Aktuelle Zeit: Sa 21. Mai 2022, 07:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spielball der Emotionen
BeitragVerfasst: Fr 6. Feb 2009, 14:29 
Offline
Erfahrener Schreiber
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Jan 2009, 11:33
Beiträge: 197
Hallo Leute

Ich will mal einen Eigenschaft von mir ansprechen, die mir meistens sehr zu schaffen macht. Oft konnen recht kleine Ereignisse meine Stimmung grundlegend und für lange Zeit verändern. Wirklich deutlich geworden ist mir das in den letzten paar Wochen, durch zwei Ereignisse. Ein sehr positives und eines, dass eigentlich nicht so bedeutsam ist, aber trotzdem sehr negative Folgen hatte.

Bei ersterem geht es darum, dass ich seit langem wieder mal in einem Tanzklub war und mich dort sehr gut amüsiert habe. Ich bin zwar nicht spontan zum Partylöwen mutiert, war aber fur meine Verhältnisse mehr als komunikativ und hatte einfach Spass an der Sache. Durch dieses Erlebniss hatte ich gleich die nächsten zwei Tage richtig gute Laune. Also ein sehr schönes Erlebnis.

Bei letzterem war ich auf einer Art Meeting und hatte niemanden den ich kannte zum reden. Da ist mir aufgefallen, dass auch eine andere Frau alleine da sass und recht gelangweilt in die Gegend geschaut hat. Ich hätte sehr gerne ein Gespräch mit ihr angefangen, hab mich aber einfach nicht getraut. Und das hat mich sehr geärgert. Ich bin mir wieder wie ein totaler sozialer Krüppel vorgekommen. Ausgehend von dieser "schlechten" Erfahrung sind in den nächsten zwei Tagen viele andere schlechte Erinnerungen in mir hochgekommen und ich habe mich richtig dreckig gefühlt. Aber so richtig!

Ich hasse es, so dermassen die Kontrolle uber meine Gefühlswelt zu verlieren.

... wollt ich einfach mal gesagt haben.

_________________
WUFF WUFF


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 6. Feb 2009, 14:29 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spielball der Emotionen
BeitragVerfasst: Di 10. Feb 2009, 16:29 
Offline
Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2008, 19:19
Beiträge: 33
Hi foran,
das kenne ich ganz gut und es zeigt einem doch deutlich auf, daß man nicht eigentlich der Spielball anderer Menschen, sondern der der eigenen Gefühle ist. Andere Menschen drücken dann unweigerlich auf viele Knöpfe. Ich denke, eine Lösung besteht darin, sein Leben bewußter und intensiver zu leben und sein eigener Herr zu werden. Ich glaube es ist auch eine Frage dessen, inwieweit man es zulässt, zu einem Spielball zu werden.

_________________
"Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis. Vielleicht ist keines da." - Franz Kafka


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielball der Emotionen
BeitragVerfasst: Mi 18. Feb 2009, 13:07 
Offline
Erfahrener Schreiber

Registriert: So 14. Dez 2008, 20:21
Beiträge: 479
Wohnort: Bonn
Das kenn ich so von mir ueberhaupt nicht. Ich hatte von Jugend an (vorher kann ich mich nicht erinnern) die Faehigkeit meine Emotionen steuern zu koennen. Wenn wirklich mal etwas Scheisse ist, dann lenke ich mich ab, rede mir ein es hat auch gute Seiten usw. Und schon gehts mir wieder viel besser.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielball der Emotionen
BeitragVerfasst: Do 19. Feb 2009, 02:14 
Offline
Mitglied

Registriert: Di 27. Jan 2009, 07:28
Beiträge: 22
foran hat geschrieben:
Hallo Leute

Ich will mal einen Eigenschaft von mir ansprechen, die mir meistens sehr zu schaffen macht. Oft konnen recht kleine Ereignisse meine Stimmung grundlegend und für lange Zeit verändern.....


Grüss Dich foran.....

Deine hier eingebrachten Beispiele kann ich sehr gut nachvollziehen,weil es mir ganz ähnlich erging....

Gefühle lassen sich ganz schlecht bis gar nicht von einem selber beeinflussen....

Dein erstes Beispiel zeigt auf,dass Du es durchaus drauf hast ;-) Du kannst Dich amüsieren wenn es Dir einigermassen geht... ( ..die jeweilige Tagesform entscheidet da viel..)

dann war Deine alte Unsicherheit wieder da,an einem anderen als Du Alleine warst... der Mensch ist ein Rudeltier habe ich oft gehört,oder Gemeindamkeit macht stark....
beide durchaus menschliche Eigenschaften haben Dir diesen Abend versau*** weil Du niemanden bei Dir hattest und dort niemanden kanntest...sowas schüchtert durchaus ein ( kenne ich aus eigener Erfahrung..)

Du hast Dich über Dich geärgert...es begann eine Abwärts-Spierale,die Dich immer schlechter fühlen lies...bis es Dir richtig mies ging :-(

so wie ich dass sehe,liegt der Ausgangspunkt der ganzen Miesere in Deiner immer wieder auftretenden Schüchternheit begründet...da würde ich ansetzten und nicht bei der Bekämpfung der miesen Gefühle, die sich daraus ergeben.

auch ich war lange Zeit der Meinung gegen die mir unangenehemen Gefühle kämpfen zu müssen..ich habe festgestellt dass das erstens kaum möglich ist und jede Menge an Kraft kostet.
... und zweitens: ich nun viel besser leben kann, weil ich diese miesen Gefühle zulassen kann..sie gehören eben zu mir...

was ich damit sagen möchte ist : ich konnte meinen Blickwinkel bezüglich meiner (..miesen..) Gefühle ändern und sie daher zulassen (...was trotz alle dem nicht immer leicht ist auszuhalten ..)
... mir geht es so nun besser damit als vorher....

aufmunternder Gruß :-)

eumel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielball der Emotionen
BeitragVerfasst: Do 19. Feb 2009, 09:14 
Offline
Weiser

Registriert: So 14. Dez 2008, 17:05
Beiträge: 1104
Wohnort: hessen
find ich interessant,wie verschieden menschen mit ähnlichen problemen umgehen.
ich z.b.kann es mir im alltag schlichtweg nich erlauben,negativen gefühlen raum zu geben.ich habe zu funktionieren.hab drei jobs,muss 900euro miete ranklotzen,drei leute finanzieren.
hab mein dreivierteltes leben mich von meinen emotionen treiben lassen und stand damit immer auf der verliererseite.denn..emotionen sind schweine..lieferst du dich ihnen aus,spielen sie mit dir,ziehen dich letztendlich runter.
irgendwann nach 35jahren begriff ich,das ich ihnen nur ausgeliefert und deshalb machtlos bin,weil ich genau das zulasse..das sie mit mir machen,was sie wollen.
ich suchte nach wegen,damit umzugehen,auf eine gesunde,komplikationsfreie,nich noch zusätzlich zum alltag zeitraubende und effektive weise und landete beim positiven denken.dazu gibt es bücher,die besser anleitungen geben können als ich
der grundgedanke des ganzen jedoch is..alles,absolut alles was im leben abläuft,geht den weg über die gedanken.
sogar die liebe..aber das is ein anderes thema.
also..es is so..der mensch denkt den ganzen tag.bewusst und auch unbewusst.viel zeit verbringt er,weil ers nich besser weiss und das erstmal so ne automatik zu sein scheint,mit negaiven gedanken.oh nein,das schaff ich niiie,..oh mann..ich kann nimmer..ach,brauch ich gar nich erst probieren,geht wieder voll in die hose,wie all die male zuvor..usw.der mensch hat sich unbewusst dieses negative denken anerzogen und genauso kann er es sich auch wieder aberziehen,indem er e durch positive gedanken..und zwar jeden negativen gedanken sofort durch den entgegengesetzten positiven gedanken..ersetzt.
beispiel..ich steh morgens auf und da ich seit kindheit an nur 3,5 bis 4std.schlafen kann..und zwar in 95prozent aller nächte..bin ich stockmüde und denk mir manchmal..mensch,ich schaf diesen tag nich..sofort steure ich dagegen"ich bin topfit,es geht mir suuuper,ich schafe heut alles,was ich will!"
am anfang kommt man sich dabei reichlich bescheuert vor..nirmal..das eigne,selbst erworbene negative denken suggeriert einem"quatsch,du bist saumüde,du wirsts nich packen,du wirst den tag versauen!"aber dieses negative denken,so du es jeweils durch den positiven gegengedanken ersetzt,wird mit der zeit verschwinden.tatsache.sonst würd ich mein leben nimmer packen.
stimmt,es gibt menschen,die mit diesem positiven denken nich klarkommen,sie resignieren und sagen,das es bei ihnen nich klappt.die wahrheit is jedoch genau die,die in den büchern zu dem thema steht.sie haben einfach nich lang genug durchgehalten.je nachdem,wie tiefverwurzelt das anerworbene negative denken sitzt,kann es wochen bismonate dauern,bis der geist sich umerziehen liess.doch es klappt.immer und ausnahmslos.wenn man nie aufgibt.iemand,der positives denken praktiziert,wird damit auf dauer erfolglos sein!

_________________
urteile nie nach dem ersten blick-der mensch ist stets mehr als er scheint!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielball der Emotionen
BeitragVerfasst: Do 19. Feb 2009, 10:38 
Offline
Mitglied

Registriert: Di 27. Jan 2009, 07:28
Beiträge: 22
Hi Gabi..
das ist ja schon ein ganzes Paket was Du da ansprichst. Ich dachte die richtige Lösung gefunden zu haben ..nicht nur für mich sondern auch für andere....wie mir scheint habe ich da unrecht mit..daher Danke für Deinen Beitrag..!ich habe gelernt....meine erdachten Lösungen sind für andere unter umständen gar nicht passend. Ein Lernprozess findet grade bei mir statt,der sehr wichtig ist für mich *find*

bedankende_Grüße...
eumel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielball der Emotionen
BeitragVerfasst: Do 19. Feb 2009, 11:14 
Offline
Weiser

Registriert: So 14. Dez 2008, 17:05
Beiträge: 1104
Wohnort: hessen
ach eumel,lächel..wichtig is,das du den für dich richtigen,umsetzbaren weg gefunden hast..und wenn deine methode dich nich nur überleben lässt,sondern dies auch noch erfolgreich,was dein innenleben angeht,dann isses doch völlig ok!

_________________
urteile nie nach dem ersten blick-der mensch ist stets mehr als er scheint!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielball der Emotionen
BeitragVerfasst: Do 19. Feb 2009, 14:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Dez 2008, 13:36
Beiträge: 2018
Wohnort: Aldingen
eumel hier gibts kein richtig oder falsch. jeder mag seine eigene lösung haben eine allgemeine wirds kaum geben. aber solange die lösung für den einzelnen funktioniert ist das ja auch in ordung so ;)

_________________
ein "wir gefühl" verbinde uns so sagt man mir allein glaube ich es nicht.

Erlerne die Sprache der Verschwiegenen und gebe ihnen eine Stimme.
http://www.loveshy.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielball der Emotionen
BeitragVerfasst: Do 19. Feb 2009, 14:35 
Offline
Weiser

Registriert: So 14. Dez 2008, 17:05
Beiträge: 1104
Wohnort: hessen
ja,des seh ich genauso

_________________
urteile nie nach dem ersten blick-der mensch ist stets mehr als er scheint!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spielball der Emotionen
BeitragVerfasst: Sa 21. Feb 2009, 07:01 
Offline
Mitglied

Registriert: Di 27. Jan 2009, 07:28
Beiträge: 22
Danke danke ihr beiden..ich sehs auch genauso :-)

eumel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz