Aktuelle Zeit: Mi 20. Mär 2019, 00:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 580 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 58  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2012, 09:36 
Hallo zusammen,

ich war hier selbst vor ein paar Monaten aktiv, habe mich aber wieder zurück gezogen.

Gestern hatte ich mein erstes Training in einer Kampfsportart namens "Krav Maga", sie dient hauptsächlich der Verteidigung.

Für Schüchterne empfinde ich persönlich diesen Kampfsport als sehr sinnvoll, denn:

1. wird das Selbstbewusstsein aufgebaut weil ihr euch stark fühlt
2. ihr werdet körperlich fitter
3. Vollkontakt (und das ist meiner Meinung nach das wichtigste Argument). Ihr greift eurem Trainingspartner/partnerin ins Gesicht und packt an den Nacken, ihr befreit euch aus unangenehmen Griffen und müsst zuschlagen und zutreten. Die Hemmschwelle sinkt im Laufe des Trainings drastisch (anfangs wollte ich meinem Partner auch nicht ans Schienbein treten, am Ende hat er voll was abbekommen :D ) und Berührungsängste sind fehl am Platz.

Schaut doch mal in eurer Stadt nach diversen Vereinen, ein Probetraining sollte im Normalfall immer möglich sein. Und auch hier gilt: Jeder macht nur soviel wie er kann. Wenn euch der Vollkontakt im ersten Moment zuviel wird, dann könnt ihr euch langsam herantasten (das Training ist eh so aufgebaut das man sich zum Aufwärmen zum Beispiel erstmal gegenseitig auf die Füße treten muss - sau anstrengend!). Niemand wird euch schief angucken wenn ihr mal nicht mitmacht und was auslasst, auch bei "normalen" Menschen muss die Hemmschwelle erst sinken und die Berührungsangst abnehmen, die Trainer und die Trainingspartner wissen das und gehen auf solche Situationen adäquat ein.

Ich würde mich freuen wenn ihr euch mal dazu äußert und mir eure Meinung sagt, vielleicht traut sich ja sogar der ein oder andere von euch in ein Probetraining und kann mir mal Rückmeldung geben ;)

LG

:winke:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Di 11. Sep 2012, 09:36 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2012, 12:40 
Hi! Grundsätzlich eine gute idee... aber ich frage mich, ob Kampfsport jedermanns Sache ist... ich zb.: Wir hatten in der 5 Klasse an unserer Schule das Pflichtfach Judo, am Ende des Jahres hatten wir dann ein Turnier gegen alle anderen 5 unserer Schule, da haben sich so viele verletzt, dass ich seitdem ein bisschen Angst vor Kampfsport habe...
lg, anonym
ps, falls das wichtig ist: ich bin ein Mädchen


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2012, 15:24 
Anfassen, vielleicht ja, aber was das alles mit liebe zu tun hat? Ich finde das heut zur tage alles sowieso zuviel über aggressionen, assertivität und nach mein empfinden primitives alfa-mänchenverhalten lauft. Von diese ganze Pick Up Artist methoden über nur frechheit, körperlichkeit und selbstvertrauen halte ich um ganz ehrlich zu sein auch nur wenig. Eine frau mal einen hug geben ist für mich auch das problem nicht, nicht mal wann ich mich verliebt habe. Ich habe nur reisenhemmungen ihr meine gefühle zu zeigen, und ob ein kampfsport mich dan weiter bringt? Habe ein par jahr lang judo gemacht, das fasst man einander ständig an, hat mir auch nicht weiter gebracht bei frauen....

Na ja, wer so etwas mag solls versuchen, für wem sich frauen in kneipen angelt wirds warscheinlich sogar noch was bringen - für wem sich nur ganz algsam über monate verliebt, aus einen freundschaft heraus, so wie ich bringt es warscheinlich alles nicht ganz so viel...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2012, 21:01 
anonym, keine Sorge, ich bin auch weiblich und hab ne Menge Spaß beim Training. Erst heute war ich wieder da und spüre schon genau wo ich morgen Muskelkater hab :D

Was die Verletzungsgefahr angeht meine ich mal irgendwo gelesen zu haben dass das Risiko im Kampfsportbereich sogar geringer ist als bei anderen Sportarten, die Teilnehmer lernen ja wie man Schläge "richtig" ansetzt, also nicht einfach unkontrolliert drauf los. Außerdem trifft man ja auch Absprachen, der passive Part bestimmt IMMER die Intensität der Schläge, im Training an sich gibts also maximal den ein oder anderen blauen Fleck ;) Außerdem kann man sich ne Ausrüstung zulegen, es gibt spezielle Handschuhe, Zahnschutz, Tiefschutz für Männer usw.

Es steigert vor allem das Selbstbewusstsein, ich habe mich nicht ohne Grund für dieses Training entschieden (nicht weil ich ne graue Maus bin, sondern weil die Erfahrung das nötig gemacht hat) und fühle mich jetzt nach dem 2. mal schon wesentlich sicherer.

Und darum geht es auch, Non-konformist, das Selbstbewusstsein zu steigern ist für mich persönlich die Grundvoraussetzung eines gelingenden Flirts usw. Was das Alpha-Männchen-Gehabe angeht kann ich dir nur zustimmen, ich bin w und lerne des öfteren Männer einer solchen Art kennen, die finde ich aber eher abstoßend. Auch die guten alten Pick Up Artists sind für mich nicht mehr als eine Lachnummer, die erinnern mich immer an Howard Wolowitz aus TBBT, kleine, unsichere Männer versuchen mit Zaubertricks die Damenwelt aufzumischen :D :D :D Sowas durchschaut eine Frau doch sofort.

Mich interessieren viel eher die Männer die selbstbewusst rüberkommen, die eine kleinere Gruppe auf Partys zum Beispiel unterhalten können, die mal den ein oder anderen Lacher provozieren, das zieht auf jeden Fall erstmal meine Aufmerksamkeit. Wenn sie dann noch so charmant sind und mir ein Bier in die Hand drücken und mich ganz nett anlächeln....du kannst dir denken was ich damit sagen will, den schnapp ich mir ;)

Aber für sowas braucht man Selbstbewusstsein, welches unter anderem durch Kampfsport aufgebaut wird. Und das Thema Vollkontakt wird wohl erst ab einer Sozialphobie oder ähnliches interessant, denn durch diese Kampfsportart ist man ja gezwungen den anderen anzupacken, Absprachen zu treffen, dem anderen in die Augen zu sehen usw.

Wie bereits geschrieben, sogar für mich als langweiligen Normalo war es schwierig meinem Trainingspartner mit der ganzen Hand ins Gesicht zu packen oder ihn am (verschwitzten) Nacken in die Mangel zu nehmen, auch Schläge ziehe ich noch nicht voll durch, aber das ist ja die normale Hemmschwelle die man hat. Die wird aber geringer und den gleichen Effekt hat es wohl auch bei schüchternen Menschen.

LG

:winke:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Di 11. Sep 2012, 23:19 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 16:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
So wie gesagt, in kneipen, auf parties usw wird ich mich nicht verlieben, mit meine ersteindrücke liege ich ja eh meist völlig daneben, und mein urteil über jemanden entsteht meist erst über eine längere zeitstrecke, über wochen oder monate hinaus. Bin selber auf parties uberhaupt kein stimmungskanone, kann in andere situationen aber sehr lustig sein und leute zum lachen bringen. So einen erstendruck ist doch nur einen momentaufnahme der gar nichts über einen menschen sagt? Dabei habe ich für mich die erfahrung das gerade auf parties, kneipen usw menschen masken tragen und sich anders verhalten als ihren natürlichen selbst, sichselbst zu verkaufen versuchen, gerade damit sie zum beispiel zur stimmungskanone werden. Wirkt auf mích eher unnatürlich und abstoßend...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2012, 08:18 
Offline
Mitglied

Registriert: Di 23. Nov 2010, 17:23
Beiträge: 31
Wohnort: Irgendwo zwischen Bayern und den Bergen.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
Gast hat geschrieben:
3. Vollkontakt (und das ist meiner Meinung nach das wichtigste Argument). Ihr greift eurem Trainingspartner/partnerin ins Gesicht und packt an den Nacken, ihr befreit euch aus unangenehmen Griffen und müsst zuschlagen und zutreten.


Nur um mal zu relativieren. Entweder seit ihr ein komischer KM verein, oder was ihr macht ist nicht das, was andere normalerweise unter Vollkontakt verstehen. Ja, natürlich hat man Kontakt zum Körper des anderen und tritt/schlägt auch mitunter mit relativ hoher Kraft (aber dann hoffentlich in Polster?!). Nur Vollkontakt ist was anderes. KM macht (üblicherweise) realtitätsnahes Training, aber keine Vollkontakt Wettkämpfe wo man sich wirklich ausnocken will (zu gefährlich).

anonym hat geschrieben:
Hi! Grundsätzlich eine gute idee... aber ich frage mich, ob Kampfsport jedermanns Sache ist... ich zb.: Wir hatten in der 5 Klasse an unserer Schule das Pflichtfach Judo, am Ende des Jahres hatten wir dann ein Turnier gegen alle anderen 5 unserer Schule, da haben sich so viele verletzt, dass ich seitdem ein bisschen Angst vor Kampfsport habe...
ps, falls das wichtig ist: ich bin ein Mädchen


Also falls du dich für Kampfsport/Kunst/Selbstverteidigung interessierst, was ich genauso wie 'Gast' als seht positiv ansehe, dann musst du auf jeden Fall zwischen Kinder und Erwachsenen unterscheiden, aber auch zwischen Sport und Kunst/Selbstverteidigung. Kinder sind natürlich etwas wilder, Erwachsene in meiner Erfahrung eigentlich alle sehr vernünftig. Und gerade bei den Künsten gehts da eigentlich auch immer sehr diszipliniert zu. Solltest dem durchaus nochmal eine Chance geben, seriöse Vereine lassen dich zum schnuppern kostenlos mittrainieren, da könntest überprüfen, ob deine Vorurteile immer noch stimmen, oder ob es mit Erwachsenen besser ist, bzw - ob dir eine andere Kampfsportart mehr liegt. Mir hat z.B Judo und Karate auch nicht gefallen (möchte aber nicht sagen, daß die schlecht sind, einfach nur nicht meins).

Non-konformist hat geschrieben:
Anfassen, vielleicht ja, aber was das alles mit liebe zu tun hat? Ich finde das heut zur tage alles sowieso zuviel über aggressionen, assertivität und nach mein empfinden primitives alfa-mänchenverhalten lauft.


Kampfkunst sollte nichts mit Aggressionen zu tun haben. Aber eventuell mit Persönlichkeitsentwickung, mit besserem Selbstvertrauen und mit mehr Sportlichkeit. Ob es was für dich ist musst du wissen, es kann ein weg sein. Wegen der Berührungen während des Sportes würd ich es nicht empfehlen.

_________________
Frei nach Franz Joseph I: Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut!

Da das Forum ohne Nord doch sehr ruhig geworden ist und ich mich dem Thema Love-Shyness auch zunehmend weniger verbunden fühle nehme ich meinen Hut. Wünsche euch alles Gute!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2012, 08:28 
Es geht ja nicht darum das du dich sofort in eine verliebst die du in der Kneipe kennen lernst, es geht um die Kontaktaufnahme, den allerersten Schritt. Natürlich kannst du einen Menschen erst nach einer gewissen Zeit beurteilen, das ist normal und das hab ich auch. Menschen setzen beim Kennen lernen nun mal Masken auf, jeder will sich von seiner Schokoladenseite zeigen um möglichst guten Eindruck zu machen. Die Schwächen kommen (wenn es überhaupt soweit kommt) erst mit dem nötigen Vertrauen, dann fängt man an sich zu öffnen und sich ggf. auch erst so richtig zu verlieben. :shy love:

Mir geht es lediglich darum: Wenn ich überlege welche Menschen für mich interessant sind, dann sind es eher Menschen die sich im Leben behaupten können, die sozial kompetent sind. Deshalb imponiert es mir auch so wenn er eine Gruppe unterhalten kann. Ich finde es schön wenn er mich anlächelt, sich vielleicht sogar schon mit einem Lächeln vorgestellt hat. Der fällt mir auf, weißt du? Was mir NICHT auffällt sind Männer die irgendwo in der Ecke sitzen, den Kopf auf ihr Bierglas stützen und nur grummelig in der Gegend rumgucken. Sowas fällt mir erstens nicht auf und zweitens hätte ich das Gefühl das er nicht zufrieden ist. Und warum sollte ich mir den Spaß verderben?

Versteh mich bitte nicht falsch, ich bin wirklich alles andere als oberflächlich, im Gegenteil.

Und um DAS hinzukriegen, also diese ganz ungezwungene Kontaktaufnahme, ob jetzt in ner Kneipe, Disco (die ich übrigens auch total scheiße finde :D ), Café oder sonstwo - es ist immer praktisch Selbstbewusstsein zu haben.

Außerdem strahlt man das auch aus. Ich denke mir öfter mal "Ich bin kein Opfer!" Bin ich auch nicht, und das strahle ich aus. Wobei ich mich manchmal frage ob Männer nicht auch Angst vor zu starken Frauen haben, aber das gehört hier nicht her :D

Es ist doch gut so das du dich erst nach ein paar Monaten verliebst, so ist die Gefahr der Enttäuschung doch viel geringer. Du lernst den Menschen ja vorher schon genügend kennen, also bevor du übermäßig Gefühl investierst. Es spricht doch nichts gegen langsam angehen lassen? Deshalb sicher auch deine Abneigung gegen Diskotheken usw. - da gehts ma meistens wirklich nur um Sex, aber da müssen sich Männer natürlich auch viel mehr beweisen. Ich find das langsam angehen lassen auf jeden Fall gut - das zeigt das du kein hirnloser Aufreißer bist, in einem Gespräch mit dir würde mich das beeindrucken ;)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2012, 08:31 
felis_silvestris hat geschrieben:
Nur um mal zu relativieren. Entweder seit ihr ein komischer KM verein, oder was ihr macht ist nicht das, was andere normalerweise unter Vollkontakt verstehen. Ja, natürlich hat man Kontakt zum Körper des anderen und tritt/schlägt auch mitunter mit relativ hoher Kraft (aber dann hoffentlich in Polster?!). Nur Vollkontakt ist was anderes. KM macht (üblicherweise) realtitätsnahes Training, aber keine Vollkontakt Wettkämpfe wo man sich wirklich ausnocken will (zu gefährlich).


OK, falsch ausgedrückt. Natürlich knocken wir uns da nicht aus und haben den Schutz ständig dabei. Und trotzdem musste ran, verstehste was ich meine? ;)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2012, 09:27 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 16:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
@ Gast.

Mal eine frage - Ich habe ständig das gefühl das Frauen sich weniger in die Männer selbst verlieben, aber in der erfolg der ein Mann hat, oder sein potential zum erfolg - stimmt das, deiner meinung nach? Es ist wie ich dein antwort auf mich interpretiere. Was zählt ist wie er sich im leben behaupten kann, sozialer kompetenz, und alles andere ist nebensache. (und das alles nur aus distilliert aus seiner fähigkeit in einer kneipe ein witz zu erzählen.)

Ich bin derjenige der in eine kneipe häufig in der ecke zu finden ist, den ständige aufmerksamkeit nicht suche - hatte aber mal als regisseur die kreative leitung über eine TV trickflimserie wo ich in eine internationale koproduktion verantwortlich was für die arbeit von über hundert leuten in vier verschiedene ländern, wo ich von der fima mehrmals nach China geschickt würde um in einen riesige studio der produktions-qualität zu steigern - und mit alles sehr empfindliche künstler geht so etwas nicht ohne eine gewisse soziale kompetenz. So etwas zeigt sich aber nicht immer in kneipen, beim witzen erzählen..

Hier in diesem forum, wo es meist love-shy's gibt, schreibts du eigentlich -implizit - das du dich nie in einer Love Shy verlieben könnte. Das es doch immer mal wieder un alpha-male kwalitäten dreht. Das ein Love Shy eigentlich kein Love Shy sein darf. Das mann sich eigentlich davon 'heilen' soll. Das man sich mal wieder konformieren soll an was die gesellschaft halt von Männer verlangt. (Nein, schreibst du nicht so direkt, aber implizit kommt es schon aus deiner geschichte raus.)

Der großte fehler der ein mann machen kann ist nicht ständig selbstbewusstsein zeigen, die meinung der meiste frauen nach. Also, jungs, obs euch passt oder nicht, dran an den selbstvertrauen. Geh zum fitness, kampfsport, positivo-gurus, und klopfe bei uns mal gar nicht an bevor ihr 'geheilt' seit.

Demzufolge gibt es noch immer diesen ständigen zwecklosen ewigen popularitäts-wettbewerb, gehen frauen meist noch für alphas, und pflanzen meist die aggressieveren sich fort, mit deren wunderbaren selbstvertrauen - kein wunder das der weltfrieden immer noch so weit weg ist, mit sovielen bevorzügte kompetetiven selbstbewussten überall, die sich allen behaupten wollen, über der rücken der schwacheren, und ungehindert die genen weiter geben die aggression und kompetition bevorzügen.
Survival of the fittest, jay, Darwin! Oder wie wir wohl immer Neanderthaler bleiben werden - ganz schon nach dem weiblichen selektions-muster.

Sorry, ein bisschen ein karikatur, und zweiffellos sehr zynisch, wie ich es hier so skizziere, aber mir steht diesen ganzen positivo oberflächlichkeitskultur mittlereweile bis zum hals....

Und muß liebe immer nur um spaß drehen? Ich habe mich auch mal verliebt in frauen die in der periode total mies drauf waren, einfach kurz mal jemanden gebraucht haben um das leben zu bewältigen. Liebe ist nicht immer was der andere dir geben kann, aber viel mehr was du selbst für den anderen bedeuten kannst - in unserem konsumgesellschaft ein konzept das es kaum noch gibt. Um ehrlich zu sein sind es für mich erst die schwächen und macken die ein mensch interessant, sympatisch und zum mensch machen; so wie gesagt, diese mackelosen masken, diese vorgetäuschte perfektion, stoßen mich eher ab, so wie diese ganze jetzige perfektions-kultur.

Ja, ich weiß es, am ende interessieren frauen interessieren sich nur für die männer die eigentlich keinen frau brauchen.
Alles andere wäre zu belastend, und zu viel arbeit.

Wunderbar......


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kampfsport!
BeitragVerfasst: Mi 12. Sep 2012, 11:35 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: Di 11. Sep 2012, 16:37
Beiträge: 363
Wohnort: Wo es Arbeit gibt.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
@ Gast; 2

Noch mal zum guten witzenerzähler in kneipen.

Die besten die ich mal kannte.

Einen kollegen. Verheiratet. Frau krank daheim. Er brauchte aber seks. Hat er sich auch überall geholt. Ganz einfach, mit
soviel charme. Einige von seine eroberungen haben sogar davon gewußt das er verheiratet war. Hat einer seiner
opfer vorgetauscht das er sie liebt, und sie hats ihm kurz sogar abgenommen.
Abend am abend hat sie dann bei ihrem besten kumpel - mich also - am telefon ausgeweint, stundenlang manchmal.
Ich war auch in sie verliebt, aber halt kein selbstbewuster mann.
Na ja, jeder weiß schon wozu die gut sind.


Aber charme, witze erzählen, das konnte er.



Anderer kollegen, ihren späteren freund - ich habe die beiden sogar verknupft.
Damit sie endlich mal bei ihren früheren psycho-freund weg war.
Dumm.
Noch besser in witze erzählen in kneipen.
Hat von der aufmerksamkeit gelebt.
Supervisor einer abteilung voller frauen.
Hat sich eine sammlung angelegt, mit seiner handy.
Fotos von den nackter brusten der frauen in seinen abteilung.
Ist mal mit ein dieser frauen in eine kneipe fünf minuten lang ins männerklo
verschwunden. Hat sich nachdem vollbesoffen bei mir beklagt das sie sich
von ihm nicht berühren lassen hat - das er die frau mit wem ich ihm mal
verknupft habe, mit ihr nicht betrugen konnte.

Aber witzen erzählen, charme - klasse!
Sehr beliebt bei den frauen.

Bei ein gelegenheit ist es mir dermassen auf dem keks gegangen
was fur eine aufmerksamheits-hure er eigentlich war, das ich in
eine kneipe mal gezeigt hab witziger sein zu können als er.
Vorbei mit seiner erfolg, diesen abend, da habe ich ihm schon
bloß gestellt.

In dieser gruppe bin ich niemals wieder eingeladen worden.
Alphamänchen wollte halt weiter alphamänchen spielen können.


Noch mal so einen charmeur. Vier freundinne hatte er gleichzeitig
auf der selbe arbeitsplatz, ohne das die das von einander gewußt
haben - aber charme, selbstbewusstsein bis zum abwinken.

Noch so einen kollegen. Dermassen viel selbstbewußtsein das die
frauen um ihm rum zugeschaut haben wie er andere frauen gekußt
hat, in der schlange gewartet haben bis sie an der reihe waren.
Am liebsten hat es ihm gefallen die frauen zu kriegen wo anderen
dran interessiert waren, unter deren nasen..
War bestimmt notwendig für seinen ego.
Seine feste freundin daheim hats alles natürlich nicht mitgekriegt
Nur 1.60m groß, aber ein selbstbewußtsein...! Whoa!

Wow, bin ich aber von selbstbewusste männer beeindruckt....


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 580 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 58  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kampfsport/-kunst für mehr Selbstvertrauen
Forum: Mitglieder Forum
Autor: chriSZ
Antworten: 24

Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz