Aktuelle Zeit: Mi 19. Dez 2018, 14:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: "Lob des Sexismus"
BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2013, 10:35 
Offline
Mitglied

Registriert: Di 23. Nov 2010, 17:23
Beiträge: 35
Wohnort: Irgendwo zwischen Bayern und den Bergen.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
AB-Padawan hat geschrieben:
Was ich nur sehr problematisch an dem ganzen Buch finde, ist die Schubladendenke. Warum z.B. hat eine Frau mit einem hohen Selbstwertgefühl automatisch ein starkes Verlangen nach Sex? Was hat der Selbstwert mit dem Sextrieb zu tun? :?


Hat er nicht. HSE-LD gibts doch auch?! Nur schließt der Author (aus seinem stark sexuell geprägten Interesse) alle LD Frauen sowieso mal aus, dann bleib für ihn überhaupt mal nur HSE-HD und LSE-HD als Diskussionsobjekt über.

_________________
Frei nach Franz Joseph I: Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut!

Da das Forum ohne Nord doch sehr ruhig geworden ist und ich mich dem Thema Love-Shyness auch zunehmend weniger verbunden fühle nehme ich meinen Hut. Wünsche euch alles Gute!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 14. Jan 2013, 10:35 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Lob des Sexismus"
BeitragVerfasst: Sa 19. Jan 2013, 22:01 
Offline
Neuling

Registriert: Sa 12. Jan 2013, 23:53
Beiträge: 7
Wohnort: Nordwesten
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
felis_silvestris hat geschrieben:
Hat er nicht. HSE-LD gibts doch auch?! Nur schließt der Author (aus seinem stark sexuell geprägten Interesse) alle LD Frauen sowieso mal aus, dann bleib für ihn überhaupt mal nur HSE-HD und LSE-HD als Diskussionsobjekt über.


Hm...demzufolge muss es sich beim HSE-LD Typ um den Alice Schwarzer/Männerhasser-Typ handeln. Demzufolge wärs auch verständlich und nach Occam's Razor sollte man die auch weglassen, damit das Modell einigermaßen plausibel bleibt. :)

_________________
Alles ist relativ - nur Vodka ist Absolut! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Lob des Sexismus"
BeitragVerfasst: Mo 21. Jan 2013, 10:50 
Offline
Mitglied

Registriert: Di 23. Nov 2010, 17:23
Beiträge: 35
Wohnort: Irgendwo zwischen Bayern und den Bergen.
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
Warum muss geringer Sextrieb mit Männerhass übereinstimmen? Nur vom Blickwinkel eines Mannes der hauptsächlich Sex will, bzw. sehr viel Sex will sind halt Frauen mit geringem Sexualtrieb uninteressant.

_________________
Frei nach Franz Joseph I: Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut!

Da das Forum ohne Nord doch sehr ruhig geworden ist und ich mich dem Thema Love-Shyness auch zunehmend weniger verbunden fühle nehme ich meinen Hut. Wünsche euch alles Gute!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: "Lob des Sexismus"
BeitragVerfasst: Mo 25. Mär 2013, 01:15 
Offline
Neuling

Registriert: Mo 25. Mär 2013, 01:02
Beiträge: 1
altersnachweis: ja.
Hallo Leute,

ich habe mir das Buch, nachdem ich in diesem Artikel darauf gestoßen bin, auch gekauft und es beim Lesen genossen. Es ist wirklich gut geschrieben aber gebracht hat es mir nichts. Das liegt meiner persönlichen Ansicht nach daran, daß es von falschen Voraussetzungen ausgeht. Der Autor geht davon aus, daß wir unsere Partner alle nach instinktiven, triebgesteuerten Aspekten aussuchen. Tatsächlich aber mache ich immer und immer wieder eine ganz andere Erfahrung, nämlich, daß wir uns vielmehr von gesellschaftlichen Normen leiten und lenken lassen. Ich bin beruflich sehr oft in anderen Ländern und Kulturen unterwegs und erfahre dort gänzlich andere Präferenzen bei der Partnerwahl. Das alles läßt mich glauben, daß Santana gänzlich falsch liegt und sein Erfolg bei Frauen (den setze ich mal voraus) weniger auf genetische Prägung, sondern auf seine offene Art zurückzuführen ist.
Es gibt auch noch einen weiteren Aspekt der mich zu der Überzeugung bringt, daß nicht instinktive Triebe, sondern gesellschaftliche Prägung den Ausschlag bei der Partnerwahl geben: Es ist ein Buch namens "Die Kunst der Hypnotischen Manipulation". Der Autor gibt darin eine Anleitung wie man kurzzeitig eben diese gesellschaftliche Prägung so abändern kann, daß man selber nun im Zentrum der Begierde steht. Und da diese Technik funktioniert gehe ich sehr stark davon aus, daß er und nicht Santana recht hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Gezielt "Loveshy" Therapeuten finden
Forum: Mitglieder Forum
Autor: MrEromantik
Antworten: 1
ab wann gilt man als "geheilt"
Forum: Alles Theoretische
Autor: irgendwer
Antworten: 13
"Jungfrauen" bei DSDS
Forum: Smalltalk
Autor: Anja
Antworten: 17
SWR Sendung "Nachtcafé" sucht Gast
Forum: Alles Theoretische
Autor: Ddorf
Antworten: 0
"Allgemeinbildung" früher und heute
Forum: Lösungswege
Autor: Anja
Antworten: 9

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz