Aktuelle Zeit: Mi 20. Mär 2019, 00:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 580 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: So 10. Aug 2014, 09:54 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 16:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
Hallo Tipsler,

Vielen dank für deine reaktion,

Tipsler hat geschrieben:
Das was ich ursprünglich für hier schrieb, habe ich dir in einer PN geschrieben, weil das direkt an das davor
geschriebene anschließt und du es dadurch in der passenden Reihenfolge vor dir hast.


Prima, dann warte ich bis dein antwort da eintrifft.

Tipsler hat geschrieben:
Non-konformist hat geschrieben:
Ob sich das rätsel so schnell knacken lasst?

Das kannst nur du für dich entscheiden.
Vielleicht kommt ja irgendwann der Moment, wo du für dich denkst "ja stimmt, so ist es,
das Rätsel ist gelöst".


Ich hoffe.
An der Sekretärin kann es nicht wirklich liegen; zwisschen mitte 1999 und frühling
2000 habe ich immer regelmäßiger mit sie geflirtet, hatte auch keine berührungsängste.
Erst wann ich spürte wie nah ich dabei war mich in sie zu verlieben, und dabei das
gefühl hatte das sie was für mich empfindet, hat sich da was geändert.
Zuerst hield ich uns über jahren lang für nicht kompatibel, bin des wegen absichtlich
auf distanz gegangen, aber auch das hat sich geändert, sicher seit ich weiß das sie
ihren kinderwünsch aufgegeben hat.

Dennoch bin ich ihr gegenüber viel unsicherer als ich das bei meinen meisten
verliebtheiten war - ein bisschen verklemmt und scheu bin ich immer, aber nur ganz
selten in der ausmaß, meist kriege ich ein wenig flirten doch noch hin.


Tipsler hat geschrieben:
In fast jeder Firma gibt es einen Empfang. Da kurz mal nach der Sekretärin fragen, wenn sie nicht
sogar zufällig genau an diesem Empfang sitzt, dürfte keine Schwierigkeit machen.
Eine Netzkarte im Stadtverkehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln dürfte auch kein völlig unlösbares
Problem darstellen. Wobei mir natürlich klar ist, das du aktuell dein Geld meist für wichtigere Dinge
brauchst.
Sie da zu fragen, ob sie mit dir ihre Mittagspause außerhalb des Betriebsgeländes verbringen möchte,
dürfte auch keine Schwierigkeit machen. Oder falls es eine Betriebskantine gibt dort als Gast mitessen
zu dürfen, müßte auch machbar sein.
Falls dir diese Idee also gefällt, ist es durchaus möglich.
Könntest ihr ja auch einen Hinweis schriftlich zukommen lassen, dann bekommst du ja mit, wann es ihr
am optimalsten passt und sie sich etwas mehr Zeit für dich nehmen kann.



Ich habe immer noch keine ahnung wann ich wieder geld von meinen firma bekomme, und alles was
ich an geld noch besitze sind 22 Euro. Ich bin mit meine miete mittlereweile bereits 3 monate im
verzug, obwohl das KMMFV verständnis für meine probleme hat und kein drück macht
Ein antrag auf arbeitslosengeld lauft, aber möglicherweise müß ich mit den 22 euro noch zwei
wochen überleben, und MUC ist nicht gerade billig.

Von was ich aus ihre geschichte weiß gibt es in der nähe ihrer firma nichts wo man raus essen
kann, was bedeuten würde das ich den mittag mit nicht nur sie, aber mit alle ihre kollegen inklusive
verbringen müßte, in der küche ihres firmas - alles andere als optimal.

Dann wäre sie für nach den arbeit irgendwo einladen eine bessere option.

Wann ich mir mal wieder halbwegs was leisten kann - inklusive fahrkarten komme ich sogar
bei eine einzige tasse kaffee auf mindestens sieben euro, ich überlebe momentan von weniger
als drei euro pro tag...

Dir auch ein schönes wochenende,
LG, :winke:
NK


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: So 10. Aug 2014, 09:54 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: So 10. Aug 2014, 23:07 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Mi 30. Mai 2012, 04:26
Beiträge: 364
altersnachweis: ja.
Hallo Non-konformist,

Non-konformist hat geschrieben:
Prima, dann warte ich bis dein antwort da eintrifft.

falls die Technik mitspielt, werde ich nach und nach die PNs Online stellen.
Angefangen habe ich, bekam aber den Hinweis, das es mir nicht möglich ist, so schnell hintereinander Texte zu schreiben. Womit das System ja auch recht hat.
Zitat -> "Du kannst einen Beitrag nicht so schnell nach deinem letzten schreiben."
-> Inzwischen sind die PNs Online im Postfach


Non-konformist hat geschrieben:
Ich hoffe.
An der Sekretärin kann es nicht wirklich liegen; zwisschen mitte 1999 und frühling
2000 habe ich immer regelmäßiger mit sie geflirtet, hatte auch keine berührungsängste.
Erst wann ich spürte wie nah ich dabei war mich in sie zu verlieben, und dabei das
gefühl hatte das sie was für mich empfindet, hat sich da was geändert.
Zuerst hield ich uns über jahren lang für nicht kompatibel, bin des wegen absichtlich
auf distanz gegangen, aber auch das hat sich geändert, sicher seit ich weiß das sie
ihren kinderwünsch aufgegeben hat.

Dennoch bin ich ihr gegenüber viel unsicherer als ich das bei meinen meisten
verliebtheiten war - ein bisschen verklemmt und scheu bin ich immer, aber nur ganz
selten in der ausmaß, meist kriege ich ein wenig flirten doch noch hin.

Woran das meiner Meinung nach liegt habe ich dir etwas wortreicher per PN geschildert. :mrgreen:

In der Kurzfassung: Solange du tatsächlich oberflächlich flirtest und es genießen kannst das daraus nichts ernstes wird, gelingt es dir prima.
Sobald du aber das Gefühl bekommst, es könnte was ernstes werden, stoppst du und zögerst, weil du dir absolut unsicher wirst, ob du mit genau der Frau mehr als einen lockeren Flirt möchtest.

Non-konformist hat geschrieben:
Ich habe immer noch keine ahnung wann ich wieder geld von meinen firma bekomme, und alles was
ich an geld noch besitze sind 22 Euro. Ich bin mit meine miete mittlereweile bereits 3 monate im
verzug, obwohl das KMMFV verständnis für meine probleme hat und kein drück macht
Ein antrag auf arbeitslosengeld lauft, aber möglicherweise müß ich mit den 22 euro noch zwei
wochen überleben, und MUC ist nicht gerade billig.

Ich wünsche dir, das du bald von deinem dir zustehenden Geld was siehst und sich diese Horrorsituation entspannt.
Bewundernswert, wie du das hinbekommst, zumal München ja eine der teuersten Städte überhaupt ist. In Deutschland dürfte es kaum eine Stadt geben, die vergleichbar teure Lebenshaltungskosten hat.

Non-konformist hat geschrieben:
Von was ich aus ihre geschichte weiß gibt es in der nähe ihrer firma nichts wo man raus essen
kann, was bedeuten würde das ich den mittag mit nicht nur sie, aber mit alle ihre kollegen inklusive
verbringen müßte, in der küche ihres firmas - alles andere als optimal.

Dann wäre sie für nach den arbeit irgendwo einladen eine bessere option.

Irgendwo eine Sitzgelegenheit, beispielsweise eine Parkbank, eine Mauer oder irgendwas, worauf man sich hinsetzen kann, ohne gleich auf den Boden sitzen zu müssen, dürfte sich sicher finden lassen.
Zur Erinnerung, mein ursprünglicher Vorschlag war ja, das du belegte Sandwich zubereitest, und beispielsweise Sprudel mitbringst. Gerne verschönert mit Serviette und Bechern, kannst du da in der unmöglichsten Gegend noch ein halbwegs kultiviertes Ambiente zaubern.
Dann wäre es auch in der Gegend möglich halbwegs ungestört gemeinsam Zeit zu verbringen.

Die Einladungs-Option ist natürlich die bequemere Variante, die damit aber gleich auch ein ganzes Stück teurer wird. Ansonsten, abgesehen von den Ausgaben die du dadurch hast, finde ich die Idee toll. Kannst du ja jederzeit vorschlagen und mit ihr gemeinsam erleben.

Non-konformist hat geschrieben:
Wann ich mir mal wieder halbwegs was leisten kann - inklusive fahrkarten komme ich sogar
bei eine einzige tasse kaffee auf mindestens sieben euro, ich überlebe momentan von weniger
als drei euro pro tag...

Wie du es hinbekommst mit 3 Euro in München zurecht zu kommen, kannst du mir ja gerne mal in einer PN schreiben, denn ich kann mir das nicht vorstellen, wie das funktionieren kann.
Das mit den 7 Euro halte ich für realistischer, wobei du da sicher auch schon auf Sparsamkeit geachtet hast. Ansonsten könnte sich mit etwas überlegen auch noch eine günstigere Variante ergeben. Hängt aber auch immer davon ab, was du für akzeptabel hältst.

Schönen Montag
Tipsler :winke:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Mo 11. Aug 2014, 00:52 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 16:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
Tipsler hat geschrieben:
falls die Technik mitspielt, werde ich nach und nach die PNs Online stellen.
Angefangen habe ich, bekam aber den Hinweis, das es mir nicht möglich ist, so schnell hintereinander Texte zu schreiben. Womit das System ja auch recht hat.
Zitat -> "Du kannst einen Beitrag nicht so schnell nach deinem letzten schreiben."
-> Inzwischen sind die PNs Online im Postfach


Ich habe sie gesehen und so halbwegs schnell gelesen für eine erste eindrück.
Ist eine ganze menge holz, wird ein bisschen zeit brauchen um die alle gründlich
zu lesen und zu beantworten. Danke schon mal für alle arbeit und zeit die du
rein gesteckt hast.

Tipsler hat geschrieben:
Non-konformist hat geschrieben:
Dennoch bin ich ihr gegenüber viel unsicherer als ich das bei meinen meisten
verliebtheiten war - ein bisschen verklemmt und scheu bin ich immer, aber nur ganz
selten in der ausmaß, meist kriege ich ein wenig flirten doch noch hin.

Woran das meiner Meinung nach liegt habe ich dir etwas wortreicher per PN geschildert. :mrgreen:

In der Kurzfassung: Solange du tatsächlich oberflächlich flirtest und es genießen kannst das daraus nichts ernstes wird, gelingt es dir prima.
Sobald du aber das Gefühl bekommst, es könnte was ernstes werden, stoppst du und zögerst, weil du dir absolut unsicher wirst, ob du mit genau der Frau mehr als einen lockeren Flirt möchtest.


Jein. Die Sekretärin ist jemanden für wem ich bereits seit dezember 1999 gefühle
habe, aber bis 2008 habe ich die verdrängt. Möglicherweise sogar andere frauen
unbewüßt als schutzschild gegen sie eingesetzt. Ihren damaligen sehr geprägten
kinderwünsch war dafür mit sicherheit einen wichtigen teilgrund - seit ich selbst
zeugungsunfähig bin. Auf eine platonische art habe ich sie bereits seit anfang
1998 sehr gern, gegen alles weitere habe ich mich dann jahrenlang gewehrt.
Seit März 2008 ist sie aber meine erstwahl, und seit spätestens 2012 hat sie
ihre großte rivalin abgelöst als die großte bisjetzige liebe meines lebens.
Auch wann ihre damalige rivalin sich jetzt von ihren ehemann trennen würde,
würde sich das nicht mehr ändern.
Ich sehe die Sekretärin definitiv als 'heiratsmaterial' (ich hasse das word irgendwie,
es ist zu steril). Ich möchte am liebsten der rest meines lebens mit sie verbringen.
Habe dennoch immer schiß dafür. Ich stelle mich sie zu erobern und sie im anschlüß
wieder zu verlieren als ein trauma vor das ich nicht mehr überwinden könnte.
Ich kann mich nicht wirklich vorstellen das sie mich dermassen enttäuschen würde
das ich sie verlassen wird, auch wann es natürlich nie eine 100% garantie gibt.

Aber eine zweitwahl oder einen ersatz ist sie definitiv nicht mehr.
Ich war nur jahrenlang blind und dumm.


Tipsler hat geschrieben:
Irgendwo eine Sitzgelegenheit, beispielsweise eine Parkbank, eine Mauer oder irgendwas, worauf man sich hinsetzen kann, ohne gleich auf den Boden sitzen zu müssen, dürfte sich sicher finden lassen.
Zur Erinnerung, mein ursprünglicher Vorschlag war ja, das du belegte Sandwich zubereitest, und beispielsweise Sprudel mitbringst. Gerne verschönert mit Serviette und Bechern, kannst du da in der unmöglichsten Gegend noch ein halbwegs kultiviertes Ambiente zaubern.
Dann wäre es auch in der Gegend möglich halbwegs ungestört gemeinsam Zeit zu verbringen.


Irgendwelche industriegelände in der pampa, ich war noch nie da, aber die meisten
industriegeländen die ich kenne eignen sich für picknicks nicht so wirklich. Sie selbst
hat der gegend als ungemütlich beschrieben.

Vielleicht gibt es da irgendwelchen park, das müßte ich dann auf Google Maps oder
so nachschauen. Aber wann man weit laufen müß wird auch die zeit knapper,
lieber ist mir etwas das ich nicht abbrechen müß aus zeitdrück.

Und zweimal eine einzelfahrtkarte an 2,60 pro stück - wann ich mir sicher bin
von neues geld auf meinen konto..

Tipsler hat geschrieben:
Wie du es hinbekommst mit 3 Euro in München zurecht zu kommen, kannst du mir ja gerne mal in einer PN schreiben, denn ich kann mir das nicht vorstellen, wie das funktionieren kann.


Es ist mogeln, in so ferne das ich in guten zeiten einen notvorrat an haltbares
sammle (dosenfutter, trockenes zeug, nudleln, reis, usw). Meist für notfälle
wie krankheiten gedacht, aber auch für mangel an bargeld.
Ich ergänze das zur zeit mit minimalen sachen - billiggemüse wie gurken
tomaten, und haltbares wie zwiebeln und karotten, die sich sehr gut eignen
für das aufwerten von instant ramen nudelsuppen und so. Ein bisschen
brot, minimale mengen an fleisch, eier, milch. Auf obst verzichte ich zur zeit
bereits großteilig.

Das mogeln geht nur bis zu den moment das meinen vorrat erschöpft ist.
Momentan gibt es noch dosengemüse, dosenfleisch, dosensuppen,
rösti in der dose, pestososen, nudeln, reis, instant kartoffelbrei, tee,
cornflakes, und vier portionen an bereits zubereites und eingefrorenes,
teilweise noch ein wenig hochwertigeres mit viel gemüse.

Im notfall gibt es stellen in Muc wo obdachlosen gratis essen bekommen,
lieber meide ich die aber. Zwei wochen überlebe ich noch halbwegs
bequem, ab dann wird es wasser und trockenes brot...

Ich habe auch mit kaum noch ein vorrat übrich von 5 euro die woche
überlebt, in 2010, aber das möchte ich nicht gerne wiederholen...

Schönen Montag auch,
NK :winke:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 04:57 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Mi 30. Mai 2012, 04:26
Beiträge: 364
altersnachweis: ja.
Non-konformist hat geschrieben:
Ich habe sie gesehen und so halbwegs schnell gelesen für eine erste eindrück.
Ist eine ganze menge holz, wird ein bisschen zeit brauchen um die alle gründlich
zu lesen und zu beantworten. Danke schon mal für alle arbeit und zeit die du
rein gesteckt hast.

Guten Morgen,

habe gerade gesehen du warst sehr fleißig und hast den "Antwortroman" schon beantwortet.
Womit die Fleißaufgabe wieder bei mir ist. :D
Wenn es für dich hilfreich ist und es dir dadurch gelingt dein persönliches Ziel besser zu erreichen, mache ich es gerne. Lehrreich ist es sowieso, denn mir selbst ist es ja auch schon passiert, das ich eine Beziehung wünschte, aber es irgendwie dann doch nie klappte.
Mir ist noch eine Sache aufgefallen, die ich gleich im Anschluß hier schreibe.

Schönen Tag wünscht
Tipsler :winke:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 05:01 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Mi 30. Mai 2012, 04:26
Beiträge: 364
altersnachweis: ja.
Hallo Non-konformist,

habe mir mal ausschnittsweise den Thread nochmal durchgelesen. Dabei ist mir eine Sache aufgefallen, die mir bisher ein wenig entgangen ist, weil ich als das alles aktuell war zu sehr am Geschehen dran war. Mit mehr Abstand, auch in zeitlicher Hinsicht, kam bei mir folgender Eindruck zustande:

Arbeitsplatz - allgemeiner Kontakt
Mittagspause - etwas privaterer allgemeiner Kontakt
Teepause - privaterer allgemeiner Kontakt
Cliquentreffen - offizieller privater Kontakt
Minitreffen - gemeinsamer privaterer Kontakt mit anderen
Spaziergang, zu zweit Treffgelegenheit - persönlicher offizieller privater Kontakt
Verabredung - von allgemeinem bis persönlichem privaten Kontakt alles möglich
zuhause treffen - von allgemeinem bis persönlichem privaten Kontakt alles möglich


Datum weiß ich gerade nicht, findet sich aber zu der Zeit, wo S. nur noch kurz im gleichen Unternehmen war.
Non-koformist hat geschrieben:
Warum sie während den mittagspause einen chaperon braucht wann wir an
anderen momente problemlos privatkontakt zusammen haben, ich verstehe
diese wiederspruch nicht.

Der Widerspruch löst sich dann auf, wenn man sich das Ziel anschaut, das mit diesem Verhalten erreicht werden kann, oder erreicht werden soll.
Ob es gelingt ist die andere Frage, denn da müssen dann beide mitmachen.
Mittagspause ist viel allgemeiner als die Teepause, die im Arbeitsumfeld einen eher privateren Kontakt möglich macht.
Alles läuft in die Richtung, die aktuell als einzige wirklich machbar ist -> sich außerhalb der Arbeitsumgebung treffen und wenn möglich zu zweit allein unterwegs sein.
Distanztreffen sind also erschwert machbar, Nähetreffen sind wesentlich leichter machbar.
Gewünscht wird also keine Distanz, sondern ein Mehr an gemeinsamer Nähe.

Was mir auffällt, über Treffen am Arbeitsplatz, gemeinsam mit anderen in einem Restaurant oder in allgemeiner Umgebung wie beispielsweise Kino ging trotz dem Wunsch von S. die Kontaktmöglichkeit im Verlauf der vergangenen 16 Jahren kaum hinaus.

Ausnahme:
- mal im Krankenhaus (wo aber auch andere mit dabei waren - im Gegensatz zu privateren Kontakten mit einer Rivalin in selber Situation)
- mal Spaziergang (war aber soweit ich es noch weiß, auch im Rahmen eines kollegialen Gruppentreffens)
- mal ein Einkaufsbummel (von S. inszeniert vor einem Besuch bei Kollegen)

Spaziergang und Einkaufsbummel waren zwei der denkbaren Möglichkeiten die ich auch als erneut machbar für möglich halte.
Sich treffen um ein gemeinsames Projekt vorzubereiten, war eine Alternative die ich vorgeschlagen habe und das halte ich weiterhin für möglich.

Alles dient vor allem dazu, im privaten Umgang miteinander über diese offizielle geschäftlich-allgemeine Verhaltensweise in eine lockere private Verhaltensweise wechseln zu können, die ich als Grundlage dafür sehe, mehr als nur Kollegen zu sein.
Und genau das ist das Ziel von S.
Ob es auch dein Ziel ist?
Falls ja, dann unterstütze diese Vorhaben, indem du es S. einfacher machst, genau das zu erreichen.

Non-konformist hat geschrieben:
Aber ob dies alles ein vertiefung unserer freundschaft ist, oder ob sie doch
romantisches in sinn hat - keine ahnung

Je privater es wird,desto zugänglicher ist S.
Das deutet darauf hin, das kollegiale Freundschaft nicht das angestrebte Ziel von ihr ist.
Und sie bemüht sich, dich ebenfalls für mehr privatem Kontakt zu interessieren.
Falls das also in deinem persönlichen Interesse ist, gehe darauf ein und hilf ihr dabei.

Was mir übrigens auch nochmal aufgefallen ist, die Gründe die dazu führten, das die Distanz immer ungefähr auf derselben Weite blieben, waren zeitbezogen immer nachvollziehbar, so daß man sagen kann "stimmt, es konnte gar nicht anders laufen, weil die Umstände es so erforderlich machten".
Mit dem heutigen Wissensstand finden sich aber einige Punkte, wo man korrigierend eingreifen könnte und die Sache sanft in die jeweils gewünschte Richtung bringen könnte.
Da die Grundsituation heute immer noch dieselbe ist, wie vor Monaten, oder sogar darüber hinaus, kann man mit dem heutigen Wissen mehr erreichen.

Viel Erfolg
Tipsler :winke:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 15:41 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 16:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
Hallo Tipsler,

Du kannst dich mit den antworten noch ein bisschen zeit nehmen, ich bin
noch nicht ganz durch mit meinen eigenen antworten

Was wohl sehr klar ist, aus das teil das ich bereits beantwortet habe, ist das
unseren ansichten und wertvorstellungen über die liebe sehr weit aus
einanader liegen - einerseits sehr interessant, anderenseits machen diese
sehr verschiedene ansichtsweisen der kommunikation ein wenig schwieriger.

Ich bin ein idealist, du bist ein pragmatiker, und deswegen gehen wir
an sachen wie liebe fast volkommen anders drann, auch deswegen das
wir uns von der liebe auch andere sachen erwünschen.


Tipsler hat geschrieben:
Non-konformist hat geschrieben:
Warum sie während den mittagspause einen chaperon
braucht wann wir an anderen momente problemlos privatkontakt zusammen haben,
ich verstehe diese wiederspruch nicht.

Der Widerspruch löst sich dann auf, wenn man sich das Ziel anschaut, das mit diesem
Verhalten erreicht werden kann, oder erreicht werden soll.
Ob es gelingt ist die andere Frage, denn da müssen dann beide mitmachen.
Mittagspause ist viel allgemeiner als die Teepause, die im Arbeitsumfeld einen eher
privateren Kontakt möglich macht.


Das problem hier war der lage der küche im neuen arbeitsgebäude.

Bevor der umzug war der küche direkt hinter den empfang, und haben wir einanders
küchenbesuche immer wahrnehmen können. Es gab eine zeit, 2007, anfang 2008,
wann die Sekretärin immer, alleine, in der küche, ihren obst gegessen hat. Sie hat
dabei ihren apfel geschnitten, oder anderes obst prepariert, langsam, sie nam sich
zeit, das waren meist pausen von mindestens zehn minuten. Von der küche aus
schaute man direkt in den korridor wo meinen arbeitsplatz war.
Ich hatte stark den eindrück das sie sich dabei erhoffte blickkontakt und mehr mit mir
zu erstellen -und mehr.
Es gab tagen das ich mich absichtlich ein Tee machte wann sie in der Küche, alleine, ihren
obst gegessen hatte, und wir dabei kontakt zur zweit hatten. Ich hatte dabei das vermuten
das das komplett in ihren sinne war.

In perioden das ich sie gezielt aus den weg gegangen bin, ließ ich sie ihren obst alleine
essen, oder kam ich nur dazu wann auch anderen in der küche anwesend waren.

Im neuen gebäude aber war der küche weit entfernt von sowohl ihren als auch meinen
arbeitsplatz, und ohne feste mittagspausenzeiten war jeden begegnung zwisschen uns
reines zufall. Diese begegnungen waren auch sehr, sehr rar.

Das einzige stabile kontakt das es zwisschen uns gab war der essenspause. Und da
war, eine weile lang, privaten kontakt zwisschen uns so gut wie unmöglich, mit zuvielen
anderen in unseren klique - bis der periode das ihren chapperons abhakten und wir
plötzlich sehr häufig beim lunch nur noch zur zweit waren. Eigentlich ideal, ausser das
ich dabei jämmerlich versagte und befror, so wie auch sie.

An einen tag in februar dieses jahr hatte ich stark den eindrück das es doch einmal
ein nicht-zufälliges kontakt in der küche gab.

Sie hatte gewußt das ich kurz raus gegangen bin zum obst kaufen - denn das habe ich sie
auch mitgeteilt. Ich tat das in der periode öfter und war dabei selten mehr als fünf minuten
weg, der obstladen war direkt um der ecke.

Wann ich zurück kam war den empfang leer.
Wann ich in der küche meinen äpfel spühlen wollte, wie üblich, war sie da, alleine, und hat da
ihren apfel gegessen - in der periode as sie ihren obst überwegend an ihren arbeitsplaz, so
wie ich. Ich bin bei sie in der küche geblieben, und wir haben uns zeit für einen unterhaltung
genommen.
Das war am montag 17en Februar.
Freitag, den 14en Februar, Valentinstag, war der tag das sie in der frühe meinen Valentinstüte
auf ihren arbeitsplatz gefunden hat, mit den karte mit der tekst das ich einen kontaktart wo
wir beiden heißem sex haben bevorzügen würde.
Ihre erste reaktion auf meinen Valentinstüte war, das sie sagte das das nicht nötig gewesen
sei, und ich habe mich nicht getraut in der küche mit sie über dieses Valentinsgeschenk zu
reden.

Aber sie war da sehr gezielt mit mir in der küche zusammen, und es war mir später auch
klar das sie sich einen weiteren schritt von mir erhofft hatte, trotz ihren ersten ablehnung.
Nach den mittagessen am freitag 14en februar, wo wir am anfang zur zweit waren, hat sie
längeren zeit ganz alleine auf der bank draussen gesessen, mit eine tasse kaffee - möglich
auch in der hoffnung das ich mich zu ihr setze; ich kann sie von meinem arbeitsplatz
aus durch den fenster sitzen sehen.

Obwohl sie mir nicht über meine Valentinstüte angesprochen hat, war ihre reaktion
nähe, nicht distanz.

Und ja, der schritt soll von mir kommen.

Tipsler hat geschrieben:
Alles läuft in die Richtung, die aktuell als einzige wirklich machbar ist -> sich außerhalb
der Arbeitsumgebung treffen und wenn möglich zu zweit allein unterwegs sein.
Distanztreffen sind also erschwert machbar, Nähetreffen sind wesentlich leichter machbar.
Gewünscht wird also keine Distanz, sondern ein Mehr an gemeinsamer Nähe.


So wie sie im moment bei algemeinen treffs wegbleibt will sie entweder überhaupt kein
kontakt mehr, oder nur noch privatverabredungen.

Tipsler hat geschrieben:
Was mir auffällt, über Treffen am Arbeitsplatz, gemeinsam mit anderen in einem
Restaurant oder in allgemeiner Umgebung wie beispielsweise Kino ging trotz dem
Wunsch von S. die Kontaktmöglichkeit im Verlauf der vergangenen 16 Jahren kaum hinaus.


"Willst du mich?" - "Nimm Mich Mit" - Frau will eingeladen werden.
Wunsch über textkarten mitgeteilt.

Und in 2000 lud sie mich über gemeinsamen kontakten mehr als einmal ein zum
tanzen gehen, in eine klique - sie war dabei die organisatorin. Ich bin nur einmal
mitgegangen. Sie war sehr sexy gekleidet, jäckchen mit zebra-motiv, enge schwarz
lederen hose, trug sie in der arbeit nicht. Hab an der abend nur mit sie getanzt.
Wir waren auch vorher, in 1999, ein paar mal in eine klique tanzen gegangen, in einen
Back To The 80s disco, wobei sie auch meine meist häufige tanzpartnerin war.

Sie hatte mich beim clubbing und tanzen also gerne mit dabei - glaube das ich seit
ich in münchen bin mit keinem mehr getanzt habe als mit sie. (Aber gut, tanzen
tue ich nur ganz selten, und das letzte mal mit sie ist sehr lange her.)

Tipsler hat geschrieben:
Alles dient vor allem dazu, im privaten Umgang miteinander über diese offizielle
geschäftlich-allgemeine Verhaltensweise in eine lockere private Verhaltensweise
wechseln zu können, die ich als Grundlage dafür sehe, mehr als nur Kollegen
zu sein.
Und genau das ist das Ziel von S.
Ob es auch dein Ziel ist?
Falls ja, dann unterstütze diese Vorhaben, indem du es S. einfacher machst, genau
das zu erreichen.


Ich vermute sogar das sie teilweise deswegen gekündigt hat um mich aus der
rolle von kollega zu zwingen - die letzte anderthalb jahr an kollegialen kontakt
hat uns nicht gerade weiter gebracht.

Mein ziel ist eine liebesbeziehung mit sie, seit 2008 bereits.
Sie weiß das auch; laut meine Valentinskarte haben wir in den von mir bevorzugte
weiteren kontakt zwisschen uns heißem sex zusammen. Sie ist sich über meinen
absichten wohl im klaren.
Sie hat mir den weiteren weg zwar nicht wirklich leichter gemacht, aber wissen das
ich sex mit sie will, hat sie auch nicht dazu gebracht weiter auf distanz zu gehen,
und das kuscheltier das von ihren arbeitsplatz zu meinen arbeitsplatz gewandelt
ist stammt auch von wenigen wochen nach meinen schriftlichen wünsch um sex
mit sie zu haben.
Es ist mehr der weg, der so schwierig ist, mich einen lockerheit an zu messen der
es mir erlaubt mich mehr als nur verklemmt oder neutral zu verhalten.

Wir sind uns darin (leider) sehr ähnlich, der sekratärin und ich.
Machen ganz kleine schrittchen, und wanns dann brenzlich wird und etwas
passieren könnte machen wir rückzieher und rennen uns gegenseitig davon.

Es gibt da nur drei möglichkeiten - noch kleinere schritte, die fluchtdrang unter
kontrolle kriegen, oder einen riesenschritt.

Wobei ich glaube das die Sekretärin sich einen von mir initierten privat-verabredung
erhofft.

Tipsler hat geschrieben:
Non-konformist hat geschrieben:
Aber ob dies alles ein vertiefung unserer freundschaft ist, oder ob sie doch
romantisches in sinn hat - keine ahnung

Je privater es wird,desto zugänglicher ist S.
Das deutet darauf hin, das kollegiale Freundschaft nicht das angestrebte Ziel von ihr ist.
Und sie bemüht sich, dich ebenfalls für mehr privatem Kontakt zu interessieren.
Falls das also in deinem persönlichen Interesse ist, gehe darauf ein und hilf ihr dabei.


Was in meinen persönlichen interesse ist, ist alles, das uns näher zu einen beziehung
führt. Kumpelschiene mit sie scheint sowieso nicht drinn zu sein.

Tipsler hat geschrieben:
Was mir übrigens auch nochmal aufgefallen ist, die Gründe die dazu führten,
das die Distanz immer ungefähr auf derselben Weite blieben, waren zeitbezogen
immer nachvollziehbar, so daß man sagen kann "stimmt, es konnte gar nicht
anders laufen, weil die Umstände es so erforderlich machten".
Mit dem heutigen Wissensstand finden sich aber einige Punkte, wo man korrigierend
eingreifen könnte und die Sache sanft in die jeweils gewünschte Richtung bringen
könnte.
Da die Grundsituation heute immer noch dieselbe ist, wie vor Monaten, oder sogar
darüber hinaus, kann man mit dem heutigen Wissen mehr erreichen.


Die grundsituation ist ein wenig frustrierend.
Sie hat mich über die jahren fast ausschließlich indirekt wissen lassen verliebt
in mich zu sein - meist dermassen indirekt das ich mich immer wieder gefragt
habe ob ich ihre signale richtig gedeutet habe, oder ob das doch nur kopfkino
und wünschdenken war.
Ich war mit meinen verschiedenen geständnisse direkter, aber meine art war
nicht was sie sich von mir erwünscht hatte - sie will eher verführt und erobert
werden, was dann wieder nicht mein specialität ist - wir sind sehr talentiert
drinn an einander vorbei zu reden.

Um mal wieder in Love Types zu sprechen:

Sie ist eine Eros, mit einen hauch Ludus; sie verwendete meist körpersprache,
indirekte signale, sie ist eine verführerin die mich durch verwirrspielchen zum
taten bewegen will. Sie will erobert werden, und ist in den bereich sehr anspruchsvoll.
Aber sie ist erstaunlich geduldig, und einmal verliebt, bleibt sie das anscheinend
auch. Das großte unterschied zwisschen uns, ist das freundschaft und liebe für
sie volkommen getrennte welten sind. Wobei sie mich nicht in ihren kumpelschiene
haben will - gegenüber ihre kumpel ist sie sehr anders.

Ich bin einen Storge, mit einen hauch Eros, der normalerweise eher über
freundschaft und verbalen kontakt nähe sucht, und mit verwirrspielchen
nicht gut klar kommt. Meine art sich zu verlieben ist viel platonischer als ihre.
Reden ist für mich sehr wichtig in der beziehungsanbahnung, und das kriege
ich mit sie nicht gut hin.
Dabei bin ich aber ein idealist der an die Große Liebe glaubt - irgendwas das
ich mit der sekretärin teile.

Dich schätze ich ein als ein Pragma, mit einen faszination für PUA, da du dich
gerne von klare methoden bedienst; jemanden der sich eher nicht tief verliebt
und sich aus praktischen überlegungen und intellektuellen neugier eine
beziehung wünscht - wobei der wünsch, mal in irgendwelchen beziehung zu sein,
viel großer ist, als sich tief in einen exklusiven spezifizen frau zu verlieben und
sich in seinen emotionen zu verlieren - ich glaube sogar das du der logik bevorzugst,
und das emotionen dich unsicher und nervös machen - du magst improvizieren nicht.

Verschiedene arte um sich zu verlieben, unterschiedliche bedürfnisse, und wenig
kompatibelen eroberungsstrategieen, und so redet man an einander vorbei...

Mein bester chance liegt darin mich ein zu stellen auf de bedürfnisse und der
verführungssprache der sekretärin, ich muß in ihren 'sprache' kommunizieren,
statt in meinen. Keine worte aber verführung.

Nicht mein spezialität, nicht mein talent, aber ich müß da aus meinen comfort
zone
hinaus

LG :winke:
NK


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Mi 13. Aug 2014, 17:22 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 16:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
# 2

Seit sie bei unseren firma weg ist, hinterlasst die sekretärin auf
Facebook einen spur von ihren aktivitäten - meist weiß ich wann
sie welches lokal besucht - manchmal noch in den moment das
sie da ist; sie postet ihren anwesendheit in den moment das sie
noch vor ort ist . Vielleicht automatisch über einen app auf ihren
smartphone, aber machmal auch mit einen geschriebenen
kommentar - letzter woche habe ich sogar ein kommentar darauf
gepostet

Anscheinend sitzt sie in diesen moment in einen lokal mit den
gleichen postleitzahl als das meine, in meiner direkten nähe,
in einen seitenstrasse, auf etwa fünf minuten laufdistanz - und
sie weiß wo ich lebe, kann auch sehen das ich momentan auf FB
eingelogged bin.

Mich jetzt aufdringen ist mir ein wenig zu stalker-haft, könnte
mir dort auch nicht mal mehr eine tasse kaffee leisten, aber ich
halte es für möglich das es gezielte hints sind...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Do 14. Aug 2014, 06:21 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Mi 30. Mai 2012, 04:26
Beiträge: 364
altersnachweis: ja.
Non-konformist hat geschrieben:
Ich war mit meinen verschiedenen geständnisse direkter, aber meine art war nicht was sie sich von mir erwünscht hatte

Hallo Non-konformist,

also am 14. Februar, dem Valentinstag, machst du sie darauf aufmerksam, das sie große Chancen bei dir hat. Am 17. Februar, dem ersten Tag nach dem Valentinstag, an dem ihr euch wieder seht, steht sie gemeinsam mit dir in der Küche und wartet darauf, welche Chancen sie bei dir hat.
Es folgt ein "ich trau mich nicht"-Gespräch, in dem sehr deutlich wird, das dein Versprechen ihr Nahe zu kommen nur leere Worte waren, denn sonst hättest du sie minimum noch umarmt und ihr nachträglich direkt einen schönen Valentinstag gewünscht.
Besser wäre es gewesen ihr noch einen Valentinskuss zu geben, was besser zu der Karte gepasst hätte, die du bevorzugst und die ihr wohl auch am besten gefallen hat.

Da deinem ersten Schritt "ich mache sie aufmerksam" nicht der zweite Schritt "ich umarme/küsse dich und lass dich meine Nähe spüren" folgt, versandet die ganze Sache und geht ins Leere.
Du lässt dich sogar von dem Satz "das ist doch nicht nötig" verwirren und ziehst dich zurück.
Damit sagtest du ihr, das du wirklich denkst, das es nicht nötig war ihr was zu schenken und sie sich unnötig Hoffnungen macht bei dir Chancen zu haben.
So im Stil -> in der Valeninstüte ist auch der Trostpreis Kuchen essen ... bitte bitte wähle das, dann brauch ich mir endlich keine Hoffnung mehr machen, das ich dir was bedeuten könnte.

Glücklicher Weise kennt sie dich inzwischen gut genug, daher wartet sie einfach mal ab, bis du es auf die Reihe bekommst, nicht gleich die Flucht zu ergreifen, wenn sie in der Nähe ist.

== Weitere Antworten ==
Darüber denke ich grad noch bisschen nach, warte deine weiteren Antworten ab und schreib dir dann. Angefangen habe ich schon, es ist aber erst ein Teil davon fertig.

Schönen Donnerstag
Tipsler :winke:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Do 14. Aug 2014, 09:59 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Mi 30. Mai 2012, 04:26
Beiträge: 364
altersnachweis: ja.
Hallo Non-konformist,

Non-konformist hat geschrieben:
Obwohl sie mir nicht über meine Valentinstüte angesprochen hat, war ihre reaktion nähe, nicht distanz.

Und ja, der schritt soll von mir kommen.

warum du auf ihr etwas wortreicheres "Danke" mit Rückzug reagiert hast ist klar, du hast das falsch verstanden und dich abgelehnt gefühlt.
Aber so wie es aussieht hast du bisher immer noch nicht kapiert, das sie an dir interessiert ist und darauf wartet, das du diesen Schritt den du ja selbst auch erwähnst, auf sie zugehst.

Non-konformist hat geschrieben:
So wie sie im moment bei algemeinen treffs wegbleibt will sie entweder überhaupt kein kontakt mehr, oder nur noch privatverabredungen.

Warum klammerst du dich eigentlich noch so massiv an die Hoffnung, das "entweder überhaupt kein kontakt mehr" überhaupt noch vorhanden ist?

Non-konformist hat geschrieben:
Anscheinend sitzt sie in diesen moment in einen lokal mit den
gleichen postleitzahl als das meine, in meiner direkten nähe,
in einen seitenstrasse, auf etwa fünf minuten laufdistanz - und
sie weiß wo ich lebe, kann auch sehen das ich momentan auf FB
eingelogged bin.

Damit dürfte geklärt sein, das "entweder überhaupt kein kontakt mehr" nur noch in deiner Hoffnung existiert, aber du hast ihr ja deutlich signalisiert -> kein Interesse!
Ich kann dich verstehen, das du nicht aufdringlich sein willst, aber es wäre an der Zeit, ihr mal wieder ein Signal zu geben, das du weiterhin an ihr interessiert bist, weil sonst verliert sie diese Hoffnung doch noch irgendwann.
Außer das ihr gegebene Signal -> kein Interesse würde zutreffen.

Non-konformist hat geschrieben:
"Willst du mich?" - "Nimm Mich Mit" - Frau will eingeladen werden.
Wunsch über textkarten mitgeteilt.

Gilt ja weiterhin, nur bist du inzwischen fast komplett auf Tauchstation.
An deiner Stelle hätte ich auf Facebook geschrieben "sehe gerade du bist ganz in der Nähe. Hast du Lust mit mir bisschen spazieren zu gehen?" Dann wäre es möglich gewesen dich mit ihr zu treffen, wenn sie ja gesagt hätte, wovon ich ausgehe und der Kostenaufwand wäre für dich NULL gewesen. Zeitaufwand minimal ungefähr 15 Minuten mit Open End, je nachdem wie lange du es in ihrer Nähe ausgehalten hättest.
UND du hättest dir sagen können, das die Idee des Treffens auf deine Aktivität hin zustande gekommen ist, was deinem EGO auch noch gut getan hätte.
Wenn du noch eine Stunde Vorbereitungszeit gebraucht hättest, hätte sie dafür bestimmt auch Verständnis gehabt.

Non-konformist hat geschrieben:
Sie ist sich über meinen absichten wohl im klaren.

Wobei die Distanz zwischen Worten und Taten nicht größer sein könnte.
In geschriebenen Worten: "I love you!"
In tatsächlicher Handlung: "kein Interesse!"

Non-konformist hat geschrieben:
Sie hat mir den weiteren weg zwar nicht wirklich leichter gemacht

siehe ganz aktuell ihre Facebook-Aktion. Also noch einfacher kann sie es dir wirklich nicht mehr machen.
Denn wenn dein Ziel ist, mit ihr privat zusammen zu sein, wird alles was kommt sowieso kommen, egal ob der Weg sie mal zu sehen und mit ihr zu reden 5 min oder eine weite Fahrstrecke, hoher finanzieller Aufwand und dann ebenfalls 5 min bis zu ihrem Arbeitsplatz sind.

Non-konformist hat geschrieben:
Es ist mehr der weg, der so schwierig ist, mich einen lockerheit an zu messen der es mir erlaubt mich mehr als nur verklemmt oder neutral zu verhalten.

Also es wäre schon toll, wenn du ein neutrales Verhalten ihr gegenüber hinbekommen würdest, denn verklemmt, also abweisend erlebt sie dich ja derzeit ständig.
Mit neutral ist hier gemeint, sie sehen, ihr zumindest die Hand geben, gemeinsam hinsitzen und sich unterhalten, statt gleich wegrennen weil du dich nicht unterhalten kannst.

Non-konformist hat geschrieben:
Machen ganz kleine schrittchen, und wanns dann brenzlich wird und etwas passieren könnte machen wir rückzieher und rennen uns gegenseitig davon.

Also der "kleine Schritt" den die Sekretärin gestern ging, kostete sie minimum 10 Euro, dazu noch erledigt von der Arbeit und am Schluß noch gefrustet, weil sich der erhoffte "zufällige" Treff mit dir nicht ergeben hat. Ein Abend der Kategorie "außer Spesen nichts gewesen".

Non-konformist hat geschrieben:
Wobei ich glaube das die Sekretärin sich einen von mir initierten privat-verabredung erhofft.

Immerhin ist dir das auch schon aufgefallen. Den aktuellen Versuch hast du ja mit "kein Interesse" erfolgreich abgeblockt.
Hast du ihr mindestens noch was nettes bei Facebook geschrieben?

Non-konformist hat geschrieben:
Die grundsituation ist ein wenig frustrierend.

Stand August 2014 stimme ich dir zu, aber da wird sich hoffentlich bald was positives tun.

Non-konformist hat geschrieben:
wir sind sehr talentiert drinn an einander vorbei zu reden.

Eigentlich ist es ganz einfach. Du brauchst dir nur deine an sie geschriebene Worte durchlesen und real dann langsam auf einen vergleichbar zugeneigten Level kommen.

Ich will dir keinen Druck machen, aber die Sekretärin ist eine attraktive Frau und das kann durchaus irgendwann mal einem anderen Mann auffallen. Es gibt keine Garantie, das sie noch 50 Jahre auf dich wartet.

Non-konformist hat geschrieben:
Pragma, mit einen faszination für PUA

Sehe mich zwar anders, aber bisschen was dürfte schon dran sein. Wobei du von den PUAs wesentlich mehr weißt und für dich übernommen hast als ich.

Liebe Grüße
Tipsler :winke:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Do 14. Aug 2014, 10:01 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Mi 30. Mai 2012, 04:26
Beiträge: 364
altersnachweis: ja.
Hallo Apokalyptusbonbon,

wollte mich mal erkundigen wie es dir geht. Würde mich freuen mal wieder von dir zu lesen.

Liebe Grüße
Tipsler :winke:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 580 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kampfsport/-kunst für mehr Selbstvertrauen
Forum: Mitglieder Forum
Autor: chriSZ
Antworten: 24

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz