Aktuelle Zeit: Mi 19. Dez 2018, 08:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Was trifft auf dich zu?
kein Schulabschluss
Hauptschulabschluss
Realschulabschluss
anderer Schulabschluss
Abitur
ich studiere
ich bin Angestellter
ich bin Beamter
ich bin selbstständig
ich bin ohne Arbeit
Du kannst bis zu 2 Optionen auswählen

Ergebnis anzeigen
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbildung & Beruf
BeitragVerfasst: Do 10. Jun 2010, 21:24 
Offline
Weiser

Registriert: Do 18. Mär 2010, 23:32
Beiträge: 1476
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
ich studier den absoluten AB-klischee-studiengang: nein, nicht elektrotechnik, sondern informatik :D


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 10. Jun 2010, 21:24 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbildung & Beruf
BeitragVerfasst: Fr 11. Jun 2010, 08:23 
Offline
Schreiber

Registriert: Di 13. Apr 2010, 09:03
Beiträge: 50
altersnachweis: ja.
Ich bin Student und werde das wohl auch noch deutlich länger als ursprünglich geplant bleiben. Macht aber nichts, das Studentenleben ist toll. :P


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbildung & Beruf
BeitragVerfasst: Fr 11. Jun 2010, 20:22 
Offline
Erfahrener Schreiber
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Sep 2009, 20:50
Beiträge: 317
Wohnort: Der wunderschöne Harz
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
Verkäuferausbildung>Einzehandelskaufmann>Optikstudium in Jena>Arbeit

So stelle ich mir das im großen und ganzen vor.

_________________
Mancher Mensch hat ein großes Feuer in seiner Seele, und niemand kommt, um sich daran zu wärmen. Vincent van Gogh

☭"Wir sind eine Armee der Träumer und deshalb sind wir unbesiegbar [...]"☭ Supcommandate Marcos


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbildung & Beruf
BeitragVerfasst: Mo 14. Jun 2010, 12:37 
ich bin ein mathematiker :) , werde aber nie als solcher arbeiten. ;)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbildung & Beruf
BeitragVerfasst: Mo 14. Jun 2010, 18:26 
Offline
Weiser

Registriert: Do 18. Mär 2010, 23:32
Beiträge: 1476
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
das ist aber traurig, wieso? ich bereuh ja eigentlich etwas, dass ich mich für informatik und nicht für mathe entschieden hab. mathe is einfach das tollste :)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbildung & Beruf
BeitragVerfasst: Mo 14. Jun 2010, 20:12 
irgendwer hat geschrieben:
das ist aber traurig, wieso? ich bereuh ja eigentlich etwas, dass ich mich für informatik und nicht für mathe entschieden hab. mathe is einfach das tollste :)

hab informatik gemacht, 2 semester lang, aber es hat mich nicht ausgefüllt. Bei Mathe nun gibts ein anderes problem... jedenfalls kann ich da sagen, mach lieber informatik weiter, wenn du damit gut zurechtkommst. Ich habe mathe auch gemocht, aber es wird einem alles daran verdorben, du schreibst pro semester doppelt so viel wie jemand aus nem geisteswissenschaftlichen studiengang und die lehre ist strukturell sehr schwach - also nicht bezogen auf einzelne profs - sondern grundsätzlich ist das ne zumutung für jeden lernenden und ständig hat man erlebnisse wie "hätte man es doch nur vernünftig erklärt bekommen!"... ich ziehe das jetzt durch und gut ist.. will nicht schon wieder eines abbrechen, danach wahrscheinlich promovieren in mathe und mich danach nie wieder darum scheren. und andere studiengänge sind ja noch schlimmer.. hab interesse an philosophie , linguistik etc. aber diese studiengänge bestehen ja nur aus sinnlosen prüfungen, ständig referatehalten etc. sehr nervig und unnötig. ich lasse mich grundsätzlich nicht dafür bewerten, dass ich die gedanken anderer zusammenfasse. bachelor/master machts möglich...
das kannte ich alles aus informatik nicht, da war die lehre hervorragend.

ich kann nicht als mathematiker arbeiten, weil ich nicht in anstellung arbeiten kann. ich werde , nachdem ich nun allmählich mein handelssystem ausgereift habe, wertpapierhändler sein. in anstellung arbeiten ginge nur, wenn diese arbeit nichts mit meinen fähigkeiten zu tun hat,also etwas, was jeder kann. etwa akten alphabetisch sortieren oder blumen gießen, irgendwas ganz elementares und einfaches, damit ich den ganzen tag lang nachdenken kann. die üblichen einsatzgebiete eines mathematikers sind eh nichts für mich. Ich muss meine ruhe haben.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbildung & Beruf
BeitragVerfasst: Do 8. Jul 2010, 09:41 
Offline
Weiser

Registriert: Do 18. Mär 2010, 23:32
Beiträge: 1476
Geschlecht: Männlich
altersnachweis: ja.
ich wollte die ganze zeit drauf antwworten, habs aber immer wieder vergessen :D

also was die qualität angeht; das ist sicher an jeder uni anders. ich hab gute aber auch schlechte profs. in der informatik geh ich in die theoretische ecke und das ist dann eigentlich auch mathe. und was ich vom mathestudium sonst hör, is genau das gegenteil: wenig fächer und wochenstunden, aber man muss eben viel selbst arbeiten um den stoff zu verstehen. dieses "hätte man es doch nur vernünftig erklärt bekommen!" is da doch normal. aber ab nem bestimmten punkt kommt das nic"hätte man es doch nur vernünftig erklärt bekommen!"ht mehr. dann letzt man sich hin lernt es und dann läufts :D
was mich an informatik stört ist, dass es eben auch so sachen wie technische informatik enthält usw. das kann ich echt nicht ab. oder auch sonst viele technische spielereien, aber nichts das mit wissenschaft zu tun hat. was ich noch stört ist dieses schlechte image, das informatik hat. darf man ja jemanden, den man gerade kennen lernt, fast nicht sagen, weil man sonst fast schon unten durch is. und weiber hats in der info eh net. mathe hingegen is für mich als theoretiker fachlich ähnlich(aber evtl doch besser), aber da hats viel viel mehr weiber und das fach ist irgendwie "cool".

deinen letzten absatz hab ich nicht verstanden. was für ein handelssystem?! ^^


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbildung & Beruf
BeitragVerfasst: Do 8. Jul 2010, 11:34 
servus,

also es geht nicht um einzelne profs, die gesamte organisation ist gegenüber lernenden ne frechheit... ich versuche es mit 4 jahren schockstarre, evtl. 5-6 bei promotion, zu überstehen.

wir haben dieselben informatikinteressen. Ich werde im Master definitiv als spezialisierung sprachimplementierung, formale sprachen, und theoretische informatik wählen. Die Eingangsvorlesung "theoretische informatik" belege ich im kommenden wintersemester.
An informatik hasse ich alles technische, ich will da nichts mit von-neumann-cpus zu tun haben oder addierwerken... das mag ich überhaupt nicht. in diesem semester habe ich "datenstrukturen". das hat zum glück auch nichts mit PCs zu tun und ist schön theoretisch... :)
im bereich mathe werde ich wohl stochastik und topologie machen. Das klingt interessant. Evtl. auch Differentialgeometrie.

Ich habe nicht großartig lust, irgendwas nachzubereiten, ich schaue fast nie ins skript... alles ausm kopf. Und in dne übungen gehöre ich wohl zu denen, die die fragen des ü-leiters beantworten können und das schaffen in der regel 0 bis 2 menschen :lol:
ich werde nach dem studium/promotion als schriftsteller und investmentmanager selbstständig tätig sein. dazu entwickle ich ein handelssystem, das sehr gut funktioniert. simuliere das schon länger. v.a. bei terminkontrakten in devisen, rohstoffen und edelmetallen.

es wurde gesagt, dass mathematiker bei unternehmensberatungen unterkommen, aber das ginge ja schon exemplarisch nicht, da ich mich weigere anderen dinge zu sagen, die sie eh schon wissen und dafür auch noch geld zu verlangen... diese ganzen einsatzgebiete von mathematikern (zumindets fast alle) sind bullshit. Außerdme arbeite ich, wann ich will, wie lange ich will und woran ich will. Da bleibt wohl nur die selbstständigkeit. außerdem brauche ich freiheit, um meine kreativität zu artikulieren.

"also was die qualität angeht; das ist sicher an jeder uni anders. ich hab gute aber auch schlechte profs. in der informatik geh ich in die theoretische ecke und das ist dann eigentlich auch mathe. und was ich vom mathestudium sonst hör, is genau das gegenteil: wenig fächer und wochenstunden,"

naja, 3 veranstaltungen pro semester idR. Macht 18 stunden (4+2)*3 , dazu kommt noch die ellenlange zeit für das lösen und ordentliche abschreiben der aufgaben (das dauert alles ewig!). Ich sehe das studium eh nur als nebenjob, mein hauptberuf ist die ausarbeitung meienr phantasie udnd as entwickeln neuer dinge.
Mein lina-prof ist auch physiker. Der hat letztens die spezielle relativitätstheorie in der lina-vorlesung erläutert. Ich muss sagen, das ist ziemlich cool. Das war die erste mathevorlesung, die nicht sinnlos war ;)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbildung & Beruf
BeitragVerfasst: Do 8. Jul 2010, 21:39 
Offline
Meister der Worte

Registriert: Mo 15. Dez 2008, 10:43
Beiträge: 930
Geschlecht: Weiblich
altersnachweis: ja.
Mathematiker gehen doch nicht nur zu Unternehmensberatung. Die haben doch zig Einsatzgebiete. Irgendwelche Zukunftsrechnungen bei Versicherungen machen z.B. Ich kenne auch einen, der arbeitet (glaube ich allerdings nur, weil er nicht drüber reden darf) bei der Polizei und knakt irgendwelche Codes. Da gibts bestimmt auch einige spannende Nischen-Jobs.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausbildung & Beruf
BeitragVerfasst: Do 8. Jul 2010, 22:04 
gewiss gibt es andere tätigkeiten. Formulieren wir es um:
Ich mache,w as ich will.
Wann ich will.
Wie lange ich will.
Wo ich will.

Wo ist denn da der job für mich?
Ich kann nicht angestellt arbeiten, das halte ich schon nahc 2 wochen nicht mehr aus.

das einzige,w as ich mir vorstellen kann, ist irgendwas, wa snichts mit meinen begabungen zu tun hat, irgendwas, das jeder kann. wie z.B. irgendwas alphabetisch einsortieren oder einfache schreibarbeiten oder gartenarbeiten. Da könnte ichd ann aufgrund der monotonie den ganzen tag nachdenken.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz