Aktuelle Zeit: Mi 11. Dez 2019, 08:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Antwort erstellen
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:mauer: :winke: :;): :shy love: :D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigungscode
Bestätigungscode
Bestätigungscode:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
   

Die letzten Beiträge des Themas - Finde ich eine Freundin? Gedanken zum Thema und zum WFIEF
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Finde ich eine Freundin? Gedanken zum Thema und zum WFIE  Mit Zitat antworten
Hallo Lycaeus,

Zitat:
Ich beantworte erstmal ein Teil.

schreib ruhig so, wie es dir in Gedanken passend erscheint. Gerne auch zu unterschiedlichen Themen, wenn es gerade passt. Ich bemühe mich im Moment, etwas weniger zu schreiben, um dir und anderen die Chance zu geben, eigene Beiträge zu schreiben. Soll ja zu einem gemütlichen Dialog werden, an dem gerne mitgeschrieben wird.

Zitat:
ein Männliches Freundeskreis

Wem das gut gelingt kann sich glücklich schätzen. Hab zufällig aktuell mal darüber nachgedacht wie es bei mir war.
Grundgefühl - ich war sehr viel alleine. In unpassendem Moment kam ein Umzug, durch den Kontakte verloren gingen oder nicht mehr so wichtig sein konnten wie zuvor. Und in dem Stil ging es eigentlich auch weiter.

Zitat:
Ab 22 Jahr hat sich dann kaum noch etwas geändert da ich arbeitete

Kann ich nachfühlen. Aus der Schule raus ins Arbeitsleben war für mich auch nicht so gut in Bezug auf Beziehungen.
Andere hatten da mehr Erfolg und ich fragte mich immer, wie das bei denen so gut klappt.
Teils habe ich es später mitbekommen, aber inzwischen auch wieder viel vergessen.
Somit fühle ich mich wie zu Beginn. Alleine mit dem Wunsch eine Lebenspartnerin zu finden, oder zumindest Freundschaften auf die ich mich auch verlassen kann. Dadurch wird es dann auch einfacher.

Zitat:
Du schreibst es war damals einfacher, oder Zielloser, als jetzt. Ich denke dass Menschen in spätere Jahre ein grossen Zeitmangel haben und daher sehr selektiv vorgehen wenn es um erweiterung der sozialen Kreis geht?

Viele können im Lauf der Jahre ihre Kontakte aufbauen und brauchen dann niemanden mehr, der zusätzlich dazu kommt. Ist mir vor paar Tagen wieder eingefallen, als ich eine gute Bekannte nach längerer Zeit mal wieder sah.
Sie hat meist viel um die Ohren und wenig Zeit. Da sie gerade Besuch hat, hat sie sich die Zeit genommen, auch mal hier das Gebäude zu präsentieren.
Hab sie vor Jahren mal an ihrem damaligen Arbeitsplatz kennengelernt und mich ganz gut mit ihr verstanden.
Wie so oft, sie ist aber in einer Partnerschaft und dadurch bleibt es bei einer Freundschaft.

Zitat:
Erst seit Anfang mein aufenthalt in Foren sind ein paar Personen in mein Kreis dazu gekommen.

So ähnlich erlebe ich das bei mir auch.

Freue mich darauf, von dir zu lesen.
Beitrag Verfasst: Mo 9. Dez 2019, 14:36
  Betreff des Beitrags:  Re: Finde ich eine Freundin? Gedanken zum Thema und zum WFIE  Mit Zitat antworten
Lycaeus hat geschrieben:
Tipsler hat geschrieben:
Hallo Lycaeus,

danke für die Infos. Hier kann gerne auch ganz allgemein geschrieben werden. Lockeres Thema ist eben der Bezug zu Kontakten, Beziehungen und wie sich das so entwickeln kann.

Also auch gerne bisschen weg vom Thema "suchen und finden", mehr hin zur Gestaltung von Kontakten und Beziehungen.
Da passen dann die Erfahrungen in einem Freundeskreis ausschließlich mit Männern auch ganz gut dazu.


Zitat:
Rückblickend hat mir das die Idee vermittelt dass ein Freundin finden schwer ist.

Wenn du darüber mehr schreiben möchtest, ist das herzlich willkommen, denn daraus kann man sicher auch noch einiges lernen.

Zitat:
Die daher einige (fast kaltansprache) Versuche meinerseits waren auch gescheitert aber wieder rückblickend halt sich die Zahl noch in Grenzen aber ich war einfach empfindlich.

Kann ich dir nachfühlen, denn mir geht es derzeit so, daß ich gerne erfolgreicher wäre, als es im Moment der Fall ist.
Ich baue das für mich langsam auf.

Das bringt mir auch Erinnerungen zurück an Zeiten, wo manches einfacher und lockerer war, aber eben zu ziellos.

Schönes Wochenende
Tipsler

Hallo Tipsler,

Ich beantworte erstmal ein Teil. Während meine Jugend hatte ich Freundschaften aufgebaut durch interesse in Radio. Ich fand es etwas magisches und wollte unbedingt mit ein kleinen FM Sender Kontakt bekommen mit andere Leute die das auch machten. Etwa wie Funkamateure mit Lizenz das machen.
Das gelang auch und ich bekam daher ein Männliches Freundeskreis. Das besondere daran war diese Freunde keine Freundinnen hatten. Auch die ältere Männer nicht. Da ich ab 16 Jahre in die Schüle auch mit 1 Dame in 7 Klassen ergab sich ein komplett nicht reales Umfeld. Daher fehlten mir die Erfahrungen locker mit Mädel umzugehen.

Ich bin während diese Periode einmal in der Nähe meine Wohnung angesprochen durch 2 Mädel. Das war eigentlich ein richtige Kaltansprache! Es hat sich ein kürze probe Beziehung ergeben aber ich wüsste von Anfang Sie war zu jung.

Ab 22 Jahr hat sich dann kaum noch etwas geändert da ich arbeitete, ebenfalls wieder mit viele Männer aber nicht nur. Es haben sich nur einige Chancen ergeben aber es war bei mir immer so mit eine Beziehungsgedanke im Hintergrund.

Erst ab 25 jahre würde aus ein Kollege, richtig AB, ein Freund. Wir teilten die Hobby und leidenschaft in Technik. Es ging weiter und wir sind dann auch zusammen in Kneipen und Diskos gegangen. Es war ein verrückte Zeit mit ein selbstgebaute 2 Richtung Funkverbindung, also mit stereo Ton und Bild. Es war fast so als ob wir entfernt zusammen wohnten. So wie es Heute geht mit Video telefonieren.
Während unseres Ausgehen habe ich viele Damen gesprochen. Es war eine Art überholen der verpasste Chancen.
Ich sprach da auch mal eine Dame der in die Bibliothek arbeitete. Sie oder Kollegen hat meine Kontakt Zettel in einige Bücher gefunden! Warst du das :o ??? Was sehr lustig!

Vielleicht kann ich sagen es war damals, erst letztendlich, einfacher als bevor. Ich war endlich aus diese Männerkreis gebrochen.

Du schreibst es war damals einfacher, oder Zielloser, als jetzt. Ich denke dass Menschen in spätere Jahre ein grossen Zeitmangel haben und daher sehr selektiv vorgehen wenn es um erweiterung der sozialen Kreis geht?

Erst seit Anfang mein aufenthalt in Foren sind ein paar Personen in mein Kreis dazu gekommen. Das scheint genau wie mir damals Internet für dating fehlte. Es ist sicher möglich Menschen in realen Leben zu bekommen urpsrunglich aus Internet Kontakt.
Beitrag Verfasst: Mi 13. Nov 2019, 21:47
  Betreff des Beitrags:  Re: Finde ich eine Freundin? Gedanken zum Thema und zum WFIE  Mit Zitat antworten
Hallo Lycaeus,

danke für die Infos. Hier kann gerne auch ganz allgemein geschrieben werden. Lockeres Thema ist eben der Bezug zu Kontakten, Beziehungen und wie sich das so entwickeln kann.

Also auch gerne bisschen weg vom Thema "suchen und finden", mehr hin zur Gestaltung von Kontakten und Beziehungen.
Da passen dann die Erfahrungen in einem Freundeskreis ausschließlich mit Männern auch ganz gut dazu.

Zitat:
vielleicht hat MadameBijoux Interesse

Würde mich freuen, denn mir ist vor paar Tagen aufgefallen, daß sie mal auf einen Beitrag von mir geantwortet hat, was ich aber jetzt erst mitbekommen habe. Sonst hätte ich dort längst geantwortet.

Zitat:
Es ist schade dass du zu wenig Gepräche hast oder viel allein bist.

Ich bemühe mich das zu ändern, ist aber manchmal nicht so einfach.

Zitat:
Rückblickend hat mir das die Idee vermittelt dass ein Freundin finden schwer ist.

Wenn du darüber mehr schreiben möchtest, ist das herzlich willkommen, denn daraus kann man sicher auch noch einiges lernen.

Zitat:
Die daher einige (fast kaltansprache) Versuche meinerseits waren auch gescheitert aber wieder rückblickend halt sich die Zahl noch in Grenzen aber ich war einfach empfindlich.

Kann ich dir nachfühlen, denn mir geht es derzeit so, daß ich gerne erfolgreicher wäre, als es im Moment der Fall ist.
Ich baue das für mich langsam auf.

Das bringt mir auch Erinnerungen zurück an Zeiten, wo manches einfacher und lockerer war, aber eben zu ziellos.

Zitat:
Wie sieht das bei dir aus?

Kommt darauf an, aus welcher Perspektive man das betrachtet.
Wenn nur eine feste Partnerschaft zählt, am besten noch mit Kindern, also eine komplette Familie, dann stehe ich als Single ohne Erfolge da.
Sieht man es aus der Perspektive, mit anderen ins Gespräch kommen und mal sehen, was sich daraus ergibt, sieht es schon ein wenig besser aus, aber noch nicht so, daß ich eine feste Freundin hätte.
Ddorf hat mir vorgeschlagen viel unterwegs zu sein und genau darum bemühe ich mich.
Wenn sich die Möglichkeit zu einem Gespräch ergibt, freue ich mich darüber und rede mit den Leuten.
Ist aber alles so, daß sich daraus noch keine Treffen entwickeln.
Das wäre ein Schritt, den ich gerne mal wieder erreichen möchte.
Und am sinnvollsten so, daß sich auch Folgetreffen ergeben können.

Dazu muß ich mich aber trauen, jemanden anzusprechen, was nicht immer so einfach ist, und dann in ein gemeinsames Gespräch hinein finden und daraus dann die Idee entwickeln, sich zu einem Treffen zu verabreden, bei dem dann beispielsweise gemeinsam Kaffee getrunken wird und eine nette Unterhaltung stattfindet.

Ob sich dann jemand findet, wo das dann der Beginn von weiteren Treffgelegenheiten wird, ist im Moment völlig offen.
Würde mcih freuen, habs aber schon erlebt, daß sich keine Folgetreffen ergaben.

Schönes Wochenende
Tipsler
Beitrag Verfasst: Sa 26. Okt 2019, 17:46
  Betreff des Beitrags:  Re: Finde ich eine Freundin? Gedanken zum Thema und zum WFIE  Mit Zitat antworten
Hallo Tipsler,

Ich habe zufällig entdeckt dass diese Thread schon ohne login sichtbar is wenn mann die URL weisst. Nur die Listing ist unsichtbar ohne Login. Wenn du möchtest kann Ddorf das ändern, also wieder Sichtbar. Ob dass viel ändert an die Chance gefunden zu werden weiss ich nicht.

In unsere NL Ecke sind ein paar interessiert aber es ist bei uns mehr ein allgemeines Gespräch. Also aktive Partnersuche ist nicht der Fall. Ich werde dein Grüss melden und vielleicht hat MadameBijoux Interesse, Sie hat in Deutschland gewohnt und kann sehr gut Deutsch schreiben.

Es ist schade dass du zu wenig Gepräche hast oder viel allein bist. Ich kenne diese Lage anders da ich in meine Single Zeit einige Männer Freundschaften hatte die aber auch alle ewig single waren. Rückblickend hat mir das die Idee vermittelt dass ein Freundin finden schwer ist. War es auch da über diese Kontakte keine Gelegenheiten entstanden. Die daher einige (fast kaltansprache) Versuche meinerseits waren auch gescheitert aber wieder rückblickend halt sich die Zahl noch in Grenzen aber ich war einfach empfindlich...

Wie sieht das bei dir aus?
Beitrag Verfasst: Sa 26. Okt 2019, 10:15
  Betreff des Beitrags:  Re: Finde ich eine Freundin? Gedanken zum Thema und zum WFIE  Mit Zitat antworten
Hallo Lycaeus,

danke dir für den Hinweis. Mir ist das erst aufgefallen, als ich es veröffentlicht hatte. Vor der Neugestaltung des Forums, war das ein Bereich, in dem alle mitschreiben konnten. Auch Gäste.
Entsprechend war der Beitrag an alle gerichtet, die ihn lesen und vielleicht mitschreiben wollen.
Von außen hätten vielleicht auch ehemalige Teilnehmer aus dem genannten Forum den Weg hierher finden können.
Nun ist es eben für die angemeldeten Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die sich dafür interessieren.

Zitat:
Weiter ist meine Frage welche Richtung stellst du diese Thread auf?

Teils war es als eine Erinnerung an dieses nicht mehr existierende Forum gedacht. Teils auch an alle hier, die sich für das Thema "Freundin finden" interessieren. Vielleicht haben auch einige eine gute Beziehung und wollen darüber was erzählen.
Ich bin ja Single und entsprechend daran interessiert, wie es den anderen hier so ergeht.

Im Moment fühle ich mich auch etwas einsamer als sonst, denn es klappen nur wenige Gespräche für mich, so daß ich manchmal ganz allein dastehe. Vor einigen Wochen sah es besser aus, doch im Moment sind einige der oberflächlichen Kontakte nicht mehr da und neue sind im Moment auch nicht in Aussicht.

Freue mich über deine Beiträge und über die von allen die hier ebenfalls mitwirken.
Ein Gruß an die niederländisch sprechende Gruppe, denn da tut sich erfreulicher Weise einiges.

Liebe Grüße
Tipsler
Beitrag Verfasst: Do 17. Okt 2019, 15:33
  Betreff des Beitrags:  Re: Finde ich eine Freundin? Gedanken zum Thema und zum WFIE  Mit Zitat antworten
Hallo Tipsler,

Ich will mal melden dass diese Thread nicht ohne Benutzer Login sichtbar ist. Vielleicht ist das okay oder? Weiter ist meine Frage welche Richtung stellst du diese Thread auf? Vielleicht kannst du da, oder für mich, etwas genauer sein?

Liebe Grüsse, Lycaeus
Beitrag Verfasst: Di 15. Okt 2019, 21:34
  Betreff des Beitrags:  Finde ich eine Freundin? Gedanken zum Thema und zum WFIEF  Mit Zitat antworten
(Wie)-finde-ich-eine-freundin (Wfief oder WFIEF abgekürzt)

Da es aussieht, wie wenn hier wenig bis fast gar nichts los ist, dachte ich mir, ich starte hier im offenen Teil des Forums einen neuen Thread. Dadurch wird es möglich, daß diejenigen die mitschreiben wollen mitschreiben können und die die nur mitlesen wollen nur mitlesen können.

Wie in anderen Threads hier schon gesagt, im Psychotherapiepraxis.at Forum gab es vor Jahren die WFIEF-Threads, aus denen dann ein inzwischen geschlossenes Forum entstand, sowie weitere, meines Wissens nach ebenfalls längst wieder geschlossene Foren.
Antwortensucher hatte den Thread gestartet. Mit ihm und mit den vielen anderen beteiligten Personen am Thread oder den Foren die sich daraus entwickelten, besteht aktuell kein Kontakt.

Falls jemand Kontakt hat, kann diese Person ja gerne Interessierte kontaktieren. Vielleicht kommen ja neue Gespräche auf. Denn es wäre interessant, wie es den Leuten heute viele Jahre später inzwischen geht.

Über eine Bekannte wurde ich auf WFIEF und auch AB-Foren aufmerksam. Mir war unter anderem das "Ohne Erfahrung"-Forum bekannt. Danach dann der AB-Treff, wobei ich dann lieber bei WFIEF dabei war.
Pick-Up-Foren bekam ich am Rande auch ein wenig mit, hatte aber damit nur wenig zu tun.

Inzwischen bedauere ich das ein wenig, denn heute wäre es hilfreich den PU-Slang gut zu können, da es dann einfacher wäre, sich mit PUA zu unterhalten, die den Slang ja voll drauf haben und irgendwie manchmal erwarten, daß jeder das kann.

Da wir hier ja in einem Forum sind, wo es oft nicht darum geht die Frage "WIE es klappt", sondern ehr "ob es überhaupt klappt", dachte ich mir, ich zitiere den altbekannten Titel etwas AB/loveshy-gemäßer.

Finde ich eine Freundin?
Die Frage stelle ich mir auch ab und zu. Denn durch persönliche Umstände gelingt es mir auch immer wieder, auch nach Jahren noch alleine dazustehen.

Bin mal gespannt, ob dieser Thread sich durch viele Kommentare gut entwickelt, oder ob dieser Thread einfach versandet und bald wieder verschwindet.

Allen die mitlesen und mitwirken, wünsche ich eine gute Zeit
Tipsler
Beitrag Verfasst: So 13. Okt 2019, 17:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz