und dir
andere kollegen war, und es zwisschen der Sekretärin und mir kaum einen direkten
kontakt gab - der stimmung war alles andere als locker.

Das wir überhaupt direkt mit einander geredet haben, lag für 100% an meine
eigene inititiativen - sie hat nur direkt mit mir geredet wann ich sie direkt angesprochen
habe. Und sogar dann hat sie häufig den dritten angeblickt wann sie mir geantwortet
hat.

Tipsler hat geschrieben:
"Es lag hauptsächlich an sie, sie bestellte immer neue getränke, wir haben uns
angeschlossen" - gut, daß du darauf eingegangen bist, denn das zeigt ihr, du bist
an ihr interessiert und sie kann sich weitere Möglichkeiten überlegen, wie Treffen
zustande kommen können..


Ich glaube kaum das sie selbst was organisieren wird. Sie wird das mir
überlassen.

Tipsler hat geschrieben:
"Um drei hat sie sich dann von uns verabschiedet" - also nochmal eine halbe Stunde
länger gemeinsam verbracht. Freut mich.


Nur das sie sich dabei kaum in meiner direkten nähe getraut hat.

Tipsler hat geschrieben:
"den dritten in unserem gesellschaft hat sie den hand geschüttelt" - auch ein Signal,
das du in dem Moment die wichtigere Person für sie warst.


Ihren hugs waren in großer kontrast zu ihre weitere distanz - neutral ist anders,
es deutet auf eine innerlichen streit. Sie will mehr nähe als sie sich zutraut.

Tipsler hat geschrieben:
"ein date mit nur sie zu bekommen" - so wie du das beschrieben hast, mit deinen
Gefühlen ihr gegenüber, wird daraus im Moment garantiert noch nichts werden.
Dazu solltet ihr euch erstmal mehr einander annähern und euch wohler im Umgang
miteinander fühlen.
Solche Dreiertreffs sind für den Beginn schonmal ganz gut.


Wir waren genau so verklemmt wie üblich.
Der angst wird nicht verschwinden damit wir in kleinen schritte auf einander
zugehen, denn kleine schritte werden uns nur noch mehr verunsichern, und
das gegenteil bewirken von was wir brauchen.

Nur ein mutiger sprung über unseren schatten hinaus, quer dürchs feuer,
wird diesen sackgasse beseitigen können.


Tipsler hat geschrieben:
"Nein, zufrieden über mich kann ich da
wirklich nicht sein, es kam letzendlich mehr
an ideen von sie als von mir..."
-
Wie gesagt, ich sehe es positiv. Meiner Meinung nach war es klar nicht optimal,
aber wesentlich besser als wenn sie nach einer halben Stunde schon gegangen
wäre, was ja jederzeit möglich gewesen wäre, wenn sie keine Lust mehr gehabt
hätte, in deiner Nähe zu bleiben. Ohne das Kluturzentrum, wäre das "Frühstück"
vielleicht sogar bis zum Abendessen gegangen. Für mich ein klares Zeichen, daß
sie genau wie bisher gemeinsame Zeit mit dir erleben möchte.


Ich war aber auf keine einzige art bedrohlich.
Habe mich nicht angenähert.
Ihre angst nicht gefüttert.
War nicht bedrohlich.
Auf welcher art und weise?
Ich habe mich so verhalten, als wäre ich nicht in sie verliebt.
Und bin sie damit kein millimeter näher gekommen.

Aber mehr als ein sicherer schritt in der kumpelzone war das alles
nicht.

Tipsler hat geschrieben:
Ich sehe es wie Lovestoned. 1 C ist sehr sehr deutlich geworden.
2 Sehe ich ähnlich. Sie möchte keinen Korb, sondern dich.
Es geht also darum, irgendwie zueinander zu finden.
3 Den "Mittelsmann" hatte sie bei dem Treffen mit dabei. Das hat zumindest
so gut funktioniert, daß sie über eine Stunde länger geblieben ist, als es bei
solchen Treffen in eurem Kollegenkreis üblich ist. Klares Signal an dich, daß sie
Wert darauf legt viel Zeit mit dir zu haben.
Das Leiden ist vielleicht deshalb so groß, weil die Angst vor Abweisung so groß ist.
Wenn diese Angst kleiner werden kann, kommt vielleicht die Zuversicht.
Wünsche ich euch jedenfalls (sowohl dir Non-Konformist und deiner Sekretärin
und auch dir Lovestoned)


Sie hat kein grund an zu nehmen das ich sie ablehnen wird, das ich mich
eine beziehung mit sie erwünsche weiß sie mit 100% sicherheit (valentinskarte)

Höhestens hat sie angst das der beziehung kein stand halt, das der großere
nähe uns aus einander treiben wird.

Wir reden nur selten über uns mit einander, trauen uns unseren meinungen
und gefühle nicht zu. Wir haben angst uns einander zu zeigem, willen verhindern
das der andere uns kennen lernt, des wegen das wir angst haben das wir uns
nicht gefallen werden. Das der andere abhauen wird so bald die rausfinden
wie wir wirklich sind.

Wir halten uns beiden nicht für liebenswert - ich habe direkte hinweise
dafür das sie sich selbst nicht so wirklich mag. Der kumpel mit wem
sie in 2008 und 2009 so häufig über mich geflüstert hat, hat mir
gesagt das sie sich entweder attraktiv oder nett fand. Das es ihr
sehr an selbstwertgefühle mangelte.

Ich glaube das der grund das sie so wenig mit mir über sich redet ist,
das sie angst hat mich damit zu enttäuschen und zu vertreiben, und
das sie deswegen eine wirkliche annährung verhindern will.
Aus angst mich zu vertreiben wann sie mir zeigt wer sie wirklich
ist.

Bei mir spielt einen ähnlichen schutzmechanismus.

Diese angst ist wahrscheinlich unbegrundet, sitzt aber verdammt tief
und lasst sich mit logik nicht beseitigen.

LG, :winke:
NK


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Do 22. Mai 2014, 10:01 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Mi 30. Mai 2012, 05:26
Beiträge: 417
altersnachweis: ja.
Hallo Non-Konformist,

hatte einen Beitrag geschrieben, aber ich finde ihn grad nicht mehr. Daher werden wohl die Gedanken daraus erst so nach und nach in neuen Beiträgen auftauchen.
Dein Schutzmechanismus bis an eine bestimmte Stelle gehen zu können und dann einfach nicht vorwärts zu kommen, weil alles wie blockiert ist, kenne ich auch.
Ist mir wieder aufgefallen, als ich mich mit einer für mich interessanten Frau unterhalten habe.
Sie reagierte ganz positiv und wenn es mir möglich gewesen wäre mehr auf sie zuzugehen, wäre vielleicht schon ein wenig mehr daraus geworden.
Aber ich habs bemerkt, ich bin innerlich ziemlich auf die Bremse getreten, weil ich mir einfach zu unsicher wurde und noch nicht so richtig weiß, wie ich nun weiter vorgehen soll.
Einige äußere Umstände bremsen mich zusätzlich. Wäre das nicht der Fall, könnte ich wesentlich lockerer an die Sache ran gehen.
Dir geht es ja ähnlich, nur eben auf einem wesentlich intensiveren Level.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: So 25. Mai 2014, 21:09 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 17:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
Hallo Tipsler,

Eine weile her seit das letzte mal das ich mich hier gemeldet habe.

Seit ich arbeitslos bin, bin ich in einen tiefen loch gefallen, deprimiert
und apatisch.

Mit der sekretärin hatte ich seit den treff keinen kontakt mehr.

Bei den treff von den ehemaligen kollegen war sie verhindert, sie
hat ihm am einen anderen tag privat getroffen.

Ich habe daheim kein internet und bin nur selten online.

Alles was ich noch von sie weiß, weiß ich über Facebook.

Sie hat ein CD ge-liked, mit den titel Keep In Touch - man
könnte es unter umständen als hinweis verstehen, wann sie
damals auch über ihre ansichtkarten auf ihren drücker auf eine
ähnliche art und weise hinweise veröffentlich hat.

Sie ist ziemlich mittteilerisch auf Facebook, hat ihren anwesendheit
auf zukunftigen events dort angekündigt.

Für einer diesen events, ein konzert von ein band mit als mitglied
einen ehemaligen kollegen, sind sowohls sie als ich eingeladen, sie
hat ihre anwesendheit bereits bestätigt, nächstes wochenende.

Schätze mal das ich sie dort treffen wird - wäre wohl zu blöd nicht
hin zu gehen.

Habe sie nicht geschrieben in den zwisschenzeit - mein leben ist
zur zeit dermassen erreichnislos das ich nicht wußte was ich sie
schreiben soll.

Meinen Holland-reise würde verschoben nach Juni, ohne das sie
das weiß, möglicherweise glaubt sie das ich zur zeit ins ausland
bin.

Lebe momentan ein sehr solitäres leben, fast komplett ohne sozialkontakte.

Bei mir in der WG habe ich ein mitbewohner dessen freundin ständig bei
ihm übernachtet - obwohl es eine betreute WG ist, wo das nicht erlaubt ist.

Er trinkt, streitet sich ständig mit sie, es kann sogar sein das er sie auch
mal geschlagen hat (nachts, während einen toilettenbesuch von mir, sie
ist aus seinen zimmer gerant, in der küche; ich habe ihm gesagt das ich
solches in der wohnung nicht dulden würde, aber er war stinkbesoffen -
hat sich dann beruhigt.)

Sie klammert sich an ihm, sagt ihm ständig ihm zu lieben - ich verstehe
frauen wirklich nicht. Sie rennen weg für männer die wirklich verliebt sind,
aber manche verlieben sich unsterblich in männer von den sie als dreck
behandelt werden - anscheinend können die Herren der Schöpfing sich
vieles erlauben, so lange sie selbstbewusstsein zeigen, aber sind wir
eine bedrohung so bald es uns an selbewustbewusstsein fehlt...

Bei mir fehlt zur zeit jede hoffnung an ein happy end zwisschen der
sekretärin und mir - obwohl ich immer noch davon überzeugt bin das
sie gefühle für mich hat, sind wir beiden gefangenen einen katastrofalen
dynamik, der es uns nicht erlaubt uns näher zu kommen.

Na ja, mal schauen was nächstes wochendende bringt...

Ich glaube du hast ein ähnliches problem wie ich, nur hast du dabei
mit fast jeden frau probleme - bei mir fangt es erst an in den moment
das ich mich verliebe.

Man kann auch durchaus netten neutralen freundschaften mit frauen
haben - vielleicht wurde es dir helfen wann du kontakt mit frauen
trennen kannst mit seksualität und liebe. Nicht jeden kontakt mit
den anderen geschlecht muss sich um diesen beiden sachen drehen -
mit weniger erwartungsdrück wird das kontakt wesentlich entspannter.

Es ist vor allem lockerheit das sich frauen von männer erwünschen,
lehrt mich meinen erfahrung - es ist deswegen das ich von sehr
hübschen frauen in den ich nicht verliebt war mit auf dates gefragt
worden bin. Verliere ich diese lockerheit, dann verjage ich damit diese
frauen. Und meinen lockerheit verschwindet immer dann, wann ich
durch einen verliebtheit einen erwartungsdrück entwickele.

Bei frauen die ich nicht oder kaum kenne, habe ich diesen erwartungs-
drück nicht - wäre der lösung gewesen, wann ich mich hätte verlieben
können ich frauen die ich kaum kenne. Oder in one-night-stands
interesse gehabt hätte.

Aber vielleicht schaffst du es noch bei frauen den du kaum kennst
deine erwartungsdrück runter zu schrauben - so lange man nicht
verliebt ist hat man im grunde auch kaum was zu verlieren...

LG :winke:
NK


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Di 27. Mai 2014, 19:16 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Mi 30. Mai 2012, 05:26
Beiträge: 417
altersnachweis: ja.
Non-Konformist hat geschrieben:
Seit ich arbeitslos bin, bin ich in einen tiefen loch gefallen, deprimiert und apatisch.

Kann ich mir gut vorstellen. Wichtig ist, da wieder raus zu kommen.
Wenn es dir möglich ist, nutze deine Zeit sinnvoll.

Non-Konformist hat geschrieben:
Ich habe daheim kein internet und bin nur selten online.

Wäre für mich ein Alptraum. In deiner Situation würde ich überlegen, ob es möglich ist, von irgendwo her ein Tablet zu bekommen und dann eine Prepaid-Internet-Flat zu nutzen.

Non-Konformist hat geschrieben:
Schätze mal das ich sie dort treffen wird - wäre wohl zu blöd nicht
hin zu gehen.

Wenn es möglich ist, gehe unbedingt hin.

Non-Konformist hat geschrieben:
Sie hat ein CD ge-liked, mit den titel Keep In Touch

Würde ich an deiner Stelle auf mich beziehen und möglichst was passendes dazu posten.
Falls du telefonisch erreichbar bist, würde ich an deiner Stelle zumindest ab und zu mal telefonieren oder SMS schreiben (wobei es da ja inzwischen andere Möglichkeiten gibt).

Non-Konformist hat geschrieben:
Habe sie nicht geschrieben in den zwisschenzeit - mein leben ist
zur zeit dermassen erreichnislos das ich nicht wußte was ich sie schreiben soll.

Da hilft nur, dir ein möglichst kostenloses Hobby zu suchen, durch das du inspiriert wirst und wieder was zu erzählen weißt.
Ich hatte mal eine Bekannte, mit der konnte ich mich ganz interessant über Langeweile unterhalten. Klingt wie ein Widerspruch, aber sie hing teilweise tatsächlich viel Zeit nur herum und wußte wenig mit sich anzufangen, mir ging es da ähnlich und so kamen für Außenstehende sehr langweilige Gespräche zustande, die ihr und mir aber irgendwie doch Spaß machten.

Überleg dir, wann du die Möglichkeit hast, mit der Sekretärin ein Treffen in dem Cafe zu haben, in das sie so gerne mit dir gehen möchte.

Non-Konformist hat geschrieben:
Meinen Holland-reise würde verschoben nach Juni, ohne das sie
das weiß, möglicherweise glaubt sie das ich zur zeit ins ausland bin.

Also mir ging es so, ich dachte du wärst aktuell noch in Holland.
Ab Mitte Juni bis Mitte Juli ist Fußball-WM. Selbst wenn weder du noch sie mit viel Begeisterung zusehen, könnte das ein Anlaß sein, sich mal zu treffen und sich unter die Leute zu mischen.
Solltet ihr Fußball-Fans sein, könntet ihr gemeinsam Spiele anschauen, wenn ihr ehr gelangweilt davon seid, könnt ihr euch gemeinsam über die Fans unterhalten.
Gesprächsstoff bietet sich da von allein.

Non-Konformist hat geschrieben:
Lebe momentan ein sehr solitäres leben, fast komplett ohne sozialkontakte.

Kenne ich von mir. So isoliert zu sein tut nicht sonderlich gut. Wenn es dir möglich ist, schau, daß du wieder mit Leuten in Kontakt kommst.

Non-Konformist hat geschrieben:
Bei mir fehlt zur zeit jede hoffnung an ein happy end zwisschen der
sekretärin und mir - obwohl ich immer noch davon überzeugt bin das
sie gefühle für mich hat, sind wir beiden gefangenen einen katastrofalen
dynamik, der es uns nicht erlaubt uns näher zu kommen.

Die Sekretärin hat sich schonmal für dich eingesetzt, ich denke das wird sie auch wieder tun.
Nehm wieder mehr Kontakt zu ihr auf, rede mit ihr und beziehe sie in deine Zukunftsplanung ein. Darüber freut sie sich bestimmt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Di 27. Mai 2014, 19:26 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Mi 30. Mai 2012, 05:26
Beiträge: 417
altersnachweis: ja.
Non-Konformist hat geschrieben:
Ich glaube du hast ein ähnliches problem wie ich, nur hast du dabei
mit fast jeden frau probleme - bei mir fangt es erst an in den moment
das ich mich verliebe.

Ob es tatsächlich so ist, kann ich grad nicht beurteilen, da ich schon lange keinen ernsthaften Versuch mehr unternommen habe und gar nicht so richtig weiß, wie ich mich aktuell verhalten würde.
Mir geht es auch so, daß mir einfach oft nichts spontan interessantes einfällt und erst hinterher wieder Ideen kommen.
Erinnere mich gerade wieder an eine Phase, in der ich das auch schon erlebte und oft das Gefühl hatte, die Frau wäre mit einem anderen Mann viel besser dran als mit mir.

War damals in eine Frau verliebt aber mir gelang es einfach nicht, die Angst vor Erfolg zu überwinden. Sie merkte es entweder nicht, oder es machte ihr nicht viel aus. Jedenfalls hatten wir noch einige Zeit Kontakt und dann traf sie einen anderen, der meiner Meinung nach viel besser zu ihr passte.
Und diese Denkfalle spüre ich aktuell auch wieder ein bisschen.

Non-Konformist hat geschrieben:
Man kann auch durchaus netten neutralen freundschaften mit frauen
haben - vielleicht wurde es dir helfen wann du kontakt mit frauen
trennen kannst mit seksualität und liebe. Nicht jeden kontakt mit
den anderen geschlecht muss sich um diesen beiden sachen drehen -
mit weniger erwartungsdrück wird das kontakt wesentlich entspannter.

Danke für den Tipp. Ist mir zwar bekannt, aber das Kopfkino führt schon ein wenig dazu, sich über eine Zukunft Gedanken zu machen, die ja nicht real ist und vielleicht auch nie kommt.
Den Erwartungsdruck mache ich mir ja leider selbst. Was sich die Frau vorstellen kann, ist mir im Moment ja unbekannt.
Für mich wäre derzeit eine Kumpelfreundin der absolute Idealzustand. Doch ob das gelingen kann? Vermutlich enttäuscht das die Frau nur.
Ein entspannter Kontakt ohne große Erwartungshaltung, aber mit der Möglichkeit, daß mehr daraus wird. Nur haben viele Frauen eben ihre sozialen Kontakte und suchen konkret das was sie in dem Moment eben haben wollen.
Und das richtig einzuschätzen ist nicht einfach. Vor allem wenn man in der gewohnten Umgebung ist und sich noch ein wenig schwer tut die Komfortzone zu verlassen.

Non-Konformist hat geschrieben:
Es ist vor allem lockerheit das sich frauen von männer erwünschen,
lehrt mich meinen erfahrung - es ist deswegen das ich von sehr
hübschen frauen in den ich nicht verliebt war mit auf dates gefragt
worden bin. Verliere ich diese lockerheit, dann verjage ich damit diese
frauen. Und meinen lockerheit verschwindet immer dann, wann ich
durch einen verliebtheit einen erwartungsdrück entwickele.

Durch positive Erfahrung, kann man sich die Lockerheit erhalten, aber das schreibt sich viel einfacher, als es sich im realen Leben umsetzen läßt.
Das was ich aktuell anstrebe, einfach mal ein lockeres Treffen um sich bisschen kennenzulernen, kenne ich ja schon aus meiner Lebenspraxis. Aber es hat bisschen was von Lampenfieber, wobei ich mir unsicher werde, ob ich einen guten Eindruck hinterlasse, oder alles zu einem Flop wird.

Non-Konformist hat geschrieben:
Bei frauen die ich nicht oder kaum kenne, habe ich diesen erwartungs-
drück nicht - wäre der lösung gewesen, wann ich mich hätte verlieben
können ich frauen die ich kaum kenne. Oder in one-night-stands
interesse gehabt hätte.

Was für einen Erwartungsdruck spürst du denn aktuell? An was erinnert dich das, denn vermutlich gibt es Momente, die gut laufen könnten, die aber schief gehen, weil du gar nicht an Erfolg glaubst und den Erfolg vielleicht sogar bewußt umgehst.

Non-Konformist hat geschrieben:
Aber vielleicht schaffst du es noch bei frauen den du kaum kennst
deine erwartungsdrück runter zu schrauben - so lange man nicht
verliebt ist hat man im grunde auch kaum was zu verlieren...

Was ich aktuell zu verlieren habe ist die Möglichkeit Kontakt zu haben. Derzeit sind so wenig Leute mir wirklich nahe, daß es für mich auf jede Person ankommt und ich nur ungern den Kontakt verlieren möchte. Das baut natürlich auch einen Erwartungsdruck auf
Erinnere mich derzeit wieder an eine schon sehr lang zurückliegende Situation, in der ich falsch reagierte. Damals traf ich eine Frau immer wieder ganz zufällig. Wir redeten miteinander, aber wir kamen uns nicht näher, weil ich gar nicht auf die Idee kam, sie nach einem Treffen zu fragen.
Irgendwann machte sie das sauer und sie beachtete mich gar nicht mehr. Wenn ich in ihre Nähe kam, ging sie mir ganz offensichtlich aus dem Weg und wurde pampig, wenn ich nur in ihre Nähe kam. Mein Nichthandeln hat sie wohl als Korb empfunden und entsprechend beleidigt reagiert.

Heute war in Sachen Frauen wieder ein Tag zum einfach nur abhaken und schnellstens vergessen. Eine mir sympthische Frau bekam heute eine nicht so tolle Situation von mir aus der Nähe mit. Könnte durchaus meine Chancen, sofern ich je welche hatte, ziemlich verringert haben.
Und im zweiten Fall kam ich einfach zu einer ungünstigen Zeit. Sie hatte viel zu tun und keine Zeit sich zu unterhalten. Es standen Leute drum herum und mir fiel nicht viel intelligentes ein. Entsprechend war die Situation auch schnell gelaufen und ich wieder weg.
Hätte ich mir anders vorgestellt, aber das klappte heute einfach nicht.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2014, 12:59 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 17:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
Hi Tipsler,

Zuerst mal ein antwort auf deine letzte post:

Tipsler hat geschrieben:

Ob es tatsächlich so ist, kann ich grad nicht beurteilen, da ich schon lange keinen ernsthaften Versuch mehr unternommen habe und gar nicht so richtig weiß, wie ich mich aktuell verhalten würde.
Mir geht es auch so, daß mir einfach oft nichts spontan interessantes einfällt und erst hinterher wieder Ideen kommen.
Erinnere mich gerade wieder an eine Phase, in der ich das auch schon erlebte und oft das Gefühl hatte, die Frau wäre mit einem anderen Mann viel besser dran als mit mir.

War damals in eine Frau verliebt aber mir gelang es einfach nicht, die Angst vor Erfolg zu überwinden. Sie merkte es entweder nicht, oder es machte ihr nicht viel aus. Jedenfalls hatten wir noch einige Zeit Kontakt und dann traf sie einen anderen, der meiner Meinung nach viel besser zu ihr passte.
Und diese Denkfalle spüre ich aktuell auch wieder ein bisschen.


Diese falle kenne ich aus eigene erfahrung.
Ist manchmal vielleicht auch tatsächlich so, manchmal aber auch nicht.

Viel häufiger haben meine unerreichhbaren sich leider für reine Arschlocher entschieden.
(Ein halbkrimineller jugoslave mit eine knarre der dermassen eifersüchtig war das er
drohte ihre komplette freundeskreis um zu bringen, und sie in sein horrortrip zum
glauben brachte, er habe sie mit HIV infiziert, unter anderem; so was darf man meiner
anschicht nach schon als Arschloch qualifizieren - und sie hat sich ein halbes jahr an ihm
festgeklammert, und über montate mehrmals die woche stundenlang bei mir am telefon
ausgeweint - manche frauen sind wirklich doof...)

Ich hatte auch häufiger mal das idee das sie sich besser für mich entschieden hätten.




Tipsler hat geschrieben:
Danke für den Tipp. Ist mir zwar bekannt, aber das Kopfkino führt schon ein wenig dazu, sich über eine Zukunft Gedanken zu machen, die ja nicht real ist und vielleicht auch nie kommt.
Den Erwartungsdruck mache ich mir ja leider selbst. Was sich die Frau vorstellen kann, ist mir im Moment ja unbekannt.
Für mich wäre derzeit eine Kumpelfreundin der absolute Idealzustand. Doch ob das gelingen kann? Vermutlich enttäuscht das die Frau nur.


In meine erfahhrung wars nie schwierig ein kumpelfreundin zu kriegen.
Aber das macht nur spaß wann kein von beiden verliebt ist.

Ein kumpelfreundschaft mit ein frau in den man verliebt ist gehört zu den schmertzhaftesten
erfahrungen im leben.....

Tipsler hat geschrieben:
Ein entspannter Kontakt ohne große Erwartungshaltung, aber mit der Möglichkeit, daß mehr daraus wird. Nur haben viele Frauen eben ihre sozialen Kontakte und suchen konkret das was sie in dem Moment eben haben wollen.
Und das richtig einzuschätzen ist nicht einfach. Vor allem wenn man in der gewohnten Umgebung ist und sich noch ein wenig schwer tut die Komfortzone zu verlassen.


Das unterschied zwisschen kumpels und liebhaber ist, das man unbeschränkt viele kumpel haben
kann. Frauen sind da auch wesentlich weniger wählerisch. Was frauen eher vermeiden wollen sind
kumpel die eigentlich heimlich verliebt sind.

Das indiz das der mann verliebt sein könnte, ist wann er scheu und unsicher wirkt in sein
kontakt. Das wirkt abschreckend auf ein frau.


Beispiel: Unnereichbare freundin beim schlitzschulaufen, in eine klique mit kollegen.
Ich habe ein schlechtes gleichgewichtsgefühl.

Sie hat mich bereits zwei mal abgelehnt, aber ist auf der kumpelschiene.

Sie kommt auch mich zu, auf den eisbahn, nimmt mir bei den hand, süß lächelnd.

Das verwirrt mich dermassen das ich innerhalb von sekunden mein gleichgewicht verliere
und ausrutsche.

Sie lasst sich der rest vom abend nicht mehr blicken und traut sich nicht mehr in meine
nähe.

Ausrutschen sollte nicht sehr bedrohend sein, aber nichts verunsichert ein frau mehr
als ein verunsichter mann - ein fehler der natur, der veranlasst das frauen nur auf
selbstsicheren männer stehen.

Ich empfange regelmäßig werbemails für pick-up kursen; da heisst es das man
unbedingt vermeiden soll sich in den frau zu verlieben die man erobern will,
das macht den drück zu groß. das verunsichert zuviel - sich verlieben soll ein
garantie dafür sein die frau zu verjagen.

Frauen sind irgendwie darauf vorprogrammiert männer zu wählen die weniger
verliebt sind als sie selbst, oder überhaupt nicht verliebt.

(Und sich dann in der beziehung sich darüber zu beschweren, gerne auch mal
gegenüber männlichen kumpel die sie nie so slecht behandelt hätten, aber für
die frauen zu nett und zu langweilig waren.)

Die ganze strategie der pick up artists basiert sich darauf sich erst NACHHER
zu verlieben (oder besser noch, gar nicht.)

Diese pick-up theorie das nichts für ein frau bedrohlicher wirkt als ein mann
der verliebt in sie ist kann ich aus eigene erfarung für 100% bestätigen.
Sogar wann man verliebt ist, soll man es besser verstecken bis man sie
erobert hat.


Beispiel 2, die gleiche frau, drei jahre später.

Riesenstreit, sie redet seit jahren nicht mehr mit mir.
Ich begegne sie das erste mal in mehr als ein jahr auf eine party von eine
gemeinsame freundin, in der wohnung. Ich höre von anderen das sie da ist,
ich suche kein kontakt.

Mitternacht, partygirl hat geburtstag. Wann ich in der schlange stehe zum
gratulieren, sehe ich sie, durch eine türöffnung, sie sucht blickkontakt mit
mir.

Ich lasse mich zeit, gehe dann auf sie zu, begrüße sie kurz - sie redet dabei+
davon eine neue telefonnummer zu haben, ich reagiere nicht. Sie geht kurz
weg um das geburtstagskind zu kongratulieren, ich gehe zu meine freunden
in einen anderen zimmer, alle auch freunde von sie, setze mich hin, mein rücken
im richtung meine Große Liebe.

Sie braucht eine halbe stunde um mut zu sammeln, kommt zu uns.
'Ich habe mich nicht geträut mich bei euch zu setzen.' sagt sie, ihre stimme
verunsichert. Dabei gibt es in diesen kreis nur freunde von sie, nur mit mir
hatte sie ein problem.
'Sei nicht doof und setz dich.' antworte ich.

Sie setzt sich dann in unserem kreis, gezielt neben mir, keine weitere bekannte
an ihren andere seite, und geht da so lange die party noch dauert nicht mehr
weg.

Was war anders?

Ich.
Ich habe mich stark gezeigt, ich habe sie kommen lassen, war am anfang nicht
mal besonderes freundlich, und hatte mich dafür entschieden unseren streit nur
zu beenden wann wie mich ein beweis dafür gibt das unsere freundschaft sie
auch was wert ist - ich wollte das sie der eintshcheidene schritt macht.

Nicht klein und bedurftig, aber stark und unabängig, so wie die frauen uns
anscheinend am liebsten haben. Sogar wann wir sie dabei mies behandeln.

Sie hat mich anschließend auf ihren geburtstag eingeladen, am ende hatten
wir viele dates - erst in den moment das ich wieder dran geglaubt habe das
wir mehr als nur kumpel sein konnten, war ich wieder verunsichtert und ist
sie erneut auf distanz gegangen..

So wie gesagt - je weniger verliebt, um so besser unseren chancen, wie
wiederspruchlich das weiter auch sein darf....


Tipsler hat geschrieben:
Durch positive Erfahrung, kann man sich die Lockerheit erhalten, aber das schreibt
sich viel einfacher, als es sich im realen Leben umsetzen läßt.
Das was ich aktuell anstrebe, einfach mal ein lockeres Treffen um sich bisschen
kennenzulernen, kenne ich ja schon aus meiner Lebenspraxis. Aber es hat bisschen
was von Lampenfieber, wobei ich mir unsicher werde, ob ich einen guten Eindruck
hinterlasse, oder alles zu einem Flop wird.


Leider hat das mit der übung bei mir nie so funktioniert.

Ich verliebe mich über wochen bis monate - so lange ich nicht verliebt bin verhalte
ich mich eher locker. Das ändert sich in den moment das ich anfange mich zu verlieben.

Die frauen haben das meist noch früher gespürt als ich selbst, und dann wars vorbei
mit den lockeren freundschaft.

Die einzige positive erfarung die bei mir möglicherweise was ändern könnte wäre
das ich tatsächlich mal eine frau erobere.

Noch mehr kumpelfreundschaften werden mich mit sicherheit kein weiteres
selbstvertrauen aufbauen.

Genau so wenig wie neutrale dates.

Ich brauche den ersten kuss, und mehr, um mich davon zu überzeugen das frauen
mich überhaupt noch als mann wahrnehmen. Ich fühle mich in mein kontakt mit
frauen leider völlig geschlechtslos, vonwegen meine null wirkung, oder als Jack the
Ripper oder Quasimodo wann die mal wieder davon rennen.

Was bedeutet das jede 'romantische' begegnung mit frauen für mich etwa 100%
frust ist.

Tipsler hat geschrieben:
Non-Konformist hat geschrieben:
Bei frauen die ich nicht oder kaum kenne, habe ich diesen erwartungs-
drück nicht - wäre der lösung gewesen, wann ich mich hätte verlieben
können ich frauen die ich kaum kenne. Oder in one-night-stands
interesse gehabt hätte.

Was für einen Erwartungsdruck spürst du denn aktuell? An was erinnert dich das, denn vermutlich gibt es Momente, die gut laufen könnten, die aber schief gehen, weil du gar nicht an Erfolg glaubst und den Erfolg vielleicht sogar bewußt umgehst.


Ich habe keine interesse mehr an kumpelfreundschaften mit frauen in den ich verliebt bin.
Die sind auf dauer zu schmerzhaft.

Mein erwartungsdrück? Na ja, in den moment das ich mich verliebe so schnell wie es nur
geht aus den kumperschiene raus zu kommen, seit diese kumpelschiene schmerzt wie die
hölle.

Aber mit bis jetzt null erfolg ist mein angst das ich scheitere riesig - dabei habe ich eine
noch großere angst das ich, sogar wanns mir mal gelingen würde eine frau zu erobern,
die in der beziehung schnell zu entäuschen und zu verjagen.

Und so lange eine positive erfahrung in eine beziehung mich nicht zeigt das diese
ängste unbegrundet sind, weiß ich nicht wie ich da mehr selbstvertrauen aufbaue.

Jedes date das nur neutral ist, wo nichts passiert, bestätigt eher das ich für die liebe
volkommen ungeignet bin. Das es mir nie gelingen wird aus kumpelschienen raus zu
kommen.

Ich finde es seit jahren volkommen normal das frauen sich nicht in mich verlieben,
kann mich kaum noch vorstellen das eine für mich interessante frau sich in mich
verliebt.

Ohne das sich da was ändert, wird ich mich auch nicht selbstsicherer verhalten
können.

Catch 22; ohne selbstvertrauen keine eroberungen, ohne eroberungen kein
neues selbstvertrauen, und wann man dann keine one-nicht-stands oder
bedeutungslose erfahrungen mit austauschbare frauen will ist man eigentlich
geschmissen...


Tipsler hat geschrieben:
Was ich aktuell zu verlieren habe ist die Möglichkeit Kontakt zu haben. Derzeit sind
so wenig Leute mir wirklich nahe, daß es für mich auf jede Person ankommt und ich
nur ungern den Kontakt verlieren möchte. Das baut natürlich auch einen Erwartungsdruck auf
Erinnere mich derzeit wieder an eine schon sehr lang zurückliegende Situation, in der ich falsch
reagierte. Damals traf ich eine Frau immer wieder ganz zufällig. Wir redeten miteinander, aber
wir kamen uns nicht näher, weil ich gar nicht auf die Idee kam, sie nach einem Treffen zu fragen.
Irgendwann machte sie das sauer und sie beachtete mich gar nicht mehr. Wenn ich in ihre Nähe
kam, ging sie mir ganz offensichtlich aus dem Weg und wurde pampig, wenn ich nur in ihre Nähe
kam. Mein Nichthandeln hat sie wohl als Korb empfunden und entsprechend beleidigt reagiert.

Heute war in Sachen Frauen wieder ein Tag zum einfach nur abhaken und schnellstens vergessen. Eine mir sympthische Frau bekam heute eine nicht so tolle Situation von mir aus der Nähe mit. Könnte durchaus meine Chancen, sofern ich je welche hatte, ziemlich verringert haben.
Und im zweiten Fall kam ich einfach zu einer ungünstigen Zeit. Sie hatte viel zu tun und keine Zeit sich zu unterhalten. Es standen Leute drum herum und mir fiel nicht viel intelligentes ein. Entsprechend war die Situation auch schnell gelaufen und ich wieder weg.
Hätte ich mir anders vorgestellt, aber das klappte heute einfach nicht.



Ja, so bald man was zu verlieren hat wird man verletzlich, so bald man verletzlich wird wird man
unsicher, und so bald man als mann unsicher wird verunsichert man damit die frauen.

Wann ich da ein weg raus wüsste hätte ich meine probleme auch selbst lösen können.

Nein, ich weiß sogar so halbwegs wie es funktioniert, sehe meine beispiele früher in
diesen post - ich kriege das nur nicht auf knopfdrück hin.

An entscheidene momente verlasst mich den mut und scheitere ich.


Alles was ich - erneut - raten kann, ist die drück so klein wie möglich zu machen, aber konkreteres
fällt mich da auch nicht rein, leider...

Viel erfolg...

LG, :winke:
NK


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Fr 13. Jun 2014, 13:57 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 17:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
Teil 2 - Letzte entwicklungen.

Vorletztes wochenende.

Diese band mit zwei ehemaligen kollegen darin hat uns über Facebook eingeladen.
Ein auftritt in eine kneipe.

Die sekretärin hatte bestätigt das sie kommt, ich hatte schnupfen, wollte schon
hingehen aber habe kein bestätigung gesendet.

Keine zusagen von anderen bekannten.

Am ende bin ich gegangen, und ist sie nicht gekommen.

Der band hat gut gespielt, der abend war weiter nett, enttäuschend wars trotzdem.

Kam sie nicht deswegen das sie gedacht hatte das ich nicht komme?
Unmöglich zu sagen.


Letztes wochenende. Eine frühere kollegen der ich in jahren nicht mehr gesehen
habe was in München. Ein anderen kollegen hat deswegen ein frühstück organisiert,
erst vier tage bevor.

In ein stadt mit unzähligen frühstückscafes ausgerechnet in das lieblingscafe der
Sekretärin, die mit eingeladen ist, wo auch das lette frühstück stattgefunden
hat. (Er war am den tag noch im krankenhaus, ich hatte ihm nicht mit eingeladen,
von mir wusste er dabei von diesen location nichts.)

Der organisator hat mich anno 1999 mehrmals geraten die sekretärin zu daten,
war wahrscheinlich involviert in das idee von diese anonyme duftkarte. Mit sicherheit
hat er bei mein erster verliebtheit in Deutschland ein gruppenfoto gefälscht, wobei
mein arm nicht länger um ein kumpel liegt, aber üder der schulter meiner unerreichbaren,
die ausvergrössert im studio aufgehängt um mich dazu zu zwingen ihr meine gefühle
zu bestehen - er hat bewiesen sich aktiv in meine liebessachen ein zu misschen.

Vor kurzem war ich mit ihm in ein restaurant wo ich erzählt habe von meine jetzige
verliebtheit in der sekretärin. Er war merckbar interessiert.


Diesmal war sie da, bei diesen Fühstück, als erste - ich war als zweiter zur stelle.

Ich nervös, sie nervös. kein hug.

Nach wenigen satzen kam bereits der nächste.

Am ende waren wir zu fünft.

Sie hat kaum in mein richtung geschaut, das gespräch drehte sich völlig um den
früheren kollegen. Kein bodymimicry.

Nur distanz.

Sie hatte eine chorprobe, musste schon früh gehen. Den anderen hat sie spontan
gedrückt - wann ich nicht selbst die initiative genomme hatte, hätte sie mich
überschlagen. Wann ich sie drückte fühlte ich an ihren rückenmüskeln wie angespannt
sie war.

Das erste kontakt in zwei monate, und dabei hatten wir kaum kontakt - nur einmal
gabs wirklichen blickcontact - an einen moment das sie eigentlich einer der anderen
geantwortet hat.

Geplant sind demnächhst biergartentreffen, von der organisator dieses frühstücks,
mit sie hatte er bereits vor diesen treffen darüber gesprochen, er müss ein langeres
gespräch mit sie gehabt haben, wahrscheinlich, ich vermute auch das sie dabei dieses
lokal gewählt hat. (Er ist in eine langjährige beziehung, damit kein potentieller rival)

Aber so lange wir beiden so verklemmt bleiben....


LG, :winke:
NK


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Fr 25. Jul 2014, 16:30 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Mi 30. Mai 2012, 05:26
Beiträge: 417
altersnachweis: ja.
Ich antworte mal hier, damit der Thread auch seine Fortsetzung findet.

Non-konformist hat geschrieben:
Schön mal wieder von dich zu hören.

Danke :)

Non-konformist hat geschrieben:
bin jetzt ungeküßt mit 50, trotz eine menge an weibliche interesse an mir über die jahren

Was mir grad mal einfällt, wie definierst du ungeküßt? Oder anders gefragt, was läßt du als Kuß für dich gelten?

Non-konformist hat geschrieben:
Habe sie lange nicht mehr gesehen, aber übermorgen gibt es eine vernissage von ehemaligen kollegen wo auch sie zugesagt hat, also wird ich sie da wahrscheinlich treffen.

Wünsche dir viel Erfolg!

Non-konformist hat geschrieben:
Die einzige lösung die ich sehe um sie zu erobern ist jetzt viel tapferer und spontaner werden - wie ich das hinkriegen soll weiß aber der geier. Ich kann das hier alles wohl planen, aber so bald ich sie sehe befriere ich wieder und klappt gar nichts.

Also für den Moment würde ich mir vornehmen, so locker wie möglich in ihrer Gegenwart bleiben zu können.
Vielleicht hilft es dir ja, dir vorzustellen, sie sei eine enge Freundin deiner Sekretärin, die ihr genau erzählt, wie du dich bei der Vernissage verhalten hast.
Außerdem würde ich mir vorab vorstellen, wie ich mich gerne in Gegenwart der Sekretärin verhalten würde.
Solche Situationen, wo ihr gemeinsam mit Freunden irgendwo seid, hast du ja schon öfter erlebt, daher ist dir die Grundsituation schon bekannt, nur die Details sind unvorhersehbar.
Das Einzige was rüber kommen sollte, das du dich freust sie zu sehen.
Alles andere drum herum ist für den Abend unwichtig.

Non-konformist hat geschrieben:
es gibt einen breiten und tiefen schlucht und sie verlangen von uns das wir sofort springen, und nicht das wir über den zeit bequeme brücken bauen.

Stellt sich eben die Frage, wie das für dich funktionieren soll.
Klar in der Außenwirkung sollte es wie ein spontaner Sprung aussehen der gelingt.
Aber es geht hier ja nicht um die Außenwirkung, sondern um dich und wie du innerlich damit klar kommst.
Das ist der Unterschied, den du bisher unberücksichtigt läßt.

80853793nx31280/alles-theoretische-f12/die-andere-perspektive-ratgeber-fuer-frauen-t688.html#p16994


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 580 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55 ... 58  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kampfsport/-kunst für mehr Selbstvertrauen
Forum: Mitglieder Forum
Autor: chriSZ
Antworten: 24

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz